Ich bin Marc, begeisterter Papa, Blogger, Foto- und Reisefuzzi.

Als Familie sind wir jedes Jahr zwei bis drei Monate unterwegs. Immer dabei sind verschiedene Kameras, um das Erlebte festzuhalten.

Auf meinem Blog nehme ich dich mit auf unsere Reisen, gebe dir Tipps für bessere Fotos und Empfehlungen für Kameras und Zubehör, die den Anforderungen im Familienurlaub gerecht werden.

Mehr über mich, findest du hier.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

Und hier findest du meine aktuelle Fotoausrüstung.

Du hast Fragen, Anregungen...?
Schreib mir: marc@reisezoom.com

Das Jahr ist zu Ende, Zeit zurückzublicken und - fast schon Tradition - Fotos für Michaels Fotoparade herauszusuchen.

    Die geschätzte Lesezeit liegt bei ca. sieben Minuten. Zum Kommentieren solltest du drei Minuten einplanen und zum Teilen mit deinen Freunden eine weitere Minute.

    Im Zeitalter des Wandels: Rückblick + Fotoparade 2017/2

    Verrückt dieses 2. Halbjahr 2017. Bei mir hat sich so viel verändert, wie schon lange nicht mehr.
    Meine ganze Einstellung hat sich geändert, ich entwickelte mich vom Blogger zum Vlogger, zum iPad-User, Smartphone-Fotografen, Automatikmodus-Fan, Wiederholungstäter, Schulkind-Papa und ganz wichtig: der Grundstein für unser drittes Kind wurde auch in diesem Halbjahr gelegt.

    All das greift aber irgendwie ineinander. Die Entscheidung für ein drittes Kind war gleichzeitig eine Entscheidung zum Minimalismus. Sonst fehlt einfach der Platz im Haus und auch unterwegs kann ich nicht ständig mehr schleppen!

    Also entrümpelte ich, schmiss viele Dinge weg oder verkaufte sie und stellte alles auf den Prüfstand. Was brauche ich und was nicht? Wo kann ich Dinge zusammenfassen oder vereinfachen?

    Anfang des Jahres habe ich das Haus praktisch nie ohne Tasche verlassen, in der nicht mindestens eine Kompaktkamera war … oft sogar noch ein kleines Stativ, eine Powerbank, ein Schlüsselbund und ein dicker Geldbeutel.

    Heute habe ich keinen Schlüsselbund mehr. Ich nehme einen einzigen Schlüssel mit: den für die Haustür, komplett ohne Schnickschnack.
    Ich habe auch keinen richtigen Geldbeutel mehr, nur noch eine Hülle für meine Karten und ein paar Scheine. Und eine Kamera? Ich habe mit dem Galaxy S7 ein Telefon gefunden, dessen Bilder mir meist reichen … mehr brauche ich nicht und das passt locker in 2 Hosentaschen.

    Bevor ich mit dem eigentlichen Rückblick starte: Hier kommst du zur Zusammenfassung des ersten Halbjahres 2017.

    Wie gewohnt, verwurste ich meinen Rückblick mit der Fotoparade von Erkunde die Welt. Die Kategorien:

    • Landschaft
    • Licht
    • Schwarz-Weiß
    • Tiere
    • Natur
    • Nahaufnahme
    • Stadtbild
    • Farbkontrast
    • Essen
    • Aussicht

    Erschwerend kommt hinzu, dass ich mir selbst die Last auferlege, in diesem Beitrag nur Smartphone-Fotos zu zeigen.
    Es sind dann vielleicht nicht die allerschönsten Bilder, aber mich reizt diese Technik und ich will dir zeigen was damit ohne großen Aufwand geht.

    Nun aber los!

    Juli & August

    Im Juli startete ich mit dem Thema Smartphone-Fotografie richtig durch und testete das OnePlus 5 auf Herz und Nieren. Das Telefon hat eine grandiose Kamera-App und macht vieles besser als mein S7, aber zwei entscheidende Dinge leider nicht:

    • Es hat keinen optischen Bildstabilisator
    • HDRs werden schon bei kleinen Bewegungen matschig.

    Für die Kategorie Nahaufnahme der Fotoparade reiche ich dieses Foto des OnePlus 5 ein. Aufgenommen habe ich es mit einem Sternfilter. Zu Landschaft, Licht und Natur passt es aber auch.

    Unser größter Roadtrip des Jahres führte uns nach Tschechien, in die Welterberegion Hallstatt/Salzkammergut nach Österreich, nach Bibione an die Adria, nach Postojna in Slowenien, zu meiner Mutter, nach Warnemünde an die Ostsee und in die Kleinseenplatte nach Mirow.

    Den Roadtrip dokumentierten wir mit Vlogs auf unserem Familien-YouTube-Kanal:

    Neben den Videos schoss ich natürlich auch viele Fotos:

    Das Bild zeigt meine Frau beim Stricken am Hallstätter See. Aufgenommen mit dem Samsung Galaxy S7 [Kategorie: Farbkontrast]

    Das Foto für die Kategorie »Aussicht« schoss ich vom Welterbeblick, dem Skywalk über Hallstatt. Auch hier kam das Galaxy S7 zum Einsatz.

    Mein Foto der Kategorie Landschaft schoss ich auch mit der Galaxy S7, auch hier siehst du den Hallstätter See.

    Das Foto für die Kategorie Natur stammt von unserer Fahrt über die Großglockner Hochalpenstraße. Die Straße, die Landschaft mit ihrer kargen Vegetation (oder eben die Natur) dort oben faszinierten mich so sehr, dass ich gar nicht erwarten kann, wieder über die Straße zu fahren. Auch das Bild wurde mit dem Galaxy S7 aufgenommen.

    Wieder zu Hause experimentierte ich mit dem Smartphone und Makros. Dabei entdeckte ich einen Trick. Während ich mit der Fokuslupe manuell fokussiere, kann ich auch fotografieren. Klar ist das dann digital Zoom, aber sooo schlecht finde ich die Ergebnisse gar nicht.

    Kategorie Tiere. Aufgenommen mit dem Samsung Galaxy S7.

    September

    Anfang September stand bei uns ganz im Zeichen der Einschulung meines Sohnes. Die ganze Familie versammelte sich dazu bei uns und es wurde ein schönes Fest gefeiert.

    Auf dem Foto siehst du das frisch gebackene Schulkind mit seiner Schwester. Aufgenommen mit dem Samsung Galaxy S7 und eingeordnet in die Kategorie Schwer-Weiß.

    Außerdem war ich für jeweils einen Tag in Braunschweig und Magdeburg unterwegs. Auch dort experimentiere ich viel mit dem Smartphone, lernte ganz nebenbei aber wahnsinnig viel über die Reformation.

    Meinen Fotoparaden-Beitrag zur Kategorie Licht schoss ich bei einem Ausflug in den Ziegeleipark Mildenberg [Video].
    Mit den leuchtenden Ziegeln kannst du durch einen Rundofen laufen, die Farbe verändert sich dann entsprechend der an dieser Stelle herrschenden Temperaturen. Das ist super gemacht und kam bei uns Erwachsenen genauso gut an wie bei den Kindern.

    Da drin ist es wirklich ziemlich düster. Im Vordergrund ist meine Tochter Jalou, weiter hinten siehst du Lotti, ihre Cousine an einer deutlich heißeren Stelle. Auch dieses Foto habe ich mit dem Galaxy S7 aufgenommen, es ist verwackelt und wegen ISO 400 etwas matschig, für die Anzeige im Web reicht mir das aber.

    Oktober

    Bevor wir uns Ende Oktober nach Mallorca verabschiedeten, überraschte mich Adobe mit einem neuen Lightroom. Auf Mallorca waren wir nun schon den zweiten Herbst in Folge (Wiederholungstäter). Unsere Basis schlugen wir in Santa Ponsa und Alcudia auf.
    Auch diese Reise dokumentierten wir mit diversen Vlogs:

    Auch die Kategorie Stadtbild kann ich mit einem Foto aus Mallorca bedienen, aufgenommen in den Gassen Alcudias mit dem Samsung Galaxy S7.

    Dezember/November

    Die letzten beiden Monate standen bei mir ganz im Zeichen von YouTube. Dort gab ich richtig Gas und veröffentlichte jede Menge neue Videos.
    Außerdem kam mir zugute, dass ich von Canon die EOS M100 und die G1X Mark III für Tests ausleihen konnte.

    Bis auf ein paar Tage, die ich allein mit den Kindern bei meiner Mama verbrachte, waren wir nicht mehr großartig unterwegs. Eigentlich wollten wir uns wieder den Europapark im Winter anschauen, allein mit zwei Kindern war mir das aber zu heftig. Machen wir nächstes Jahr, dann mit drei Kindern! 😀

    Ausblick

    Nach diesem turbulenten halben Jahr wird es jetzt viel ruhiger, wir genießen zusammen die Schwangerschaft und dann unser frisches Kind. Reisen stellen wir hinten an.
    Ok, nicht ganz … ganz im Sinne des Wiederholungstäters, fahren wir nächstes Jahr wieder ein paar Tage ins Disney Land Paris. Ansonsten ist aber tatsächlich noch nichts geplant.

    Ich werde weiter an meinem YouTube-Kanal basteln, aber ich will auch wieder mehr Zeit hinter der Kamera verbringen. Ob das jetzt ein Smartphone ist oder nicht, ist mir egal.

    Hier im Beitrag waren absichtlich alle Fotos mit dem Smartphone geschossen, klar findest du an jedem Foto irgendwas, das mit einer größeren Kamera besser wäre … ist mir aber egal.
    Eine weitere Neuerung ist, dass alle Fotos mit Lightroom CC Mobile auf dem iPad Pro bearbeitet wurden. Ein weiterer Schritt zum Minimalismus und mehr Unabhängigkeit.

    2. Halbjahr 2017: Zusammenfassung in Zahlen

    Statistik 2017/2
    Neue Fotos auf der Platte7047
    Kameras getestet4
    Gefahrene Kilometer für Reisen & Ausflüge ca. 8460
    Strafzettel1
    Flüge2
    Übernachtungen auswärts48
    Freizeitparks2
    Neue Beiträge auf dem Blog28
    Neue Kommentare auf dem Blog429
    Besucher auf dem Blog211.874
    Seitenaufrufe347.756
    Neue YouTube-Videos Reisezoom.com40
    Neue YouTube Videos Muddivation50

    Stand: 29.12.2017

    … Kategorie Essen???

    Fast vergessen bei Michaels Fotoparade gibt es die Kategorie Essen. Ich fotografiere nie Essen! Dieser ganzen Foodporn-Sache kann ich überhaupt nichts abgewinnen.
    Wer Lust hat, kann aber den hier essen. Der wuchs bei uns im Garten. 🙂

    Auch hier handelt es sich um ein Foto des Galaxy S7.

    Die Kategorie „Schönstes Foto“ spare ich mir, mir gefallen alle Fotos, sonst hätte ich sie nicht ausgewählt. Ich habe bestimmt noch 200 andere Fotos, die ich hier zeigen könnte, irgendwann muss aber Schluss sein. 🙂

    Welches ist denn dein schönstes Foto hier?


    Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
    Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

    Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

    18 Kommentare zu “Im Zeitalter des Wandels: Rückblick + Fotoparade 2017/2

    1. Hartmut

      Lieber Marc, wie immer les ich deine Beiträge gern, seh mir gern deine schönen Bilder an und schmunzele zwischendurch immer wieder… einfach klasse.
      Ich bin ja nicht so der Fans von Vlogs, weshalb ich mich über jeder deiner Blogbeiträge freue (schaue aber schon auch mal auf TouTube bei euch rein, nur nicht so oft).

      Fürs neue Jahr wünsche ich euch alles Gute, v a für die Geburt eures dritten Kindes!

      LG von der anderen Seite der Erde.
      Hartmut

      1. Marc Autor des Beitrags

        Ganz ehrlich, ich lese tatsächlich auch mehr, als dass ich Videos gucke 🙂
        Gucke ich mir die Zahlen des Blogs und die der Videos an, muss ich zugeben, dass wir wohl eine Ausnahme sind.
        Mir macht beides Spaß und deshalb mache ich auch beides. Von daher musst du dir keine Sorgen machen, es kommen immer wieder auch Beiträge auf dem Blog.

        Viele Grüße
        Marc

    2. Michael

      Wow! Da tut sich ja einiges bei dir. Ein spannender Wandel! Ein toller Jahresrückblick!
      Vielen Dank, dass du diesen wieder im Rahmen der Fotoparade vornimmst! Gefällt mir super!

      Lg Michael

      1. Marc Autor des Beitrags

        Richtig, bevor ich Rost und Schimmel ansetzte, gebe ich lieber nochmal richtig Gas. 🙂

        Viele Grüße
        Marc

    3. Nicole

      Schöner Rückblick mit tollen Audsichten! Ich wünsche euch eine tolle Schwangerschaft und alles Gute für Nummer 3!
      Mir gehts wie Hartmut, ich bin sehr videofaul, überwinde mich aber hin und wieder 😉 Ich schieße auch viele Fotos mit dem Handy, besonders natürlich Schnappschüsse von den Kids. Im Blog habe ich dennoch meist DSLR-Fotos, aber auf Instagram gibts fast ausschließlich Handyfotos zu sehen. Ist für mich einfacher, schneller und direkter.
      Ein tolles 2018 euch!!!
      VG, Nicole

    4. Urs

      Eine richtig Fleissige Arbeiter Ameise ist der liebe Marc. Soger eine Tabelle mit Details zu Fotos, Videos usw. Ist das nicht wahnsinnig viel Aufwand für einen Beitrag? (hab jetzt nicht geschaut, machst du das bei all deinen Beiträgen??) Für die tollen Bilder muss ich dir Gratulieren. Wir sind wohl die 2 einzigen Reiseblogger, die vorwiegend mit Handys Arbeiten. Ich mag es auch klein und Handlich, möglichst unkompliziert. Ach ja, der Fliegenpiltz ist Wunderschön, sieht aus wie aus Platsik – hast den wohl im Kaufhaus geholt ?
      LG, Urs

      1. Marc Autor des Beitrags

        Hi Urs,

        ich bin doch nicht verrückt und mache zu jedem Beitrag solch eine Tabelle!!!
        Ich arbeite nicht vorwiegend mit Handys, mich fasziniert aber, was sich mit den kleinen Dingern zwischenzeitlich machen lässt und finde es teilweise übertrieben eine dicke Kamera zu nutzen, wenn man hinterher eh keinen Unterschied sieht.

        Der Fliegenpilz ist ohne Einladung einfach gewachsen, der letzte Herbst war bei uns extrem mit Pilzen. Es war alles voll … aber ich kenne mich da überhaupt nicht mit aus und lasse lieber die Finger davon.

        Viele Grüße
        Marc

    5. Julie

      Wow, das sind wirklich wunderschöne Aufnahmen! Und Wahnsinn, hätte nicht gedacht, dass die Kamera des Samsung Galaxy S7 so gut ist! Krass!
      Liebe Grüße
      Julie

    6. Angela

      Klasse Rückblick, Marc!
      Und superschöne Fotos. Der Großglockner steht schon lang auf meiner imaginären Liste. Dein Foto hat ihn jetzt ein ganzes Stück nach oben befördert.
      Liebe Grüße
      Angela

    7. Pingback: Fotoparade 2017 , ja das Jahr neigt sich dem Ende zu

    8. Pingback: Unsere schönsten Fotos aus dem zweiten Halbjahr 2017

    9. Andi

      Hi Marc,
      klasse Bilder. Ja, die Kameras in diesen Smartphones werden echt immer besser… aber viel liegt natürlich auch am Fotografen 😉
      Viele Grüße, Andi

    10. Miuh

      Schön die Fotos – und alle nur mit dem Handy? Gratulation! Spätestens da sieht man wieder, dass eben nicht nur die grösste und teuerste Technik zählt, sondern vor allem auch das Auge für ein Bild und die richtige Szenen. Liebe Reisegrüsse, Miuh

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Danke für deinen Kommentar! Klickst du auf den "Kommentar abschicken"-Button, erlaubst du mir, die von dir eingegeben Daten mit dem aktuellen Datum + Uhrzeit zu speichern. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

    3456789101112131415