Ich bin Marc, begeisterter Papa, Blogger, Foto- und Reisefuzzi.

Als Familie sind wir jedes Jahr zwei bis drei Monate unterwegs. Immer dabei sind verschiedene Kameras, um das Erlebte festzuhalten.

Auf meinem Blog nehme ich dich mit auf unsere Reisen, gebe dir Tipps für bessere Fotos und Empfehlungen für Kameras und Zubehör, die den Anforderungen im Familienurlaub gerecht werden.

Mehr über mich, findest du hier.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

Und hier findest du meine aktuelle Fotoausrüstung.

Du hast Fragen, Anregungen...?
Schreib mir: marc@reisezoom.com

Seit wir vor 2 Jahren das erste Mal in einem CenterParcs waren, fahren wir immer wieder hin ... warum und was uns daran gefällt, erfährst du in diesem Beitrag.

    Die geschätzte Lesezeit liegt bei ca. sieben Minuten. Zum Kommentieren solltest du drei Minuten einplanen und zum Teilen mit deinen Freunden eine weitere Minute.

    3x Center Parcs in den Winterferien – Erfahrungen eines Wiederholungstäters

    Als wir vor 2 Jahren zu unserem Elternzeit-Roadtrip nach Amsterdam und Paris starteten, landeten wir eher zufällig im Center Parcs von Zandvoort. Das Ferienhaus im Park war günstiger als eine vergleichbare Ferienwohnung. Von dort konnten wir locker zum Nordseestrand laufen oder mit der Bahn nach Amsterdam fahren. Außerdem war im Mietpreis für das Häuschen der Eintritt ins Spaßbad “Aqua Mundo” inklusive und auch sonst bot der Park tolle Dinge für die Kinder. (Streichelzoo, Spielplatz, Spielhalle, Fahrzeuge …)

    Klar – lange überlegen musste ich da nicht – seitdem waren wir drei weitere Male in einem Center Parcs.

    Letztes Jahr fuhren wir in den Center Parcs am Bostalsee und erkundeten von dort die deutsche Edelsteinestraße, Trier und die Geierlay Hängebrücke.

    Für 2017 lautete unser Ziel: »Center Parcs Bispinger Heide«.
    Von dort aus wollten wir Lüneburg, den Wildpark Lüneburger Heide und den Hannover Zoo erkunden.

    Wollten …

    Zuerst kränkelte mein Sohn, dann schloss sich meine Frau an. Bis auf einen Ausflug ins Spielemuseum und in die Filzwelt nach Sotau waren Ausflüge leider nicht möglich.

    Schlimm war das aber nicht!

    Schließlich wohnten wir in einem geräumigen Ferienhäuschen direkt am See, darin konnten wir eine Weile bleiben, ohne dass uns die Decke auf den Kopf fiel.

    Morgens in meinem Häuschen am See. [Lumix LX15 – ISO 800 – 8.8 mm – f/3.2 – 1/13 Sek.]

    Trotz eisiger Temperaturen bot der Park genug Abwechslung: Wir plantschten im Spaßbad »Aqua Mundo«, kletterten durch den Indoorspielplatz »Baluba«, bestaunten im Market Dome die Falmingos, Aras, Fische und Palmen und streichelten die Tiere des Kinderbauernhofs.

    Warum ich einen Ferienpark einer Ferienwohnung vorziehe

    Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber beim Urlaub im Ferienpark stelle ich mir immer vor, dass man den Park am Anreisetag betritt und ihn erst wieder am Abreisetag verlässt.
    Wie ich jetzt weiß, ist das in einem Center Parcs möglich – ohne, dass es mir langweilig wird!

    Unser Ferienhaus bei Nacht. Von den Nachbarn bekommst du gar nichts mit – ist alles sehr weitläufig und jeder hat genügend Platz. [Lumix LX15 – ISO 200 – 18.3 mm – f/2.8 – 50 Sek.]

    Bestimmt gibt es Menschen, die so Urlaub machen und ganz ehrlich, ich kann das sogar verstehen. Generell ist das für uns aber nur eine Basis, um die Gegend zu erkunden. Die Annehmlichkeiten, die mir solch ein Park im Vergleich zu einer Ferienwohnung bietet, sind dabei willkommener Bonus.

    Übernachten wir in einer normalen Ferienwohnung, fahren wird abends nach unserem Ausflugsprogramm nicht ins Schwimmbad.

    Im Center Parcs hingegen gehört der abendliche Besuch im Aqua Mundo zum Standardprogramm – das Schwimmbad ist eh da!
    Wenn du im Park wohnst, kostet es keinen Eintritt und es ist einfach zu erreichen – du kannst hinlaufen!

    Langweilig wird es sooo schnell nicht!

    Weißt du, wie toll das ist?

    Und jetzt, nachdem wir mehr oder weniger in der Bispinger Heide festsaßen, lernte ich auch die anderen Einrichtungen zu schätzen.
    Wir hatten durchgehend nasskaltes, mieses Wetter – klar, dass da der Indoorspielplatz gut angekommen ist.
    Aber selbst ohne Indoorspielplatz freuten sich die Kinder auf jeden Besuch im Market Dome.

    1. Weil es dort ein Eis gab. 🙂
    2. Weil sie dort die Flamingos, Aras und Fische beobachten konnten.

    Dort gibt es außerdem einen Supermarkt, Restaurants, Shops, Bowlingbahnen und und und …
    Am Bostalsee gab es sogar eine Indoor-Minigolfbahn – die haben wir in Bisipingen vermisst, denn die Outdoor-Bahn war zugeschneit und vereist.

    Speziell für Kinder werden verschiedene Aktivitäten und eine Betreuung angeboten, bis auf die Minidisco am Abend und einmal Kids Bingo, haben wir davon aber nie was in Anspruch genommen.

    Gut finde ich auch, dass die Endreinigung des Ferienhäuschens im Preis inbegriffen ist und dass ich mich auf einen Mindeststandard bei der Unterkunft verlassen kann. Bei privat vermieteten Ferienwohnungen ist das ja immer so eine Sache – im Center Parcs war bis jetzt immer alles gut.

    Am Bostalsee war bei unserem Besuch alles nigelnagelneu, aber auch in Bispingen war das Häuschen gut in Schuss.
    Den Häusern in Zandvoort siehst du zwar an, dass sie schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben – es war trotzdem sauber, es funktionierte alles und durchgelegen war auch nichts.

    Hier und da habe ich zwar schon gelesen, dass die Unterkünfte in manchen Center Parcs renovierungsbedürftig wären – nach drei Besuchen kann ich das aber nicht bestätigen. Keine Ahnung, ob meine Toleranzschwelle höher liegt oder ob wir einfach nur Glück hatten.

    Richtig gut finde ich, dass alles auf kleine Kinder ausgelegt ist. Sind Treppen im Häuschen, gibt es dort Gitter, dass die Kinder nicht runterpurzeln. Es gibt einen Wickeltisch, eine Sitzverkleinerung fürs Klo und einen kleinen Hocker im Bad.
    Perfekt!

    Das Foto ist nicht gestellt! So ein Hocker hat natürlich auch Nachteile! 🙂

    Es gibt sogar eine Abstellkammer: In Bispingen parkten wir darin den Kinderwagen, das Laufrad und den Roller – so stand nichts im Weg.

    Dank der Größe der Häuser – wir hatten immer eins für sechs Personen – macht es auch nichts aus, wenn du einen halben Tag da drin verbringst.

    Es ist immer Center Parcs Wetter

    Kannst du dich an die Werbung erinnern, in der es hieß, dass immer Center Parcs Wetter sei. Das stimmt! Dank der tropischen Spaßbäder und weiterer Indoor-Aktivitäten ist es egal, ob es regnet, stürmt oder schneit!
    Genau deshalb fahren wir auch während der Winterferien in den Park, den zu dieser Jahreszeit ist das Wetter tendenziell mies und die Tage kurz und kalt.
    Je nach Wetterlage unternehmen wir dann längere oder kürzere Ausflüge und verbringen den Rest des Tages auf dem Indoorspielplatz oder im Spaßbad.

    Bei unserem Besuch in der Bispinger Heide war es bitterkalt. Sogar die Seen im Park waren zugefroren. [Lumix LX15 – ISO 320 – 9 mm – f/5.6 – 60 Sek.]

    Ich kenne aber auch Familien, die im Sommer einen Center Parcs besuchten. Auch das geht! In Bisipingen und am Bostalsee gibt es Strandbäder und in Zandvoort die Nordsee – bei anderen Parks ist es ähnlich.

    Ich persönlich finde den Winter in Center Parcs aber besser, auch wenn ich den Vergleich mit dem Sommer gar nicht habe! 😀

    Spar-Tipps für deine Buchung

    Wie gesagt, ich bin ursprünglich im Center Parcs gelandet, weil es günstiger war als eine Ferienwohnung!
    Der Trick dabei: Reise außerhalb der Saison.

    Außerhalb der Saison heißt bei Center Parcs:

    • Meide die Schulferien. Das kannst du auch machen, wenn du auf die Schulferien angewiesen bist. Besuche dazu einen Park in einem Bundesland, in dem zu der Zeit keine Ferien sind.
    • Meide das Wochenende. Im Center Parcs buchst du ein Wochenende (Freitag – Montag), eine Wochenmitte (Montag – Freitag) oder eine ganze Woche. Wir nehmen immer die Wochenmitte!

    Weitere Spartipps:

    • Buche am Mittwoch, bei Center Parcs ist dann Crazy Wednesday, viele Angebote sind reduziert.
    • Abonniere den Newsletter – da bekommst du ständig irgendwelche Vergünstigungen geschickt und erhältst auch für deine erste Buchung direkt einen Bonus.

    (Pack-)Tipps für deinen Aufenthalt

    Nimm Laufrad, Roller, Fahrräder oder sonst einen fahrbaren Untersatz mit. Die Parks sind sehr weitläufig und die Wege manchmal ätzend lang. Außerdem sind die Parks mehr oder weniger autofrei. Du fährst nur zur An- und Abreise in den Park, sonst parkst du auf einem großen Parkplatz am Eingang des Parks.

    Packe Spülmaschinentabs ein! Es gibt zwar ein Küchenpaket mit 3 Tabs, die reichen bei uns bei einer Wochenmitte aber gerade so!

    Nimm Nescafe-Kaplsen mit! In Bispingen hatten wir eine Maschine im Häuschen.

    Ansonsten sind die Ferienhäuser im Center Parcs wie jedes andere Ferienhaus auch, du brauchst:

    • Salz, Pfeffer, Gewürze
    • Öl
    • Spülmittel

    Urlaub im Center Parcs: Mein Fazit

    Auch wenn ich nicht der Typ bin, der sich tagelang nur im Ferienpark aufhält, nutze ich den zusätzlichen Luxus eines Center Parcs gern.

    Vor allem in der »dunklen« Jahreszeit haben die Parks mit ihren Spaßbädern ihren Reiz.

    Wir kommen wieder!

    Warst du schon in einem Center Parcs? Wie hat es dir gefallen?

    Zum Weiterlesen


    Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

    Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
    Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

    Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

    Offenlegung:
    In den Center Parcs Bispinger Heide wurden wir eingeladen - den Rest bezahlten wir selbst.

    4 Kommentare zu “3x Center Parcs in den Winterferien – Erfahrungen eines Wiederholungstäters

    1. Bernd Kirchner

      Hallo Marc,
      ich bin in erst kürzlich auf deinen Blog gestoßen und was ich bisher gelsen habe, hat mich wirklich sehr erfreut!
      Als Vater eines aufgeweckten Sprößlings (3), bin ich immer dankbar für praktikable Reisetipps mit dem Nachwuchs.
      In Center Parks waren wir bisher noch nie, könnte aber dank deiner wertvollen Tipps eine gute Überlegung sein!
      Und da ich auch selber enthusiastischer „Sony-Shooter“ bin, finde ich auch deine Beiträge zu den Kameras sehr hilfreich!
      Jedenfalls freue ich mich darauf weiter von dir zu lesen und schmeiß ich dir einfach mal ein „Keep on the good work“ entgegen. Man liest sich!;-)

      1. Marc Autor des Beitrags

        Hallo Bernd,

        vielen Dank, sowas lese ich natürlich gern!

        Ja, Center Parcs sind gerade in der „dunklen“ Jahreszeit für mich eine echte Alternative geworden. Ich kann es wirklich empfehlen!
        Probiert es einfach aus!

        Viele Grüße
        Marc

    2. Timo

      Hi,

      Ich war kurz vor Weihnachten in de Eemhof. Alles da war man braucht, aber im Detail nicht überzeugend, so dass ich nicht nochmal hinfahren würde oder eine Empfehlung gäbe.

      LG

      1. Marc Autor des Beitrags

        Hi Timo,

        ja, Geschmäcker sind verschieden. Ich habe mir gestern überlegt an Ostern wieder einen Ferienpark als Ausgangsbasis zu suchen, allein schon, damit der Kurze endlich richtig schwimmen lernt 🙂

        Viele Grüße
        Marc

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Danke für deinen Kommentar! Klickst du auf den "Kommentar abschicken"-Button, erlaubst du mir, die von dir eingegeben Daten mit dem aktuellen Datum + Uhrzeit zu speichern. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

    3456789101112131415