Ich bin Marc, begeisterter Papa, Blogger, Foto- und Reisefuzzi.

Als Familie sind wir jedes Jahr zwei bis drei Monate unterwegs. Immer dabei sind verschiedene Kameras, um das Erlebte festzuhalten.

Auf meinem Blog nehme ich dich mit auf unsere Reisen, gebe dir Tipps für bessere Fotos und Empfehlungen für Kameras und Zubehör, die den Anforderungen im Familienurlaub gerecht werden.

Mehr über mich, findest du hier.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

Und hier findest du meine aktuelle Fotoausrüstung.

Du hast Fragen, Anregungen...?
Schreib mir: marc@reisezoom.com

Da ich ständig auf der Suche nach der perfekten Kamera für unterwegs bin, habe ich die komplette GxX-Serien von Canon getestet und verrate dir ihre Vor- und Nachteile und welches Modell ich für welchen Einsatzzweck empfehle.

Der Inhalt des Beitrags:

Die geschätzte Lesezeit liegt bei ca. 11 Minuten. Zum Kommentieren solltest du drei Minuten einplanen und zum Teilen mit deinen Freunden eine weitere Minute.

Canon G1 X Mark III vs. G3 X vs. G5 X vs. G7 X Mark II vs. G9 X Mark II – alle Kameras im Vergleich

Mit der PowerShot GxX-Serie hat Canon eine große Auswahl verschiedener Profi-Kompaktkameras im Programm, die fast jeden Wunsch befriedigen.
Aber welches ist die richtige Kamera für dich? Die Canon G1 X Mark III, das Modell  mit großem Sensor oder doch das Zoom-Monster G3 X, die G5 X mit Sucher, oder die G7 X Mark II ohne Sucher? Oder die kleinste im Programm, die G9 X Mark II?

Die technischen Daten

Technische Daten Canon PowerShot G1x Mark III & G3x & G5x & G7x Mark II & G9x
G1 X Mark IIIG3 XG5 XG7 X Mark IIG9 X
Abmessungen (BxHxT)115.0 x 77.9 x 51.4 mm123.3 x 76.5 x 105.3 mm112.4 x 76.4 x 44.2 mm105.5 x 60.9 x 42 mm98 x 57.9 x 30.8 mm
Gewicht inkl. Akku und Speicherkarte399 g733 g377 g319 g206 g
SensorgrößeCanon APS-C1.0-Zoll-Typ Back Illuminated CMOS1.0-Zoll-Typ Back Illuminated CMOS1.0-Zoll-Typ Back Illuminated CMOS1.0-Zoll-Typ Back Illuminated CMOS
Auflösung (Effektiv in Megapixel)24.220.220.220.220.2
BildprozessorDIGIC 7DIGIC 6DIGIC 6DIGIC 7DIGIC 7
Brennweite (nativ)15 – 45 mm8.8 – 220 mm8.8 – 36.8 mm8.8 – 36.8 mm10.2 – 30.6 mm
Brennweite (KB)24 – 72 mm24 – 600 mm24 – 100 mm24 – 100 mm28 – 84 mm
Optischer Zoom3fach25fach4.2fach4.2fach3fach
Blende2.8 – 5.62.8 – 5.61.8 – 2.81.8 – 2.82.0 – 4.9
Blende (KB)4.48 – 8.967.6 – 15.24.9 – 7.64.9 – 7.65.44 – 13.3
Serienaufnahme9 JPEG & Raw6 JPEG6 JPEG8 JPEG & Raw8 JPEG & Raw
Video1.920 x 1.080 60 B/s1.920 x 1.080 60 B/s1.920 x 1.080 60 B/s1.920 x 1.080 60 B/s1.920 x 1.080 60 B/s
ND Filterjajajajaja
Wi-Fi & NFCjajajajaja
Bluetoothjaneinneinneinja
Zubehörschuhjajajaneinnein
LCD schwenkbarfrei schwenkbar180°/45°ja; frei schwenkbar180°/45°nein
Auflösung Display (Pixel)1.040.0001.620.0001.040.0001.040.0001.040.000
Display Größe3"3.2"3"3"3"
Touchscreenjajajajaja
Auflösung Sucher (Pixel)2.360.000optional2.360.000--
Wasserwaagejajajajaja
Internter Bildstabilisatorjajajajaja
Laden per USBjaneinjajaja
Akkulaufzeit (Bilder)200300210240235
Preis*1094,99 €719,00 €579,99 €499,00 €363,00 €

* Stand der Preise: 01.02.2018

Kurze Erklärung zu (KB):
In diesen Zeilen habe ich die Brennweite und die Lichtstärke auf das Kleinbildformat umgerechnet. Da die Kameras unterschiedliche Sensorgrößen haben, lassen sich die Daten so einfacher vergleichen.

  • Crop Faktor G1 X Mark II: 1.92
  • Crop Faktor G1 X Mark III: 1.6
  • Crop Faktor G3 X, G7 X, G5 X, G9 X: 2.72

Die vollständigen technischen Daten und ein paar weitere Infos findest du bei Canon.de

Zusammenfassung: Die G7 X Mark II ist die beste Kamera im Feld

Falls du es eilig hast, hier meine ultimative Zusammenfassung.

Ich empfehle dir die G7 X Mark II, wenn du eine universelle und gut zu bedienende Kamera suchst. Ganz egal, ob sie als Zweitkamera neben einer »Großen« dienen soll oder als einzige Kamera.

Ich empfehle dir die G9 X Mark II, wenn du eine Zweitkamera für unterwegs suchst und Größe und Gewicht die wichtigsten Argumente sind.

Ich empfehle dir die G3 X, wenn du mehr Zoom brauchst, als eine G7 X Mark II bietet und du mit der Größe leben kannst.

Spielt Geld keine Rolle und du willst die beste Bedienung, einen Sucher, ein Schwenkdisplay … all das in einem halbwegs kompakten und gegen Staub und Spritzwasser abgedichtetem Gehäuse? Dann ist die G1X Mark III für dich die perfekte Kamera.

Bis auf den Preis sehe ich bei der G5X kaum noch Vorteile gegenüber der G1X Mark III, deshalb kann ich dir diese Kamera nur noch in Ausnahmefällen empfehlen.
Detailliertere Infos findest du dazu in meinem Vergleich der G1X Mark III mit der EOS M5 und der G5X.

Mit der G7 X Mark II bist du für fast alle Situationen gewappnet. Für mich ist das die beste Kamera der G-Familie.

Übrigens, wenn du dich für eine Canon G7 X Mark II oder eine G9 X Mark II entscheidest. Ich habe über die Einstellungen, die Bedienung und das Fotografieren mit den Kameras Ebooks geschrieben.

Ausführlich: G1 X Mark III vs. G3 X vs. G5 X vs. G7 X Mark II vs. G9 X

Canon PowerShot G1 X Mark III – die Kamera mit dem größten Sensor.

Die Canon G1 X Mark III ist der jüngste Spross im Programm und so verwundert es nicht, dass sie den größten Funktionsumfang bietet.

Die größten Vorteile der Kamera gegenüber den anderen Modellen ist der DualPixel-Autofokus und der größere Sensor.

Aber was bringt dir das?
Theoretisch bringt dir ein größerer Sensor weniger Rauschen, einen höheren Dynamikumfang und geringere Schärfentiefe bei gleicher Blende.
All das stimmt, allerdings kannst du mit einer G7X Mark II dank ihres lichtstärkeren Objektivs in nahezu allen Punkte mithalten.

Daher, und vor allem wegen des hohen Preises fällt mir eine Empfehlung für die G1X Mark III schwer.

Vor- und Nachteile der Canon G1 X Mark III

Vorteile

  • größter Sensor im Feld
  • tolle Bedienung
  • abgedichtetes Gehäuse
  • Sucher
  • bester Autofokus

Nachteile

  • teuer
  • relativ lichtschwaches Objektiv
  • kürzeste Brennweite im Feld
  • groß und schwer

Meine Empfehlung

Die G1X Mark III ist eine spitzen Kamera und lässt kaum Wünsche offen. Was sie kann, meistert sie mit Bravour.
Ich finde sie aber zu teuer und rate dir für das Geld besser eine EOS M6 (mein Test) ggf. mit Aufstecksucher zu kaufen.

Weiterlesen und kaufen

Canon PowerShot G3 X – der Superzoom

Die Canon G3 X teilt sich Sensor und Bildprozessor mit der G7 X Mark I, der G5 X und der G9 X. Leistung, Bedienung und Bildqualität sind ähnlich. Geht es aber um maximalen Zoom, lässt die G3 X alle anderen Kameras hinter sich.

Mit 24 – 600 mm (umgerechnet auf das Kleinbildformat) deckt die G3 X einen so großen Bereich ab, dass kaum Wünsche offenbleiben. Im Beispiel siehst du links 24 mm und rechts 600 mm.

Der Zoom ist echt der Hammer!

Der Haken an der Sache: Wegen des extremen Brennweitenbereichs leidet die Lichtstärke und auch das Packmaß ist wegen des großen Objektivs nicht klein.

Brauchst du aber solch eine Brennweite, kommst du um die G3 X kaum herum. In Sachen Preis/Leistung ist die Kamera unschlagbar.

Überlege dir aber gut, ob du die Brennweite wirklich brauchst. Ich bin die meiste Zeit mit viel weniger Brennweite und dafür mit kleineren Kameras unterwegs. Für mich ist die Größe der Kamera entscheidender als der Zoombereich.

Die G3 X ist so groß, dass du sie nicht immer mitnimmst.

Vor und Nachteile der Canon G3 X

Vorteile

  • guter, bewährter Sensor
  • großer Spielraum bei der Brennweite
  • optionaler Sucher

Nachteile

  • groß
  • schwer
  • lichtschwach

Meine Empfehlung

Du kommst um die G3 X nicht herum, wenn du solch einen großen Zoombereich willst. Wegen ihrer Größe sehe ich sie aber eher als Zweitkamera zu einer G7 X Mark II oder zu einer G9 X.

Weiterlesen und kaufen

Canon PowerShot G5 X – der Allrounder

Die G5 X ist quasi eine G7 X Mark I in einem größeren Gehäuse oder eine G1X Mark III mit kleinerem Sensor und älterer Technik. Das hat Vor- und Nachteile.

Die Vorteile gegenüber der G7 X Mark I:

  • Die G5 X liegt besser in der Hand.
  • Die G5 X hat einen Sucher.
  • Die G5 X hat ein universell klappbares Display.
  • Die G5 X lässt sich per USB laden.
  • Die G5 X hat einen Zubehörschuh

Die Nachteile gegenüber die G7 X Mark I

  • Die G5 X ist größer.
  • Die G5 X ist schwerer.

Der größte Vorteil gegenüber der G1X Mark III: Sie ist viel günstiger!

Ich habe bei meinen Tests festgestellt, dass der Sucher oft überschätzt wird. Solch kleine Kameras hältst du vor dich, guckst aufs Display und löst aus. Zumal alle Kameras mit einem Touchscreen ausgestattet sind und du diesen zum Auslösen und Fokussieren nutzen kannst.

Auch die zusätzlichen Knöpfe und Drehräder der G5 X brauchst du nicht unbedingt.

Vor- und Nachteile der Canon G5 X

Vorteile

  • guter, bewährter Sensor
  • eingebauter Sucher
  • universelles klapp- und drehbares Display
  • laden per USB
  • liegt gut in der Hand

Nachteile

  • zu groß für die Hosentasche
  • keine Touchpad-Funktion (kein Touch to Focus, während du mit dem Sucher arbeitest).

Knöpfe und Drehräder ohne Ende + das universellste Klappdisplay: Die Canon G5x

Meine Empfehlung

Ich würde eine G7 X Mark II der G5 X vorziehen, sie ist kleiner, leichter und in vielen Bereichen besser. Bei der Entscheidung G5 X vs. G7 X Mark I würde ich zur G5 X greifen – allein schon, weil sie sich per USB laden lässt.

Stehst du vor der Wahl G1X Mark III oder G5X, würde ich (wenn Geld keine Rolle spielt) zur G1X Mark III greifen.

Weiterlesen und kaufen

Canon PowerShot G7 X Mark II – mein Favorit

Die G7 X Mark II ist für mich die beste Kamera in der Familie. Sie ist so groß, dass sie gut in der Hand liegt, aber trotzdem in eine große Hosentasche passt.

Obwohl sie nicht so viele Bedienelemente hat wie die G5 X, lässt sich die G7 X II super konfigurieren und bedienen. Bei meinem Test blieben kaum Wünsche offen.

Außerdem ist die G7 X Mark II die schnellste Kamera im Feld. Dank des DIGIC 7 Bildprozessors läuft alles viel schneller und du hast weitere Vorteile wie bspw. Raw-Verarbeitung innerhalb der Kamera.

Mein Video zur Canon G7 X Mark II

Vor- und Nachteile der Canon G7 X Mark II

Vorteile

  • guter, bewährter Sensor
  • neueste Bildprozessor
  • schnell
  • klein
  • gut zu bedienen
  • universell einsetzbar
  • laden per USB

Nachteile

  • kein Sucher

Meine Empfehlung

Egal, ob als Zweitkamera oder allein mit der G7 X Mark II, die Kamera macht überall eine gute Figur. Für mich ist es die vielseitigste und beste Kamera der G-Serie.

Weiterlesen und kaufen

Canon PowerShot G9 X Marx II – die Unscheinbare

Kleiner geht nicht! Und Größe und Gewicht sind das unschlagbare Argument für die Canon G9 X.
Die Canon G9 x II hat den gleichen Sensor und Bildprozessor wie die G7 X Mark II.
Wegen ihrer Größe besitzt sie ein kleineres Objektiv mit weniger Brennweite und weniger Lichtstärke als die anderen Kameras im Feld. Zudem bietet das Gehäuse der G9 X wenig Bedienelemente und kein Klappdisplay.

Aber glaub mir, an die wenigen Bedienelemente gewöhnst du dich. Unterm Strich brauchst du nämlich gar nicht so viele Knöpfe beim täglichen Fotografieren.

Außerdem ist Canon G9 X dafür mit Abstand die leichteste und kleinste Kamera der G-Familie. Und die günstigste ist sie auch!

Die G9x im Größenvergleich mit der G5x

Vor- und Nachteile der Canon G9 X Mark II

Vorteile

  • guter, bewährter Sensor
  • sehr klein
  • sehr leicht
  • super Preis/Leistungs-Verhältnis
  • laden per USB
  • die G9 X gibt es in schickem silber

Nachteile

  • kein Klappdisplay
  • wenige Bedienelemente
  • lichtschwach
  • eingeschränkte Brennweite

Meine Empfehlung

Kommt es auf die Größe an, greif zur G9 X Mark II. Die Bildqualität ist für ihre Größe überragend. Für mich ist die G9 X die ideale Zweitkamera, wenn dir die G7 X II zu groß ist.

Weiterlesen und kaufen

Filmen mit den Canons?

Fast vergessen, Videos in Full HD kannst du mit allen Kameras drehen. Die G7 X Mark II ist bei YouTubern sogar ein hochbegehrtes Modell. Die Bedienung ist einfach, die Qualität gut.
Mit dem DualPixel-Autofokus der G1X Mark III bekommst du sogar den besten Video-Autofokus am Markt!
Trotzdem sind die Kameras in erster Linie zum Fotografieren da.
Bis auf die G3X hat keine der Kameras einen Eingang für ein externes Mikrofon und auch sonst sind die Video-Features eher rudimentär.

4k bietet keine der Kameras an.

Updates des Beitrags:

  • 24.02.2017: G9 X Mark I gegen die G9 X Mark II ersetzt.
  • 19.01.2018: G1 X Mark II gegen die G1 X Mark III ersetzt.
Was meinst du? Welches ist für dich die beste Kamera der G-Serie?

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

20 Kommentare zu “Canon G1 X Mark III vs. G3 X vs. G5 X vs. G7 X Mark II vs. G9 X Mark II – alle Kameras im Vergleich

  1. Bernhard

    Hallo,

    interessant zu lesen, aber für mich wäre aktuell keines der genannten Modelle ein Kandidat. Da ich vorrangig filme, stört es mich sehr, daß Canon bei allen Modellen die Existenz des 4K Formates ignoriert. Eine Lumix LX100 oder Sony RX100 IV (oder jetzt die neue V) sind für mich derzeit und in dieser Gewichtsklasse das Maß aller Dinge, andere Panasonic Modelle übrigens auch nicht, da sie entweder einen kleineren Sensor haben oder bei 4K Videos die Bildstabilisierung abschalten (die LX100 macht das nicht ..). Wenn Canon da mal nachlegen würde, wäre ich vermutlich gleich dabei, denn schöne Kameras sind das allesamt.

    Grüße,
    Bernhard

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hallo Bernhard,
      das ist natürlich ein Argument und da sieht man mal wieder schön, was für eine kleine Rolle das Thema „Video“ bei mir spielt.
      Aber ich werde das ergänzen.

      Danke und viele Grüße
      Marc

    1. Marc Autor des Beitrags

      Ooops, die Mark II empfehlen und dann die Mark I verkaufen ist natürlich doof! 🙂
      Vielen Dank, ich hab’s korrigiert.

  2. Bee

    Sehr ausführlich, Marc. Aufgrund deiner Blogparade komme ich gar nicht mehr aus dem Grübeln raus, Handy mit richtig guter Kamera, gibt es das überhaupt? Ich habe jetzt so viele Reviews gelesen und youtube Videos geguckt – Verwirrung komme über mich! Allerdings ist ein IPhone 7plus zu teuer, auch wenn es toll ist… ich tendiere am allerersten zu der G9X, weil sie so klein und leicht ist. Das Lichtschwache hingegen stört mich ein bisschen.

    Liebe Grüße, Bee

    1. Marc Autor des Beitrags

      Nachdem meine RX100 wohl nicht mehr zu retten ist, wollte ich mir zuerst auch eine G9X kaufen. Jetzt habe ich mir aber eine Sony Alpha 5100 mit einem 16 mm Pancake-Objektiv gekauft. Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, ob das so passt. 🙂
      Wenn es kleiner sein muss, muss halt das Smartphone her. Ich habe am Wochenende ein paar HDR-Aufnahmen damit gemacht und ich bin total begeistert und das Teil kostet nur 140€ (Moto G3) … muss also kein iPhone sein.

      Ich teste das mit der a5100 jetzt eine Weile, dann kommt ein Beitrag.

      Danke und viele Grüße
      Marc

  3. Martin Birnbacher

    Hallo Marc,
    kurze und kompakte Test für den praktischen Anwender der einfach nur Fotografieren will und sich mit Tabellen aus dem Messlabor und Testergebnissen von Kameras unter Laborbedingungen auseinandersetzen will.Einfach spitze gemacht!Ich nutze die Canon Powershot G1X Mark2 und bin nach wie vor der Meinung das es eine hervorragende Kamera ist obwohl Sie schon seit 2014 erhältlich ist.Es gibt sicherlich kompaktere Kameras die kleiner,leicher und mit wesentlich technischeren Neuerungen ausgestattet sind.Ich benutze Die Kamera als Werkzeug Sie liegt perfekt in der Hand, man kann alles manuell einstellen und mit dem optional erhältlichen Sucher und dem Anschluss für einen Kabelfernauslöser kann man dann schon richtig damit arbeiten.Gerade der 1,5Zoll Multi-aspect 12,8MP Sensor macht Sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen unschlagbar.Weniger ist manchmal mehr mir reichen die 12,8MP vollkommen aus.Ich würde Sie sofort wieder kaufen und weiterempfehlen.Die Unterschiede bei der Bildqualität sind bei den neueren Kameras so minimal das es eigentlich keine Rolle mehr spielt ob es eine G9X,G7xMark2,G5x ist.Alle diese Kameras machen hervorragende Bilder.Gruß Martin

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hallo Martin,

      dein Kommentar entspricht ja genau meinem Fototipp „Kaufe keine neue Kamera“ 🙂
      Sehe ich also genau so. Im Moment würde ich aber trotzdem warten, ob nicht bald eine G1 X Mark III kommt. Da bin ich schon gespannt drauf!

      Viele Grüße
      Marc

  4. Martin Birnbacher

    Canon hat auf der CES in Las Vegas eine neue G9x Mark 2 vorgestellt.Die Änderungen zum Vorgänger sind aber nur minimal! Gruß Martin

    1. Marc Autor des Beitrags

      Ja, habe ich gesehen und mich auch direkt für ein Testmodell gemeldet. Aber stimmt, hier sind es echt keine großen Änderungen. Für die G1 X Mark III erwarte ich allerdings einen neuen Sensor. Mal sehen, was kommt.

  5. Martin Birnbacher

    Hallo,
    Ich behalte die Canon G1X Mark2 da ich schon einiges an Zubehör investiert habe.Alleine der Aufstecksucher hat schon 200,- gekostet,Canon Ledertasche 60,- Sonnenblende 30,- Fernauslöser 20,- Die Kamera scheint recht beliebt zu sein.Auf verschiedenen Auktionshäusern erzielte Sie im Durchschnitt zu anderen Kameras relativ gute Preise!
    Gruß Martin

  6. Philip

    Hi Marc,
    guter Bericht, Danke hierfür. Ich bin auf der Suche nach einer neuen Reisekamera, die 400D ist in die Jahre gekommen und mit den 2 Objektiven für die jetzt anstehende Radtour durch den Himalaya schlichtweg zu schwer.
    Eigentlich gefiel mit die G5X am besten aber nach deinem BEricht bin ich wieder ins grübeln geraten. Ist den die Mark II der G5X in SIcht? Das würde meine Entscheidung vereinfachen 😉
    Gruß
    Philip

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hi Philip,

      mich würde es wundern, wenn die G5 X Mark II nicht bald kommt, aber wissen tu ich da auch nix.

      Warum die G5 X und nicht die G7 X II? Wegen des Suchers? Ganz ehrlich, ich habe mir den in der Zwischenzeit abgewöhnt, geht fast immer auch ohne.

      Viele Spaß bei der Tour, klingt spannend!

      Marc

      1. Philip

        Hallo Marc,

        danke für deine Reaktion. Auch wenn aktuell die Preise für die G5 X masiv fallen (Neu 570,- €) habe ich mir eine gebrauchte G5 X bestellt und erwarte Sie schon sehnsüchtig. Ich bevorzuge es eine gebrauchte zu kaufen weil es meine Ressource Geld schont und das Material auf meine Backpackertouren überpropartional leidet. Nun kann ich mir noch eine Reservekamera leisten.

        Die G5 X gefiel mir „In der Hand“ am besten. Der vorhandene Sucher war ein weiterer Stein im Brett. Dafür nehme ich gerne ein paar „Minderleistungen“ zur neuen G7 X Mark II in Kauf.

        Ja die Tour wird bestimmt spannend, bei Interesse kannst du sie auf http://www.phils-blog.com verfolgen.
        Gruß Philip

  7. JW

    Bei der G1X Mark III steht oben 529 EUR, aber wenn man den Link anklickt, sind es (logisch) 1.094 EUR.

    Dass die G1X relativ lichtschwach ist, finde ich nicht. Etwa gleich gut wie die G5X und G7X Mark II. Denn der Sensor ist ja dreimal so groß.

    Ich bin kein Canonist, aber die G1X Mark III mag ich, nur der Preis sollte eher bei 850 EUR liegen.

    1. Marc Autor des Beitrags

      Haha, das war wohl ein Freudscher-Vertipper und der Preis mein Wunschpreis! 😀
      Danke für den Hinweis. Ist korrigiert.

      Richtig, je nach Brennweite ist sie etwas lichtstärker oder lichtschwächer als die G5X bzw. G7X Mark II … aber halt viel teurer ohne soo viel mehr Leistung zu bieten. Aber die Preise fallen ja schon rapide, denn das sie zu teuer ist, denkt glaube ich jeder.

  8. Christina Thamm

    Hallo Mark,

    erstmal vielen Dank für Deine tollen Beiträge. Ich brauche nun doch mal Deine Rat. Ich besitze eine alte Canon 450D. Diese nutze ich kaum noch, keine Lust mehr auf Objektive und zu gross. Ich hatte sie noch letztes Jahr mit im Urlaub, habe aber gleichzeitig sehr viel mit meinem Samsung S7 geknipst (tolle Fotos hat das S7 gemacht). Trotzdem möchte ich ausser dem Handy eine richtige Kamera, nur halt nicht zu gross. Favorisiere die GX7 Markll oder die G1Xlll. Bin mir nicht sicher, ob ich auf den Sucher verzichten möchte. Die Kamera muss auch nicht unbedingt in meine Hosentasche passen. Videos sind auch nicht so wichtig aber nice to have.Wie sehr unterscheiden sich die Kameras im Low-Light? Macht die G1Xlll sichtbar schärfere Fotos? In welchen Punkten ist die G7 schneller? Die G1Xlll reizt mich schon, wäre da nicht der Preis…Vielleicht kannst Du mir bei der Beantwortung meiner beiden Fragen ja noch die Möglichkeit geben das eine oder andere zu überdenken.

    Gruß,

    Christina

  9. Ray Getty

    Eine wesentlicher Vorteil der Powershot G3 X ist wohl der Mikrofoneingang und der Kopfhörerausgang – allein das ist ein absolutes Kaufkriterium für die meisten Vlogger, zumal die G3 die einzige Powershot mit diesem Ausstattungskriterium ist.
    LG Ray

    1. Christina Thamm

      Danke Ray für Deinen Kommentar. Da ich die Kamera aber eher für Fotos nutzen werde ist es für mich nicht ausschlaggebend. Bei der G1Xiii reizt mich der Sucher (hab da irgendwie Bedenken das, wenn ich ihn doch vermisse, auch 500 Euro für die g7X viel sind). Bei der g7X finde ich das lichtstärkere Objektiv klasse. Könnte aber bei der G1X die ISO höher drehen, fragt sich nur wie die Fotoqualität dann aussieht. Keine leichte Entscheidung….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für deinen Kommentar! Klickst du auf den "Kommentar abschicken"-Button, erlaubst du mir, die von dir eingegeben Daten mit dem aktuellen Datum + Uhrzeit zu speichern. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

3456789101112131415