Volle Lotte Magic Letters: A-Z

Eigentlich hatte ich mir für dieses Jahr vorgenommen durchgehend bei Palaicas Fotoprojekt »Magic Letters« dabei zu sein.
Bei I bin ich ausgestiegen. Also hole ich jetzt alles nach!

Damit alles an einem Fleck ist, fange ich bei A an.

Die Überschriften sind immer mit den jeweiligen Magic Letters-Aufgabenseiten verlinkt. Dort findest du eine Linkliste aller Teilnehmer. Wenn du also viel Zeit hast und viele tolle Fotos sehen willst, klickst du dich da durch 🙂

Viel Spaß!

A wie Anfang

Zu sehen ist meine damals 4 Monate alte Tochter und ein Schnuller. Was keiner weiß, sie ist bis heute nicht besonders begeistert vom Schnuller. Ein Anfang war es trotzdem.

Hier geht es zum Beitrag von damals.

B wie bunt

Beim Thema »bunt« sind mir sofort die Buntstifte meines Sohnes eingefallen.

Hier geht es zum Beitrag von damals.

C wie chaotisch

Beim Kochen kam mir das Zeug in der Pfanne chaotisch vor.. tata!

Hier geht es zum Beitrag von damals.

D wie düster

Der jüdische Friedhof in Berlin-Weißensee reizte mich schon lange. Für das Thema »düster« eine ideale Location
Damals schickte ich gleich 2 Bilder ins Rennen!

Hier geht es zum Beitrag von damals.

E wie Eins

Die Eins entdeckte ich in Zandvoort auf der Rennstrecke. Es war der Beginn unsere Reisen während der Elternzeit und grob der Anfang, dass ich beim Magic Letters nicht mehr mitkam.

Hier geht es zum Beitrag von damals.

F wie Frühling

Von Zandvoort aus fuhren wir nach Paris ins Disneyland. Dort war Frühling. Ideal für den Magic Letters F.

Hier geht es zum Beitrag von damals.

G wie Geheimnisvoll

Mal wieder zu Hause. Geheimnisvoll ist dieses Haus, eine Querstraße von mir entfernt. Hier wird alles zugebaut, aber an diesem Haus tut sich nichts, obwohl es halbwegs gepflegt wird.

Hier geht es zum Beitrag von damals.

H wie hochkant

Hochkant ist nicht mein bevorzugtes Format. Doch im Straßburger Münster passte es ganz gut.

Hier geht es zum Beitrag von damals.

I wie Innen

Bis zu diesem Beitrag konnte ich mithalten bei Magic Letters. Zu sehen ist die Höllgrotte bei Zug in der Schweiz.

Hier geht es zum Beitrag von damals.

J wie jetzt

J wie jetzt kann ja irgendwie alles sein. Ich wünsche mir JETZT Palmen, Sonne und Meer!
Das Bild wurde 2010 in Taiba/Brasilien aufgenommen.

K wie Kunst

Vermutlich gibt es keinen dehnbareren Begriff als »Kunst«.
Das Bild entdeckte ich in Pisa und regt dich hoffentlich zum Nachdenken an.

L wie Licht

Licht ist ähnlich wie Kunst – schließlich dreht sich bei uns Fotografen alles um das Thema Licht.
Ohne Licht kein Foto!
Naheliegend ist ein Foto des Festival of Lights. Das hier zeigt die Projektoren, für den Dom.

M wie Metall

Ich musste tatsächlich zuerst an Slayer und Co. denken 🙂
Aber so ist es wohl nicht gemeint. Also überlegte ich etwas und landete irgendwann beim „Rostigen Nagel“ einem Aussichtsturm in der Nähe von Senftenberg.

Wenn man sich mit dem Splitt unten die Hände einreibt und gegen die Wand des Turms klatscht, entstehen nicht nur schöne Abdrücke, sondern auch krasse Sounds 🙂

N wie Nacht

Beim Thema Nacht fällt mir eine schöne Sommernacht dieses Jahres ein. Damals war ich mit der Canon G3 x unterwegs. Das Bild zeigt den S-Bahnhof Schönfließ.

O wie oben

Beim Thema „oben“ ist mir sofort dieses Bild eingefallen. Ich bin nicht oben, sondern mit der Kamera ganz unten. Mein Sohn ist aber oben, nicht hoch, aber oben! 🙂
Das Foto stammt vom August 2014, da machten wir eine kleine Tour zum Sender Zehlendorf um einen Geocache zu suchen.

P wie Panorama

Das Bild zeigte ich schon bei meinem Lieblingsbildern aus dem 1. Halbjahr. Es stammt von der Rigi in der Schweiz.

Q wie quirlig

Meine Kinder und der Strand. Dieses Bild stammt aus Lanzarote und ist exemplarisch dafür, was los ist, wenn die Kleinen am Strand sind. In der Zwischenzeit rennt die kleine Schwester auch mit 🙂

R wie Ruhe

Ich fahre total gerne Auto. Sehr gerne auch alleine weite Strecken. Am liebsten in der Nacht. Da habe ich meine Ruhe und höre Podcasts oder Musik.

Das Bild ist eines meiner wenigen nicht-schwarzweiß-Bilder bei Instagram.

S wie schwarzweiß

Auf Instagram machte ich dieses Jahr fast nur S/W-Fotos. Dort sind viele tolle Bilder entstanden. Richtig gut finde ich die Umkleidekabinen in Italien.

T wie Türen & Tore

2014 waren wir ein paar Tage in den Niederlanden. In Maastricht fotografierte ich auch einige Türen. Dabei entstand auch das erste Türselfie der Menscheitsgechichte 🙂

U wie unten

Wenn wir fliegen, will ich immer am Fenster sitzen. Ich kann dabei stundenlang aus dem Fenster nach unten gucken.

Dieses Bild zeigt die Straß von Gibraltar. Fotografiert bei unserem Rückflug aus Teneriffa.

V wie Verlassen, verloren, vergessen

Hier muss ich nicht lange überlegen. Ich liebe Lost Places und habe jede Menge Bilder davon. Einer der besten Lost Places waren die beelitzer Heilstätten.

W wie Wasser

Wenn es nicht so verdammt zeitaufwendig wäre, könnte ich die ganze Zeit Kitesurfen. Mit kleinen Kindern ist das aber blöd, weshalb ich zur Zeit kaum noch aufs Wasser komme.

Wenn es aber doch klappt, dann bin ich am liebsten alleine auf dem Wasser und habe meine Ruhe. Das Bild stammt aus Brasilien.

X wie Xenophilie

Das der Buchstabe X nicht ohne Fremdwort funktioniert ist irgendwie klar, oder?

Die Xenophilie (von gr. xénos „Fremd“ und philía „Freundschaft“) bezeichnet eine persönliche oder kollektive Vorliebe für fremde, unbekannte Dinge und Menschen.

Zu dem Thema hatte ich sogar schon einen Fototipp: Entdecke unbekannte Welten

Eine unbekannte Welt sind Makros! Das Foto schoss ich bei meinem Test des Sigma 105mm MAKRO.

Y wie Yellow

Wieder ein Fremdwort. 🙂
Alle Jahre wieder erscheinen bei uns im Garten viele gelbe Punkte. Das ist einer davon.

Z wie Zauber/haft

Zauber(haft) kann natürlich alles sein. Schöne Momente, schöne Bilder, schöne Erlebnisse etc.

Meine ganze Familie wurde von zwei Inseln verzaubert. Fuerteventura und Mallorca. Es vergeht kaum eine Woche, in der wir nicht davon Träumen wieder nach Mallorca zu fliegen. Unglaublich aber wahr!

Das Foto entstand auf dem Parkplatz der Höhle von Arta auf Mallorca.

Fertig! 🙂


Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

6 Kommentare zu “Volle Lotte Magic Letters: A-Z

  1. Markus

    Respekt! Das nenn ich volle Pulle!! Hammer Bilder dabei!
    Jetzt aber erstmal einen guten Rutsch ins Nuee Jahr, ist auch wichtig 😉

    1. Marc Autor des Beitrags

      Danke! Jupp, gibt wichtigeres als ein paar Bildchen im Internet 😀