Freizeitpark Belantis mit Kleinkind & Baby: Erfahrungen und Tipps

Seit Jahren fahre ich auf der A9 am Schild »Belantis-Park« vorbei. Bis vor kurzem dachte ich, dass es sich um ein Industriegebiet handelt. Ganz falsch ist das nicht, schließlich wurde an dieser Stelle früher Braunkohle gefördert. Jetzt Steht auf dem Gebiet der größte Freizeitpark Ostdeutschlands!

Belantis findest du am südlichen Stadtrand von Leipzig, direkt an der A38. Von Berlin aus fährst du in rund 2 Stunden hin. Dresden, Halle, Chemnitz, Magdeburg, Erfurt usw. liegt alles im machbaren Einzugsgebiet.

Mein Tipp: Fahre über die A38, auch wenn es weiter aussieht. Belantis hat eine eigene Ausfahrt, das geht schneller, als über die Dörfer zu gurken.

Unsere letzten Freizeitparks (Disneyland Paris, Europa-Park, Tripsdrill und Hansa-Park) haben wir allein – als Familie – besucht. Ins Belatins sind wir mit Verstärkung eingefallen. Meine Schwägerin + Tochter waren dabei. Optimal für einen Test des Parks mit kleinen Kindern. Das Alter der Kinder: 0 / 4 / 6.

Die Eintrittskarten sind schnell gekauft, auf zum blauen Schloss. Das Schloss ist der Eingangsbereich des Belantis-Parks. Ein Pirat begrüßt uns. Er heizt die Freizeitparkstimmung gekonnt an, so dass wir freudig einen Bollerwagen leihen (7,50€) und endgültig durch den Eingang des Parks schreiten.
Rechter Hand stehen ein Karussell, ein Kettenkarussell und ein kleines Bähnchen. Extra für Kinder. Sohnemann rennt mit seiner Cousine in Überlichtgeschwindigkeit auf das Kettenkarussell zu. Beide dürfen alleine fahren. Premiere!
Der freundliche Mitarbeiter hilft beim einstiegen und startet das Karussell. Erst langsam. Er fragt, ob er schneller machen kann. Kann er!
Das andere Karussell wird auch gefahren. Sogar unser kleine Prinzessin darf mit. Dann zieht es die Kinder weiter ins »Tal der Pharaonen«, sie wollen zur Familienachterbahn »Cobra des Amun Ra« …

So verbringen wir den Tag. Es geht von einem Fahrgeschäft zum nächsten, unterbrochen nur durch die notwendige Nahrungsaufnahme (Kaffee, Eis, Pommes …) und einzelner Showeinlagen.

Aber der Reihe nach.

Belantis: Was ist das?

Fahrt des Odysseus, Flug des Ikarus und die Pyramide „Fluch des Pharao“

Wie schon erwähnt ist es der größte Vergnügungspark in Ost- und Mitteldeutschland. Er wurde 2003 eröffnet und ist damit wahrscheinlich der jüngste unter allen großen Freizeitparks in Deutschland.
Trotz des jungen Alters ist der Park nicht klein. Du findest im Belantis genügend Fahrgeschäfte und Attraktionen, um einen Tag auszufüllen.
Um einen zentralen See gruppieren sich insgesamt 8 Themenbereiche:

  • Schloss Belantis
  • Tal der Pharaonen
  • Strand der Götter
  • Land der Grafen
  • Insel der Ritter
  • Küste der Entdecker
  • Reich der Sonnentempel
  • Prärie der Indianer

Was du mit Kleinkind und Baby im Belantis machen kannst

Belantis ist ein Erlebnispark, der voll und ganz auf Familien mit kleinen Kindern ausgelegt ist. Das merkst du sofort.
Nicht nur die Karussells hinter dem Schloss Belantis (Eingang) sind für Kinder, in jedem Themenbereich gibt es etwas.
Am besten angekommen sind die Familienachterbahnen »Cobra des Amun Ra« und »Drachenritt«. Mit der »Huracanito« gibt es zudem eine Kinderachterbahn in denen die kleinen Adrenalinjunkies alleine fahren dürfen.

Es gibt verschiedene Spielplätze (auch einen Wasserspielplatz), einen Waldlehrpfad, eine Mitmachshow für kleine Ritter und eine für Piraten (Sohnemann hat jetzt ein Piratendiplom) und und und …

Bei der Piratenprüfung

Ab 4 Jahren und 1m Größe geht schon sehr viel. Ab 7 fast alles und ab 8 und 140cm ist auch die größte Hürde genommen: Die Wildwasserfahrt »Fluch des Pharao«.

Positiv aufgefallen ist mir, dass es vor dem »Fluch des Pharao« Spiele für die wartenden Kinder gibt. Außerdem halten sich Fahrgeschäfte für Groß und Klein in jedem Themenbereich gut die Waage. So dass den Kindern nicht langweilig wird, wenn sie nicht mitfahren dürfen. Am besten ist das bei der großen Achterbahn »Huracan« (ab 8 und 130cm) gelöst. Direkt daneben steht die kleine Version »Huracanito« (ab 3 und 90cm).

Blick vom Wasserspielplatz

Unsere Highlights im Belantis

Drachenritt

Drachenritt. Im Hintergrund steht Huracan

Der Drachenritt ist eine Familienachterbahn auf der »Insel der Ritter«. Es ist eine Art »Wilde Maus++«. Anfangs wollte ich gar nicht damit fahren, weil ich »Wilde Maus«-Bahnen hasse. Aber die Fahrt lohnt wirklich, nur die ersten 2 Kurven sind im »Wilde-Maus«-Style, danach wird es richtig gut.
Außerdem sind die Wagen gut gepolstert und die Fahrt ist sanft. Den Kindern hat es gefallen, mir auch.
Der Drachenritt ist das Belantis-Highlight der ganzen Familie.

Götterflug

Der Götterflug

Abgefahren ist der »Götterflug«!
Hier sitzt du in einer Gondel mit Flügeln. Das ganz Teil dreht sich in 22m Höhe mit 50km/h. Der Clou: Du kannst mit den Flügeln selbst bestimmen, was deine Gondel macht. Vom einfachen Karussell fahren (=nix mit den Flügeln machen), bis zu mehreren Überschlägen hintereinander ist alles drin.
Tolle Idee, die richtig Spaß macht!
Achtung: Nix für Kinder! Minimal 7 Jahre und 1,25m sind gefordert.

Gletscher-Rutscher

Der Gletscher-Rutscher

Der »Gletscher-Rutscher« ist im Prinzip der gleiche Ride wie der »Baracuda Slide« im Hansa-Park. Hier rutschst du mit einem Schlauchboot eine Wasserrutsche runter. Das macht super viel Spaß.
Der Unterschied zum Hansa-Park ist, dass es verschiedene Rutschen gibt. Eine fährt durch einen Tunnel und hat Kurven, eine andere ist eine einzige steile Abfahrt und 2 haben Wellen.
Auch ein Highlight für die ganze Familie (ab 3).

Kein Highlight: Huracan

Huracan

Der Lifthill von Huracan ist im ganzen Park präsent.
Senkrecht geht es hoch um dann im 95° Winkel nach unten zu brettern. Wow! Das macht Spaß. Danach die Ernüchterung. Die Bahn ist recht ruppig, ganz anders als andere Achterbahnen neueren Baujahrs. Huracan kann einen Vergleich mit einer »Fluch von Novgorod« im Hansa-Park, einer »Karacho« in Tripsdrill oder einer »blue fire« im Europapark nicht standhalten.
Versteh mich nicht falsch, die Bahn ist nicht schlecht und besser als viele andere Achterbahnen. Aber ich bin zwischenzeitlich Besseres gewöhnt.

Huracanito

Huracanito

Huracanito ist eine super Idee. Sohnemann, der auch große Achterbahnen gerne fährt, (wenn man ihn lässt) war begeistert. So begeistert, dass er ganz alleine immer wieder hingegangen ist, um damit zu fahren. Super Idee!
Nachteil: Seine 6 jährige Cousine war zu groß, um mitfahren zu dürfen.

Die Preise im Belantis

Die Eintrittspreise sind absolut fair, vor allem weil Kinder unter 5 Jahren nichts zahlen! Das ist ein großer Unterschied zu allen anderen Freizeitparks, in denen wir waren! Trotzdem wird für die Kleinen viel geboten. Respekt und Lob!

Die Eintrittspreise (Stand Juli 2015):
Kinder 5-10 Jahren: 27,90€
Erwachsene ab 11 Jahren: 29,90 €

Ab 3 Personen gibt es ein Familienticket (27,90€ p.P.). Ab 2 Besuchen lohnt sich auch schon ein SaisonTicket oder eine Jahreskarte.

Online kannst du auch ein Terminticket buchen (19,90€). Das geht aber nur an manchen Tagen. Es lohnt sich aber vorher zu schauen.

Hier findest du die kompletten Eintrittspreise in den Belantis-Park.

Die Preise für das Essen sind etwas höher als in anderen Parks. Ultimativ teuer ist es aber nicht und die Portionen können sich sehen lassen.
Spartipp: Nimm dein eigenes Essen mit!

Was mir noch gefallen hat

  • Freundliche, engagierte Mitarbeiter
    Es war nicht viel los, das merkte man den Mitarbeitern an. Beim Kettenkarussell fragte er uns, wie lange die Kleinen noch fahren sollen. Super!
    Beim Götterflug sagt der gute Mensch zu meiner Frau »aber nicht mehr so schreien« 🙂
    Lustig. Macht Spaß und wenn gerade keine neuen Fahrgeäste warteten durfte man auf Wunsch eine 2. Runde fahren.
  • Keine Wartezeiten
    Wir waren außerhalb der Saison da. Der Park war schön leer, wir mussten nirgends anstehen. So macht es richtig Spaß.
    In den Ferien ist sicher mehr los, aber Wartezeiten wie im Europapark oder Disneyland wird es im Belantis sicher nicht geben.
  • Viele Spielplätze
    Absolut super! Es gibt viele verschiedene Spielplätze für jedes Alter. Das macht richtig Spaß und ist super für uns Eltern um ein paar Minuten zu verschnaufen.

Was mir nicht gefallen hat

  • Parkplan unübersichtlich
    Es ist viel zu viel markiert. Z.B. einzelne Brücken so das du nicht unterscheiden kannst, ob es ein Fahrgeschäft ist oder etwas anderes. Außerdem fehlt mir eine Zeitangabe für die Shows.
  • Große Abstände zwischen einzelnen Fahrten
    Obwohl wir nicht anstehen mussten, hat es doch immer ziemlich lange gedauert, bis eine Fahrt beendet war. Bei vielen Fahrgeschäften sind die Abstände der Fahrten ziemlich groß.
  • Personell unterbesetzt
    Ich denke, der letzte Punkt hängt mit diesem hier zusammen. Bsp. war bei der »Cobra des Amun Ra« nur ein Mitarbeiter beschäftigt, der vor der Abfahrt jeden einzelnen Bügel kontrollieren musste. Das dauert!
    Beim »Flug des Ikarus« und der »Säule der Athene« war nur ein Mitarbeiter, so dass immer nur ein Ride betrieben werden konnte.
    Ich hoffe, dass während der Ferien mehr Mitarbeiter gleichzeitig im Park arbeiten.
  • Kurze Öffnungszeiten
    Außerhalb der Ferien hat Belantis nicht jeden Tag geöffnet und auch dann nur von 10 – 17 Uhr. Wir wären gerne länger geblieben.
    Die Zeit hat aber gereicht um alles zu fahren.
  • Schlechte Fotos
    Beim Drachenritt haben wir ein Foto gekauft (6,95€). Das Motiv ist toll, die Qualität nicht.
    Das Bild sieht aus als wäre es mit einer 15 Jahre alten Webcam aufgenommen und auf einem ebenso alten Drucker gedruckt. Sorry, aber so hat man keinen Spaß an diesem Erinnerungsstück.

Mein Fazit

Enten begleiten dich bei der „Fahrt des Odysseus“

Belantis ist zwar kleiner als die anderen Parks, aber dennoch nicht klein. Mich hat die Familienfreundlichkeit und die relative Nähe zu Berlin überzeugt.
Vielfahrer und Achterbahnfans kommen im Park nicht voll auf ihre Kosten, dafür haben Familien mit kleinen Kindern umso mehr Spaß.
100% Empfehlung für Familien!

Und du?

Warst du schon im Belantis? Wie hat es dir gefallen? Wirst du wieder hingehen?

Na dann… gehe raus und habe Spaß!

Marc

PS: Alle Fotos habe ich mit meiner RX100 MK3 aufgenommen.


Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

7 Kommentare zu “Freizeitpark Belantis mit Kleinkind & Baby: Erfahrungen und Tipps

  1. Adam

    Danke für den Bericht! Ich fahre an dem Park vorbei, immer wenn ich nach Polen unterwegs bin. Jedes mal denke ich mir, dass ich das nächste mal unbedingt vorbeischauen muss, vor allem wegen dem Hurican, den man von der Autobahn aus ganz gut sehen kann. Leider hat es bisher noch nicht geklappt. Gibt es dort außer dem Hurican auch andere gute „Erwachsenenachterbahnen“?

    1. Marc

      Hi Adam,

      der Götterfulg ist zwar keine Achterbahn, aber definitiv zu empfehlen. Auch den Drachenritt fand ich richtig gut, obwohl es eine Familien-Achterbahn ist.
      Wie im Fazit schon geschrieben, als Achterbahn-Fan kommst du im Belantis nicht voll auf deine Kosten, macht trotzdem Spaß!

      Liebe Grüße,
      Marc

  2. Belantis Fanclub

    Hallo Marc,

    recht herzlichen Dank für deinen durchweg positiven Bericht.
    Sehr gerne werden wir den bericht inkl. toller Fotos weiter verbreiten damit viele weitere Familien das AbenteuerReich BELANTIS besuchen werden. Habt Ihr bei der Ritterachterbahn auch das Verlies des Grauens getestet und wie hat es euch in der Prärie der Indianer gefallen?

    Herzliche Grüße
    BelantisFans.de

    1. Marc

      Hi Belantis Fans!

      Im Verlies des Grauens waren wir nicht, da waren zu viele Kinder bei uns mit im Gepäck 🙂
      Die Prärie der Indianer haben wir nur gestreift… gibt also noch offenen Punkte für einen weiteren Besuch!

      Liebe Grüße,
      Marc

  3. Gela

    Hallo Marc,
    Da gehts mir wie dir: an dem Schild an der Autobahn fahre ich nun auch schon seit Jahren mehrfach vorbei und ich dachte auch immer es handelt sich um ein Industriegebiet ;-). Schön, jetzt endlich zu wissen, dass das was Schönes ist 🙂

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hahaha ist ja Lustig 🙂

      Ein Kumpel von mir hat jetzt sogar Jahreskarten für die ganze Familie, der ist ständig dort … aber der wohnt auch im Süden von Berlin.

      Liebe Grüße
      Marc

  4. Pingback: Ich will Spaß, ich will Spaß! - unterwegsmitkind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3456789101112131415