Mallorca im Herbst: Volle Pulle Familienurlaub

Wir schreiben den 28. Oktober, es ist kurz nach 21 Uhr und ich sitze in einer 737 von airberlin auf dem Weg von Palma de Mallorca nach Leipzig/Halle.
Heute war unser letzter Tag auf der Insel. Nach dem Frühstück schmiss ich die Koffer in den Kofferraum unseres Mietwagens und dann ging es an den Strand der Playa de Palma.
Die Kinder tobten durch den Sand und das Wasser und wir Erwachsene setzten uns auf die Mauer der Promenade und kamen unserer Aufsichtspflicht nach.

Schön!

Blöd nur, dass ich mir heute einen Sonnenbrand geholt habe. Das merke ich jetzt, die Lippen und die Nase haben etwas abgekriegt.

Unglaublich!
Ende Oktober auf Mallorca einen Sonnenbrand!

Bevor wir vor 2 Wochen in Palma aus dem Flugzeug stiegen, konnte ich es selbst nicht so recht glauben. Ich studierte zwar Klimatabellen und beobachtete den Wetterbericht, aber so lange ich im schmuddeligen deutschen Herbstwetter saß, wollte ich nicht begreifen, das es einen Katzensprung weiter südlich noch so warm ist!

Ist es aber!

Bis auf einen wirklich miesen, regnerischen und mit maximal 19°C eiskalten Tag, war das Wetter immer gut!
Mal hatten wir bewölkte Tage, mal brutzelte die Sonne bei strahlend blauem Himmel herunter, so dass wir fast jeden Tag zur Abkühlung ins Meer sprangen.
Ins Meer? Klaro, bei einer Wassertemperatur von 23 Grad ist das kein Problem!

Liebeserklärung an Mallorca [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 28 mm – f/8 – 1/640 Sek.]

Sind die Herbstferien die besseren Sommerferien auf Mallorca?

Ich war jetzt das zweite Mal auf Mallorca. Das erste Mal mit einem Kind im Sommer 2013, damals 2 Jahre alt und jetzt mit 2 Kindern (5 und 2 Jahre) im Herbst.

Damals im Sommer war es toll und ich verliebte mich sofort in die Insel, jetzt im Herbst war es besser.
Besser weil es nicht so voll war und auch nicht so heiß.

Also ja, die Herbstferien sind die besseren Ferien für einen Urlaub auf Mallorca!

Die Nachteile im Herbst:

  • Die Regenwahrscheinlichkeit ist höher als im Sommer. Im Oktober gibt es auf Mallorca durchschnittlich 7 Regentage.
  • In der letzten Oktoberwoche werden auf Mallorca die Bürgersteige hochgeklappt. Viele Hotels und Restaurants schließen und auch viele Sehenswürdigkeiten sind nicht mehr geöffnet.

Aber diese Nachteile nehme ich gern in Kauf – allein schon wegen den leeren Straßen und dem Platz am Strand!

So werden die Buden an der Platja de Palma winterfest gemacht [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 26 mm – f/9 – 1/500 Sek.]

Mallorca: Zu groß für einen Urlaub

Da ich bei unserem ersten Besuch auf der Insel von ihrer Größe fast erschlagen wurde, wollte ich dieses Mal nicht nur an einer Stelle bleiben und von dort aus die Gegend erkunden, stattdessen wechselten wir 2x das Hotel.
Unsere erste Basis bezogen wir in Alcudia im Norden der Insel. Dann fuhren für ein paar Tage in den Südosten nach Cala d’Or und schlossen den Urlaub an Platja de Palma im Zentrum der Insel ab.

So haben wir viel von der Insel gesehen … aber selbst jetzt bleibt noch Luft für viele, viele, viele Familienurlaube. Mallorca ist riesig und Mallorca ist verdammt schön. Vor allem im Herbst!

Unsere Herbstferien auf Mallorca

Port d’Alcúdia

Die Bucht von Alcúdia kannte ich schon von unserem ersten Urlaub auf Mallorca. Damals machten wir dort eine kleine Pause und ich entdeckte den irre flachen Strand: Perfekt für Kinder!

Es geht noch etliche Meter weiter so flach ins Wasser hinein [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 85 mm – f/5.6 – 1/320 Sek.]

Und so stand es außer Frage, dass wir Alcúdia näher »untersuchen« werden. Und ja, der Strand wurde allen Erwartungen gerecht. Genial für Kinder!

Es ist so flach, dass sogar die Kleinsten ohne Probleme im Wasser spielen können. Durch den Schutz der Bucht gibt es auch keine großen Wellen und das Wasser ist schön warm.

Einziger Nachteil: Der Strand ist ziemlich hart und nicht besonders gut zum Buddeln. Außerdem stinkt der Sand, wenn du zu tief buddelst. 🙂

Trotzdem bekommt Alcúdia von mir das Siegel: Für Kinder genial!

Richtig viel gemacht haben wir dort allerdings nicht. Einmal wollten wir zu Cova de Sant Marti laufen und mussten kurz vor dem Ziel wegen einer Baustelle umkehren. Das holten wir später mit dem Auto nach.
Ansonsten waren wir fast nur am Strand. Die Kinder übten Schwimmen, bauten Sandburgen und wollten jeden Tag ein Eis. 🙂

Die Cova de Sant Marti bei Alcúdia – wegen der Gefahr von Erdrutschen leider geschlossen. [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/5 – 1/80 Sek.]

Nach 3 Tagen hieß es aber Abschied nehmen, unser Ziel war Cala d’Or im Südosten der Insel.

Auf dem Weg dorthin machten wir halt an der Cova de Campanet, einer der großen Besucherhöhlen Mallorcas und die Höhle mit dem längsten Spaghetti-Stalaktit Europas (oder der Welt?).

Der Eingang zur Cova de Campanet [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/3.5 – 1/3 Sek.]

Cala d’Or

In Cala d’Or vebrachten wir insgesamt 6 Nächte. Zuerst besuchten wir das Aquarium in Palma (das war am besagten miesen Tag), dann ließen wir uns bei einer Führung die Salinas de es Trenc zeigen und badeten am angeblich schönsten Strand der Insel: Es Trenc.

Außerdem erkundeten wir die verschiedenen Buchten von Cala d’Or, kletterten zur abenteuerlich gelegenen Piscina Natural und bestaunten den Es Pontas vor der Cala Santaniy.

Salz der Salinas de es Trenc – ein Besuch mit Führung lohnt sich definitiv! [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/9 – 1/640 Sek.]

Es Pontas vor der Cala Santaniy [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/11 – 2 Sek.]

Die Piscina Natural vor Cala d’Or. Achtung: Um dorthin zu kommen, musst du ein bisschen klettern! [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/10 – 1/640 Sek.]

Platja de Palma

Für die letzten 3 Nächte zogen wir an den Ballermann. Ich wollte wissen, ob das mit Kindern geht, weil es nah am Flughafen liegt und sich deshalb ideal für einen Kurztrip nach Mallorca eignet.

Fazit: Im Herbst geht es definitiv!

Von der Platja de Palma aus besuchten wir zuerst den Wochenmarkt in Sineu, gingen zum Plane Spotting und aßen irre viel Eis!

Auf dem Wochenmarkt in Sineu wird nicht nur touristischer Krimskrams verkauft, sondern auch allerlei Leckereien und sogar Tiere! [Sony A65 SAL35F18 – ISO 100 – 35 mm – f/4 – 1/125 Sek.]

Beim Planespotting waren wir natürlich nicht allein – ist halt immer wieder beeindruckend, wenn solch ein Vogel über einen hinweg donnert – noch besser ist es allerdings am Flughafen von Lanzarote. [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 40 mm – f/11 – 1/400 Sek.]

Mallorca im Herbst – Mein Fazit

Ich wüsste nicht, was man hätte besser machen sollen. Das Wetter war toll, die Insel leer, die Hotels gut und das Eis lecker!
Vielleicht werden wir auch die nächsten Brandenburger Herbstferien auf der Insel verbringen. Doof ist allerdings, dass die Ferien 2017 bis in den November gehen.
Da hat noch mehr geschlossen und es gibt deutlich weniger Flüge, was die Sache nicht ganz einfach macht.

Aber wir werden sehen!

Unsere Hotels auf Mallorca

Globales Condes de Acludia

Das Hotel ist nur wenige Meter von flachen Sandstrand entfernt und direkt in der City von Port de Acludia gelegen.
Abends gab es eine kleine Minidisco, bei der unser Sohn der einzige Teilnehmer war … das Publikum war eher älter. Trotzdem war alles schick und die Aussicht genial!

Web: Globales Condes de Alcudia

Das war die Aussicht aus unserem Hotelzimmer in Alcudia [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/9 – 1/400 Sek.]

Club Marthas Cala d’Or

Das Hotel ist recht weit weg von schönen Stränden. Die, die du zu Fuß erreichen kannst, haben mir nicht besonders gut gefallen.
Dafür ist das Hotel ein Traum für Kinder – ja, wir hatten wirklich Mühe, die Kinder zu Ausflügen zu überreden, weil das Animationsprogramm für die Kleinen so toll war. Einmal duften sie tagsüber dann zur »Kinderbespaßung«. Eigentlich finde ich das doof, aber so konnte ich wenigstens in Ruhe lesen und die Kinder hatten Spaß.
Abends ging es immer zur Minidisco.

Neben dem Hotel gibt es eine kleine Einkaufspassage mit ein paar Restaurants, ansonsten liegt es aber doch recht weit ab vom Schuss.

Web: Club Marthas

Die Kinder hatten ihren Spaß mit dem Animationsprogramm. [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 26 mm – f/4 – 1/2000 Sek.]

An der Cala Egos bist du vom Club Marthas recht schnell und auf dem Foto sieht es auch schön aus, rund um den Strand ist aber alles heftigst zugebaut – mir hat es nicht gefallen. [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/8 – 1/60 Sek.]

Pabisa Bali Platja de Palma

Das Hotel liegt direkt hinter der berüchtigten und (zumindest im Herbst) harmlosen Schinkenstraße.
Zur endloslangen Promenade und dem riesigen, feinsandigen Strand davor ist es ein Katzensprung.
Auch hier hatten wir eine grandiose Aussicht und total leckeres Essen. Dafür gab es zum Leidwesen der Kinder keine Minidisco.

Web: Pabisa Bali

Grandiose Aussicht aus dem Pabisa Bali [Sony A65 SAL18135 – ISO 100 – 35 mm – f/5 – 1/80 Sek.]

Warst du schon auf Mallorca? Zu welcher Jahreszeit?

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

4 Kommentare zu “Mallorca im Herbst: Volle Pulle Familienurlaub

  1. Marcel

    Mallorca und die ganzen Facetten der Insel sind einfach herrlich. Ich habe mich auch in die Insel verliebt. Da wir nun aber auf die Schulferien angewiesen sind, müssten wir mitten in den Sommerferien fliegen. Und bei der aktuellen Lage anderer Urlaubsländer habe ich Angst, dass es zu voll wird.
    Übrigens ist Mai eine wundervolle Zeit für die Insel. Alles ist noch schön grün vom Frühling und nicht verbrannt. Zu der Zeit sind am Ballermann auch nur Rentner oder Familien, also auch eine passende Zeit. Und meistens hat man schon viel Glück mit dem Wetter. Nur das Mittelmeer ist dann noch nicht aufgewärmt.
    Wir waren damals 2x im Royal Cristina und fanden das echt gut. Auch die Kinderanimation war wirklich nett.

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hallo Marcel,

      ja, Schulferien sind einfach Käse … aber ist halt so.
      Bei uns gibt es leider keine Pfingstferien, sonst wäre das bist auf das kältere Wasser auf jeden Fall eine Option.
      Vor 2 Jahren waren wir bei Genua Anfang Mai schon baden, das ist dann halt wie die Ostsee im Sommer 😀

      Viele Grüße
      Marc

  2. Johannes B.

    Ich war auch einmal jetzt mit der Familie auf Mallorca – und hab es nicht bereut. Es gab so viel zu erleben für die Kids, angefangen von den Höhlen über die Aquarien bis hin zu den Freizeitparks. Und wir hatten auch ein super Familienhotel, in denen die Kinder wirklich willkommen waren und wo es ein tolles Kinder-Animationsprogramm gab (das habe ich aus anderen Ländern auch schon ganz anders in Erinnerung leider). Hier noch ein paar Tipps, die ich auf einer anderen Seite gefunden habe in Bezug Familienurlaub auf Mallorca: https://www.marcelremusrealestate.com/blog/artikel/mallorca-mit-kindern-tipps-fuer-den-familienurlaub/.

    Gruß Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.