Unsere Sommerferien: Viele Bilder, viele Kilometer, viele Erlebnisse

Die Tradition auf unseren Reisen (fast) täglich ein Bild auf Instagram zu posten, ziehe ich schon eine Weile durch. Zeit, die Bilder wieder in einem Beitrag zusammenzufassen.
Als Anlass nehme ich unsere Sommerferien.

Meine letzten Instagram-Zusammenfassungen:

Keine Zusammenfassung, aber wenn du dich fragst, warum alles schwarzweiß ist, findest du hier die Antwort.

Neben meinem täglichen Instagram Bild, zeige ich dir heute auch ein normales Foto!

Statistik und Route

Bevor es mit den Bildern losgeht, will ich dir einen Überblick geben über das, was wir gemacht haben, inkl. einer kleinen Statistik.

Ursprünglich hatte ich mir verschiedene Roadtrips überlegt. Mir war das aber alles zu teuer (hier kommt der Schwabe in mir durch), so dass wir uns ausschließlich in Deutschland bewegten und hauptsächlich bei der Verwandtschaft übernachteten.

Aber hey! Deutschland ist verdammt schön, man muss wirklich nicht so weit wegfahren, um tolle Dinge zu erleben!

Außerdem kannst du so einen sternförmigen Roadtrip machen. Dabei kommst du immer wieder zurück nach Hause oder suchst dir für länger eine Basis, von wo du Ausflüge machst.
Das ist nicht so stressig, wie ständig weiterzufahren, erst recht, wenn du mit Kindern unterwegs bist und kein Wohnmobil oder Campingbus hast.

Unsere Route auf der Karte

Die kleine Statistik

Statistik unserer Sommerferien
Neue Fotos auf der Platte3215
Kameras getestet1
Gefahrene Kilometer für Reisen & Ausflügeca. 3900
Anzahl der Flüge0
Anzahl der Übernachtungen23
Besuchte Länder1
Besuchte deutsche Bundesländer8

Unsere Sommerferien in Bildern

21.07.2016 – Bad Dürrenberg (Sachsen-Anhalt)

Heute beginnen die Sommerferien in Brandenburg und wir sind schon unterwegs. Unser Ziel ist Mönsheim in Baden Württemberg. Dort wollen wir meine Mutter besuchen.
Wenn du meine Tipps für lange Autofahrten mit Kindern kennst, dann weißt du, dass wir immer lange »Pausen mit Erlebnis« einlegen. Solch ein Erlebnis ist unsere Besichtigung des Gradierwerks in Bad Dürrenberg.

Gigantisch: Das Gradierwerk in Bad Dürrenberg [Sony RX100 III – ISO 125 – 24 mm (8.8 mm) – f/7.1 – 1/160 Sek.]

Instagram: Freie Plätze im Kurpark

22.07.2016 – Ritter Sport (Baden-Württemberg)

Direkt am 2. Tag der Ferien verschwitze ich ein Bild auf Instagram zu posten – liegt wahrscheinlich an der vielen Schokolade!
Heute sind wir nämlich bei Ritter Sport in Waldenbuch. Neben dem Shopping im Fabrikverkauf informieren wir uns im Museum über die Geschichte der Firma und die Herstellung von Schokolade.

Bei Ritter Sport gibt es nicht nur Schokolade, angeschlossen ist auch ein Kunstmuseum, die Sammlung Ritter. Auf dem Bild siehst du allerdings nur eine Bank vor dem Eingang. [Sony RX100 III – ISO 125 – 24 mm (8.8 mm) – f/5.6 – 1/160 Sek.]

24.07.2016 – Bad Urach (Baden-Württemberg)

Auf die Schwäbische Alb wollte ich schon lange mal wieder – weil’s schön ist! Also machen wir das!
Heute wandern wir in Bad Urach zum Gütersteiner Wasserfall, von dort zum Rutschfelsen und dann weiter zum Bad Uracher Wasserfall.

Der Wasserfall in Bad Urach: Nicht nur ich habe dort Spaß am Fotografieren. [Sony A65 (SAL18135) – ISO 100 – 45 mm (30 mm) – f/8 – 1/4 Sek.]

Instagram: Blick vom Rutschfelsen

25.07.2016 – Legoland Deutschland (Bayern)

Ich bin ein Freizeitpark-Narr, da sollte es dich wundern, dass ich vorher noch nie in Günzburg im Legoland war.
Erledigt!

Im Legoland ist einfach alles aus Lego! [Sony RX100 III – ISO 125 – 28 mm (10.42 mm) – f/5.6 – 1/250 Sek.]

Instagram: Die Allianz Arena aus Lego

27.07.2016 – Holiday Park Hassloch (Rheinland-Pfalz)

Nein, der Besuch im Legoland reicht mir nicht, heute erhöhe ich meinen Adrenalinspiegel mit Operation GeForce im Holiday Park Hassloch.

Der First Drop der Operation GeForce im Gegenlicht. [Sony RX100 III – ISO 100 – 70 mm (25.7 mm) – f/10 – 1/1600 Sek.]

Instagram: Operation GeForce

28.07.2016 – Hohenlohe Freilandmuseum Wackershofen (Baden-Württemberg)

Wir befinden uns auf der Rückfahrt nach Hause. Das Freilichtmuseum nutzen wir als »Pause mit Erlebnis« und verbringen den ganzen Tag dort.

Geranien in Wackershofen. [Sony RX100 III – ISO 250 – 47 mm (17.27 mm) – f/4.5 – 1/50 Sek.]

Instagram: Das Freilandmuseum in Wackershofen

29.07.2016 – Radtour zum Schloss Dammsmühle (Brandenburg)

Instagram: Hinter dem Schloss Dammsmühle

Das Schloss Dammsmühle ist mein »Local-Lost Place«. Dort radle ich öfter hin. Zeit, die Häuser dahinter zu erkunden (nur mit dem Smartphone ausgerüstet).

02.08.2016 – Radtour Nienhagen (Mecklenberug-Vorpommern)

Gestern bezogen wir Quartier in Rostock und heute radeln wir zum Gespensterwald von Nienhagen.

In den Gespensterwald muss ich unbedingt im Herbst – aber auch im Sommer ist es schön da. [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 53 mm (19.66 mm) – f/5 – 1/200 Sek.]

Instagram: Am Strand von Nienhagen

03.08.2016 – Karls Erdbeerhof Rövershagen (Mecklenberug-Vorpommern)

Dank unserer Karls-Jahreskarten (gibt’s auch hier in Berlin), entscheiden wir uns, den Regentag bei Karls in Rövershagen zu verbringen.

Ein Bewohner der Piep-Show bei Karls Erdbeerhof in Rövershagen. [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 100 mm (36.8 mm) – f/3.5 – 1/125 Sek.]

Instagram: Neue Rutschen bei Karls

04.08.2016 – IGA Park und Strand (Mecklenberug-Vorpommern)

Instagram: An der Messe in Rostock

Heute veranstalten wir ein Mini-Bloggertreffen mit Lena von family4travel im Rostocker IGA Park. Danach schlagen wir am Strand von Warnemünde auf. Fotos mache ich fast keine.

05.08.2016 – Warnemünde und das Auslaufen der Costa Favolosa (Mecklenberug-Vorpommern)

Strandtag! Wir treffen uns mit einem Kumpel am Strand und verabschieden die Costa Favolosa beim Auslaufen.

Kreuzfahrtschiffe könnte ich mir den ganzen Tag angucken. Je größer, desto besser! 🙂 [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 50 mm (18.624 mm) – f/4 – 1/80 Sek.]

Instagram: Der Teepott in Warnemünde

06.08.2016 – Strand und Kreuszfahrtschiffe again

Heute stehen gleich drei große Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Warnemünde und zwar die …

  • Birka
  • AIDAmar
  • Azamara Quest

Ich bin begeistert und vergesse Instagram dabei total. Mein Lieblingsbild des Tages schieße ich allerdings in den Dünen von Warnemünde.

Sand, Sand und nochmal Sand! Ich liebe den Strand von Warnemünde (auch wenn nicht immer die Sonne scheint). [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 38 mm (14.224 mm) – f/5 – 1/1250 Sek.]

15.08.2016 – Rügen (Mecklenberug-Vorpommern)

Nach einem kurzen Intermezzo zu Hause befinden wir uns jetzt auf der Insel Rügen. Dort besuchen wir das Kreidemusem bei Gummanz und beobachten die Schiffe vor Sassnitz.

Der kleine Königstuhl auf Rügen. [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 24 mm (8.8 mm) – f/8 – 1/400 Sek.]

Instagram: Im Kreidemuseum auf Rügen

16.08.2016 – Baumwipfelplfad und Störtebeker (Mecklenberug-Vorpommern)

Für mich neu auf Rügen ist der Baumwipfelpfad – den hohen Turm davon (das Adlernest) erkenne ich schon von Weitem – endlich dort, fällt mir nur noch ein Wort ein: Wow!
Abends schauen wir uns zum siebten Mal die Störtebeker Festspiele in Ralswiek an, wo ich das traditionelle Feuerwerk zum Abschluss fotografiere.

Das Abschlussfeuerwerk der Störtebeker Festspiele in Ralswiek [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 24 mm (8.8 mm) – f/9 – 11 Sek.]

Instagram: Auf dem Baumwipfelpfad

17.08.2016 – Binz (Mecklenberug-Vorpommern)

Auf Rügen war ich schon oft, im edlen Seebad Binz aber noch nie. Krass wie viele Villen hier stehen!
Beeindruckt bin ich von der futuristischen, ehemaligen Rettungsstation von Ulrich Müther.

Wie im Science Fiction, die ehemalige Rettungsstation am Strand von Binz. [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 86 mm (31.63 mm) – f/3.2 – 1/500 Sek.]

Instagram: Einfach das schönste Motiv in Binz

18.08.2016 – Feuersteinfelder und Karls again (Mecklenburg-Vorpommern)

Heute wuseln wir über die Feuersteinfelder und sind erneut in einem Karls Erlebnishof (Zirkow).

Mitten im Wald tun sich plötzlich die Feuersteinfelder auf. [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 24 mm (8.8 mm) – f/7.1 – 1/250 Sek.]

19.08.2016 – Büsum (Schleswig-Holstein)

Von der Ostsee fahren wir an die Nordsee. Unser Ziel ist Büsum, wo wir am Abend über das Watt wandern.

Das Watt am Abend. [Canon G7x Mark II – ISO 125 – 24 mm (8.8 mm) – f/5.6 – 1/30 Sek.]

Instagram: Erster Abend in Büsum

20.08.2016 – Helgoland (Schleswig-Holstein)

Meinen Kindern hatte ich schon so viel von der langen Anna erzählt, jetzt zeige ich sie ihnen!

Schafe gibt es zwar auch auf Helgoland, das Foto schoss ich aber abends in Büsum auf dem Rückweg zur Jugendherberge.[Sony A65 (SAL55300) – ISO 400 – 450 mm (300 mm) – f/5.6 – 1/100 Sek.]

Instagram: Die Lange Anna

21.08.2016 – Büsum – am Strand (Schleswig-Holstein)

Strandtag in Büsum, das beschließe ich jetzt einfach. Das Wetter sieht allerdings nicht nach Strand aus und außer uns laufen alle mit dicken Jacken und Mützen herum. Immerhin habe ich so die Gelegenheit, den Büsumer Schandfleck – das Hochaus – und das Watt zu fotografieren.

Auf dem Foto sieht es schöner, aus als es war! 🙂 [Sony A65 (SAL18135) – ISO 100 – 30 mm (20 mm) – f/20 – 20 Sek.]

Instagram: Das Hochhaus von Büsum

22.08.2016 – Wattwandern und Büsumer Meereswelten (Schleswig-Holstein)

Schon wieder an Tag, an dem ich Instagram vernachlässige – egal! 😀
Heute wandern wir mit kundiger Führung durch das Wattenmeer vor Büsum und bestaunen die Fischen und Reptilien in den Büsumer Meereswelten.

Ein Chamäleon der Büsumer Meereswelten. [Canon G7x Mark II – ISO 500 – 55 mm (20.211 mm) – f/2.8 – 1/60 Sek.]

24.08.2016 – Sterne im Wald (Brandeburg)

Wir sind wieder zu Hause und ich gebe Gas beim Test der Canon G7x Mark II … dafür stelle ich mich auf eine Brücke über die A10 und experimentiere.

Der Versuch eines Selbstporträts. [Canon G7x Mark II – ISO 500 – 24 mm (8.8 mm) – f/1.8 – 15 Sek.]

Instagram: Unter den Sternen

Lost Place somewhere in Berlin (Berlin)

Auch wenn die Sommerferien noch eine Woche länger sind, poste ich heute mein letztes Foto der Ferien auf Instagram. Auch dieses Foto stammt vom Test der G7x II, ich schieße es in einem Lost Place in Berlin.

Was man in Berlin alles so findest … [Canon G7x Mark II – ISO 125- 36 mm (13.464 mm) – f/4 – 1/800 Sek.]

Instagram: Lost Place in Berlin

Fazit unsere Sommerferien

Natürlich erlebten wir noch mehr, das siehst du an den Lücken im Datum. Aber das war das Wichtigste.

Fotografiert habe ich mit 3 verschiedenen Kameras und 3 verschiedenen Objektiven (wenn ich die der Kompaktkameras nicht mitrechne.) Hier findest du meine komplette Fotoausrüstung.

Mein fotografisches Highlight war mein Test der G7 x Mark II, eine Kamera, die ich im Laufe der Zeit wirklich lieben gelernt habe.

Abschließend kann ich nur sagen:
Schön war’s! Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte und wir in Büsum am Strand froren, in Warnemünde bei Regen in der Strandmuschel saßen und im Legoland bei 30°C vor uns hinbruzelten, hatten wir doch irre viel Spaß und haben wahnsinnig viel erlebt!

Ich bin schon auf’s nächste Jahr gespannt!

Wie war dein Sommer? Was hast du alles erlebt?

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

9 Kommentare zu “Unsere Sommerferien: Viele Bilder, viele Kilometer, viele Erlebnisse

  1. Markus

    Wow! Wow! Wow! Was für ein genialer Trip war das denn bitte?? Und Du warst am Uracher Wasserfall? Das ist bei mir ums Eck!! Wundervolle bilder die Du zeigst, allein das Sternenselfie ist es mehr als wert, veröffentlicht zu werden. Wirklich eine klasse Zusammenstellung! Herrlich! hat richtig Spaß gemacht dabei zu sein 😉

    1. Marc Autor des Beitrags

      Danke und ja, uns hat es auch Spaß gemacht! 🙂
      Du wohnst da ums Eck? Na dann will ich spätestens im Winter Wasserfall-Bilder sehen! 🙂

  2. Deen

    Das Bild das Auslaufen Kreuzfahrtschiffes ist ein absolut geniales Motiv!!!!
    Auch sehr gut gefällt mit der Baumwipfelpfad, das Hochhaus und das Watt am Abend.
    Kannst öfter mal Urlaub machen 😀

    1. Marc Autor des Beitrags

      Haha, gerne! 🙂 Ich komme nur mit dem Schreiben der Artikel dazu gar nicht mehr nach. Unsere Ausflug ins Harz steht ja auch noch nicht im Blog!

  3. Manuel

    Hi Marc,
    wie hast du deine G7x Mark II geschützt, insbesondere am Strand? Linsenschutz? UV-Filter? Irgendwelche Tipps? Habe auch einen Sandigen Urlaub vor mir… 🙂

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hallo Manuel,

      überhaupt nicht! 😀
      ich packe meine Kameras immer gleich wieder in die Hülle wenn ich fertig damit bin und verstaue die dann auch so, dass sie nicht sandig wird.

      Viele Grüße
      Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.