Mallorca 2013 – sofort verliebt

Auf Mallorca gibt es echt wahnsinnig viele schöne Ecken. 2013 sind wir nach langem Zögern das erste Mal nach Mallorca geflogen und sind seit dem infiziert. Jetzt weiß jetzt auch wieso so viele Leute von der Insel schwärmen.
Hier ein kleiner Einblick von dem was wir in 2 Wochen gesehen haben.

 

Mallorca 2013 – kleiner Reisebericht

Mallorca Cala Millor

Das war übrigens der Blick aus unserem Hotelzimmer. Schlecht war der nicht 😀

Unsere Basis war Cala Millor – hardcoremega Touribomber! Aber eigentlich gar nicht so schlecht, weil man mit einem 2-jährigen Abends wenigstens noch die verstopfte Fußgängerzone entlang schlendern kann und nicht auf einer einsamen Finca versauert.
Im Nachhinein finde ich es glaub weniger schlimm als vor Ort. Mir war es definitiv zu laut und mir war definitiv zu viel los, aber vielleicht würde ich trotzdem wieder hingehen.
Aber das war ja nur die Basis!

Einen Mietwagen mieten wir direkt ab dem Flughafen Palma für die gesamte Zeit, so waren wir flexibel und konnten uns die Insel angucken – genau das taten wir auch!

Zum Thema Mietwagen: Direkt am Flughafen in Palma zu mieten, ist um Längen billiger als vor Ort in Cala Millor. Und wenn du dann noch einen Vermieter nimmst, der nicht direkt am Flughafen ist, sondern über einen Shuttle erreichbar ist, wird es nochmal günstiger. Kann ich empfehlen!

Gut, wir waren also flexibel und schauten uns die Insel an. Die Größe der Insel hatte ich aber unterschätzt. Ist aber nicht schlimm, so kann man wieder hin 🙂

Was wir auf Malle gesehen haben

Klar: Cala Millor und Umgebung, dann waren wir in Palma und dort im Aquarium und tagsüber am pfuiteufel Ballermann (absolut nix für mich!!).

(Diese Aussage muss ich 2016 revidieren: ich war ein paar Tage mit der Familie im Herbst direkt am Ballermann. In der Jahreszeit ist es viel ruhiger und generell scheinen die „schlimmen Ecken“ immer kleiner zu werden.)

Wir waren am südlichsten Zipfel dem Cap de Ses Salines der Insel und am nördlichsten Zipfel dem Cap de Formentor. Außerdem haben wir uns die ganzen Höhlen angeschaut – Arta ist um längen besser als alles was es in Porto Cirsto gibt und dann eben noch einige Orte dazwischen:
Alcudia (super flacher Strand für Kinder und schönes Städtchen), Cala Ratjada (schöne Promenade aber die Strände sind dermaßen überfüllt, dass es mich echt wundert, dass die Leute da noch nicht übereinander liegen), Cala Figuera (kleines malerisches Fischerdörfchen) und vieles mehr.

Mallorca mein Fazit

Wie schon mehrmals gesagt, ich werde da wieder hin gehen. Dann natürlich in eine andere Ecke um etwas anderes zu sehen.
Außerdem muss ich mir die Bucht von Pollenca nochmal genau angucken, ich glaub nämlich, dass das ein echt guter Kitespot ist!

Bilder Mallorca 2013

Alcudia Hafen Mallorca

Der Hafen von Alcudia

Segway Tour Cala Millor

Segway Tour zum Castell de sa Punta de n’Amer. Wir sind nicht gefahren… wir sind gelaufen! 😀
Die Standen da nur 🙂

Zum Castell de sa Punta de n’Amer ist es ein schöner Spaziergang von Cala Millor aus und locker auch für supermegaunfitte Leute machbar.
Erstaunlich wie ruhig dort auf einmal alles ist.

Cala Millor Mallorca

Auf dem Weg zum Castell de sa Punta de n’Amer

Cala Figuera Mallorca

Das Fischerdörfchen Cala Figuera. Das Titelbild ist übrigens auch Cala Figuera

Porto Cristo Mallorca

Im Hafen von Porto Cirsto

Und noch mehr Bilder von Mallorca:


Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für deinen Kommentar! Klickst du auf den "Kommentar abschicken"-Button, erlaubst du mir, die von dir eingegeben Daten mit dem aktuellen Datum + Uhrzeit zu speichern. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.