Ich fahre total gerne Auto. Seit wir 2 Kinder haben, und ich die Flugpreise mit 4 multiplizieren muss, greifen wir für unsere Reisen vermehrt auf den PKW zurück.

Unsere 3 größten Touren aus dem letzten Jahr, stelle ich dir hier vor.

Kurze Erklärung:
Nächte gibt an, wie viele Nächte wir insgesamt übernachteten. Willst du die Tage wissen, dann sind das Nächte + 1.

 

km gibt an, wie viele Kilometer wir zwischen den einzelnen Punkten auf der Karte gefahren sind. In der Regel unternehmen wir von den Orten, in denen wir übernachten, viele Ausflüge mit dem Auto – teilweise mit bis zu 2h Fahrt. Um die gesamte Kilometerleistung des Roadtrips zu ermitteln, darfst du gut und gerne 500 – 1000km dazuzählen.

 

Basen gibt an, an wie vielen Orten wir übernachteten. Da wir mit 2 kleinen Kindern (damals noch Säugling) unterwegs sind, versuchen wir länger an einem zentralen Ort zu bleiben, und von dort aus einzelne Ausflüge zu unternehmen.

Tour 1: Berlin – Amsterdam – Paris

Unsere 1. Tour führte uns an die Nordsee nach Zandvoort in den Center Parcs. Von dort aus erkundeten wir Amsterdam und Haarlem.
Weiter ging die Tour nach Paris. Dort schauten wir uns die Grande Galerie de l’Évolution an, bestiegen den Eiffelturm und verbrachten insgesamt 4 Tag im Disneyland Paris.

Nächte14
km2351
Basen2

Karte anklicken, dann öffnet sie sich direkt in Google Maps!

Die wichtigsten Etappen:

Zandvoort (692km)

Zandvoort ist ein idealer Ausgangspunkt um einen Städtetrip nach Amsterdam mit Erholung an der Nordesee zu verbinden.

Unterkunft: Center Parcs Zandvoort (7 Nächte)
Fand ich super wegen dem Spaßbad. Der Eintritt dafür ist im Mietpreis für das Ferienhaus mit drin und so sind wir abends meist noch schnell ins Wasser gesprungen.

Unsere Aktivitäten rund um Zandvoort
  • Strandspaziergang (Buddeln usw.) – Strand geht immer!
  • Besuch der Rennstrecke – wow!
  • Grachtenfahrt Amsterdam – das muss sein
  • Stadtbesichtigung Amsterdam – Grasgeruch in den Gassen inklusive
  • Stadtbesichtigung Haarlem – super schön, aber achte auf die Fahrradautobahn in der Fußgängerzone
  • Spaßbad im Center Parcs

Serris (543km)

Serris (Val d’Europe) wählte ich als Basis, weil wir von dort recht einfach mit der Bahn in die Pariser Innenstadt fahren konnten und weil das Disneyland mit dem Auto in wenigen Minuten zu erreichen war. Wohnen war in Serris deutlich billiger als direkt im Disneyland.

Unterkunft: Séjours & Affaires Rive Gauche (7 Nächte)
Das Appartment hätte etwas größer sein dürfen, für die paar Tage aber vollkommen ausreichend. (Leider kein Geschirrspüler)

Unsere Aktivitäten in Paris
  • Tour Montparnasse -super um den Eiffelturm zu fotografieren
  • Eiffelturm – Sohnemann wollte unbedingt hoch
  • Muséum national d’Histoire Naturelle – richtig gut gemacht, lohnt sich
  • Disneyland Paris – grandios
  • Shopping im Val d’Europe – ein gigantisches Shoppingcenter

Blogposts von diesem Familien-Roadtrip:

Tour 2: Berlin – Straßburg – Vierwaldstättersee – Rapallo – Pisa

Unsere 2. Tour führte uns zunächst wieder nach Frankreich. Wir fuhren nach Straßburg. Von dort ging es weiter in den Europa Park und in den Schwarzwald, um dann nach Süden zu fahren.
Weiter ging es in die Schweiz. Mit einem Stopover in Stein am Rhein fuhren wir an den Vierwaldstättersee und genossen dort wundervolle Tage.
Aber auch die Schweiz war nur ein Zwischenstopp. Danach fuhren wir nach Rapallo an die ligurische Küste. Wir besuchten das malerische Portofino, die berühmten Cinque Terre und machten einen Abstecher in die Toskana zum Schiefen Turm von Pisa.

Nächte20
km3368
Basen5

Karte anklicken, dann öffnet sie sich direkt in Google Maps!

Die wichtigsten Etappen:

Mönsheim (675km)

Mönsheim wird dir bei unseren Roadtrips noch öfter begegnen. Dort bin ich aufgewachsen, dort wohnt meine Mutter, dort können wir umsonst übernachten. Außerdem liegt es Roadtrip-strategisch günstige bei Stuttgart an der A8.

Straßburg (118km)

Straßburg ist die Hauptstadt des Elsass und punktet mit einer tollen Altstadt und dem Europäischen Parlament. Da fahren wir sicherlich irgendwann nochmal hin – wir müssen mit dem Schiff noch fahren!

Herbolzheim / Europa Park (58km)

Herbolzheim wählte ich als Basis für unseren Besuch im Europa-Park und auf dem Vogtsbauernhof. Hier ist es ähnlich wie im Disneyland. Wohnen direkt im Europa Park oder in Rust ist deutlich teurer.

Unterkunft: Ferienwohnung auf dem Weingut Ringwald (3 Nächte)
Die Wohnung kann ich wärmstens empfehlen! Groß und super ausgestattet.

Stein am Rhein (via Mönsheim 179km)

Stein am Rhein ist ein malerisches, mittelalterliches Städtchen am Rhein und bietet sich super für eine größere Pause während der Fahrerei an.

Vierwaldstättersee / Morschach (128km)

Auf den Vierwaldstättersee bin ich nur gekommen, weil er halbwegs in der Mitte auf dem Weg nach Süden lag. Es ist traumhaft!

Unterkunft: Apart Holidays – Swiss Holiday Park Morschach  (4 Nächte)
Die Appatments sind Teil des Swiss Holiday Parks, so dass man die Einrichtungen mitbenutzen kann. Wir waren mal wieder im Spaßbad 🙂

Unsere Aktivitäten in der Schweiz
  • Mit der Zahnradbahn auf die Rigi – der berühmteste Aussichtsberg der Schweiz. Top!
  • Kloster Einsiedeln – So lala, vieles war geschlossen, weil wir außerhalb der Saison dort waren, außerdem war es bitterkalt.
  • Höllgrotten bei Zug – Höhlen halt, immer wieder schön.
  • Wandern rund um Morschach
  • Spaßbad des Swiss Holiday Parks

Rapallo (380km)

Rapallo liegt verkehrsgünstig an der ligurischen Küste. Von dort konnten wir mit dem Schiff nach Portofino, mit dem Zug zu den Cinque Terre und mit dem Auto nach Pisa.

Unsere Aktivitäten in Ligurien
  • Mit dem Boot zur Abtei San Fruttuoso – richtig schön und glasklares Wasser
  • Portofino besichtigen – schon schön, aber ich war etwas enttäuscht.
  • Baden und buddeln am Strand von Santa Margherita Ligure (Anfang Mai!)
  • Ausflug mit dem Zug nach Cinque Terre – mit kleinen Kindern ganz schön anstrengend.
  • Ausflug nach Pisa – endlich kann ich den Schiefen Turm abhaken!
  • Fahrt mit der Seilbahn zur Madonna di Montallegro – lohnt sich nicht unbedingt.

Unterkunft: Ferienwohnung in Rapallo – leider ist die nicht mehr im Netz (5 Nächte)
Schicke Wohnung direkt über einer Pizzeria und neben einem Spielplatz.

Pisa (136km)

Auch wenn ich als Kind fast jedes Jahr nach Italien fuhr. Die bekannten Sehenswürdigkeiten besuchten wir nie. Das hole ich jetzt Stück für Stück nach. Der Schiefe Turm von Pisa ist hiermit abgehakt!

Blogposts von diesem Familien-Roadtrip:

Tour 3: Fränkische Schweiz – Tirol – Neuschwanstein

Tour 3 führte uns wieder in die Berge. Zuerst in die Fränkische Schweiz wo wir die Gegend um Pottenstein unsicher machten und fuhren dann weiter nach Tirol ins Zillertal.
Zurück ging es vorbei am Schloss Neuschwanstein und der historischen Stadt Rothenburg ob der Tauber.

Nächte15
km1958
Basen3

Karte anklicken, dann öffnet sie sich direkt in Google Maps!

Die wichtigsten Etappen

Naumburg (252km)

Naumburg ist bekannt für seinen Dom. Wir nutzten die Stadt für eine Pause – leider regnete es. Trotzdem fanden wir eine lebhafte und schöne Stadt vor.

Wichsenstein (210km)

Nicht lachen, der Ort heißt tatsächlich so! 🙂
Es waren Pfingstferien und es war nicht einfach eine bezahlbare Wohnung zu finden. Deshalb landeten wir in Wichsenstein, etwas außerhalb von unserem eigentlichen Zielgebiet.

Unterkunft: Ferienwohnung Irmgard 2 (5 Nächte)
Kein Geschirrspüler und auch sonst nur so lala ausgestattet, dafür aber schön groß. Wenn du etwas anderes in der Preiskategorie findest, nimm lieber das! 🙂

Unsere Aktivitäten in der Fränkischen Schweiz
  • Stadtbesichtigung Bamberg
  • Teufelshöhle Pottenstein
  • Maximiliansgrotte in Krottensee
  • Sommerrodelbahn Pottenstein
  • Tretbootfahren in Pottenstein
  • Fossilien klopfen in Pottenstein
  • Besuch auf der Burg Rabenstein
  • Besuch in Tüchersfeld – der Ort mit den markanten Felsen
  •  …

In der fränkischen Schweiz gibt es wirklich viel zu entdecken. Nicht zu vergessen die Landschaft, die zum Wandern einlädt.

Eichstätt (126km)

Bei unserem Umzug von der fränkischen Schweiz ins Zillertal pausierten wir in Eichstädt im Altmühltal. An sich ein schönes Städtchen, allerdings war kaum was los.

Fügen im Zillertal (245km)

Ins Zillertal wollte ich schon immer mal und es lohnte sich. Du fährst durch einen Tunnel und bist kurze Zeit später in einer anderen Welt.

Unterkunft: Appartement Julian* (6 Nächte)
Super schön, mit Terrasse, Garten und sogar ein paar Spielgeräte für die Kinder. Allerdings kommst du ohne Auto von dort nirgends hin. (Mir egal.)

Unsere Aktivitäten in Tirol
  • Stadtbesichtigung Innsbruck – toll, ringsrum Berge
  • Swarovski Kristallwelten Wattens – klein aber oho! Würde ich sofort wieder hingehen.
  • WasserWunderWelt Krimml – sehr gut gemacht. Du wirst nass und hast Spaß dabei!
  • Wanderung entlang der Krimmler Wasserfälle – beeindruckend!
  • Besucherbergwerk Schwaz – spannend!
  • Sommerrodelbahn »Arena Coaster« Zillertal – richtig gut!
  • Kugelwald am Klungezer – Murmelbahn XXL

Schwangau (155km)

Schloss Neuschwanstein ist DIE Sehenswürdigkeit in Deutschland – klar musste ich da hin! Ich war vor ein paar Jahren mal nachts dort, das war richtig schön. Am Tage ist es die Hölle!
Ich dachte, dass an einem Freitag außerhalb der Ferien nicht viel los sei. Da lag ich komplett falsch.
Reserviere dir auf jeden Fall Karten im Internet, auch wenn es mehr kostet!

Mönsheim (242km)

Der obligatorische Zwischenstopp bei meiner Mutter.
Von Mönsheim aus besuchten wir die Landesgartenschau in Mühlacker und den Freizeitpark Tripsdrill.

Rothenburg ob der Tauber (163km)

Unglaublich, aber ich war vorher noch nie in Rothenburg. Jetzt war ich sicherlich nicht das letzte Mal dort. Rothenburg ist eine sau gut erhalten, mittelalterliche Stadt. Gerade für uns Fotografen genial!
Touristisch allerdings heftigst überlaufen – in den Restaurants und Läden wurden wir teilweise auf englisch begrüßt. 🙂
Rothenburg nutzten wir als Pause mit Erlebnis, bevor wir gegen Abend die Fahrt nach Hause begannen.

Blogposts von diesem Familien-Road Trip

Und sonst so?

Ich sagte es in der Einleitung schon, ich muss die Flugpreise mit 4 multiplizieren. Dazu kommt der Stress mit den Fluggesellschaften beim Fliegen mit Kindern unter 2 und die Kosten für einen Mietwagen.
Ich für meinen Teil werde deshalb auch in Zukunft Touren mit dem eigenen Auto machen.

Bonus: Mit 4 Personen ist es umweltfreundlicher als das Flugzeug!

Europa hat wahnsinnig viel zu bieten und in den Sommerferien sollten auch Touren von 4000km und mehr machbar sein.
Viel mehr ist mit Kindern und ohne Wohnmobil bei begrenzter Zeit nicht machbar.

Falls du richtig viel Zeit hast, kannst du noch viel größere Touren machen, wie z.B. Lena mit ihrer Familie. Auf ihrem Blog family4travel.de berichtet sie von ihrer 11 monatigen Tour durch Europa.

PS: In diesem Artikel verrate ich dir, wie wir lange Autofahrten mit Baby und Kleinkind meistern.
PPS: Fliegst du lieber? In diesen Beitrag packte ich mein Wissen zum Thema sicheres Fliegen mit Baby und Kleinkind.

Wie siehst du das? Fliegst du lieber oder fährst du auch gerne mit dem Auto? Was waren deine spektakulärsten Touren und was planst du für die Zukunft?


Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

4 Kommentare zu “Familien-Roadtrips: 3 selbsterprobte Touren durch Mitteleuropa

  1. Johannes

    Super Routen! Ich mach auch gerne Reisen mit dem Auto, auch wenn ich längere Fahrten an einem Stück nicht sooo toll finde. Aber die Flexibilität und der Preis sind 2 sehr schlagkräftige Argumente 🙂

    1. Marc Autor des Beitrags

      Wenn ich gute Podcast höre, will ich mit dem Fahren gar nicht aufhören. Mein Favorit ist CRE. Leider habe ich schon alle durch 🙁

  2. Konrad F.

    Beachtliche Strecken, die ihr da zurück gelegt habt. Mir gefallen besonders eure Fotos von Pisa, Schloss Neuschwanstein und Co. sehr gut. Respekt an den Fotografen. Keep it up!
    Gruß
    Konrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für deinen Kommentar! Klickst du auf den "Kommentar abschicken"-Button, erlaubst du mir, die von dir eingegeben Daten mit dem aktuellen Datum + Uhrzeit zu speichern. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.