Idar-Oberstein: Die Edelsteinregion bei Regen [Mit Kind und Kamera]

| Lesezeit ca. zwei Minuten

Dass sich in Idar-Oberstein alles um Edelsteine dreht, war mir bewusst. Mir war jedoch nicht bewusst, dass es so krass ist!
In der Stadt reiht sich ein Großhandel, ein Geschäft, eine Schleiferei usw. an die andere. Auch die deutsche Diamant- und Edelsteinbörse steht in der Stadt.

Unser Besuch lohnte sich allein schon, um zu sehen, dass sich dort wirklich alles um Edelsteine dreht.

Wir besuchten die Edelsteinregion Anfang Februar – voll außerhalb der Saison.

Vieles war geschlossen, aber das Deutsche Edelsteinmuseeum erwachte einen Tag vor unserer Ankunft aus dem Winterschlaf und so steuerten wir dieses direkt an.

deutsches-edelsteinmuseum-idar-oberstein-1

deutsches-edelsteinmuseum-idar-oberstein-2

Als Familie zahlten wir 15€ und 2€ für die Fotoerlaubnis. Die Fotoerlaubnis kannst du dir schenken, ich fand das Museum nicht sonderlich fotogen. Generell war es nicht so spannend, was sicherlich daran liegt, dass mich Edelsteine und Schmuck nicht interessieren.

Den Kindern hat es dafür umso besser gefallen. Direkt am Eingang bekamen sie einen kleinen Edelstein geschenkt und als das Geglitzern und Funkeln losging, sprangen sie aufgeregt durch die Räume. Aufgelockert wird die Ausstellung durch Modelle, die die Verarbeitung der Steine zeigen.

Anfahrt:
Hauptstraße 118, 55743 Idar-Oberstein
Parken kannst du kurz dahinter auf der rechten Seite, gegenüber der Börse.

Öffnungszeiten:
10:00 – 17:00 Uhr, im Sommer länger; im Januar 2 Wochen geschlossen.

Web: edelsteinmuseum.de

Unser nächster Halt führte uns in die Edelstein-Erlebniswelt. Wie der Name schon sagt, läufst du dabei durch verschiedene Themengebiete, die mehr oder weniger etwas mit Edelsteinen zu tun haben.
Der Eintritt beträgt 4,50€ pro Erwachsenen, Kinder bis 6 sind frei. Kaufst du im Anschluss im Fabrikverkauf ein, bekommst du 1€ Rabatt.
Da wir ständig in großen Freizeitparks unterwegs sind, ist es schwer, uns zu beeindrucken. Die Erlebniswelt ist ganz nett und bei Regen kannst du dir die auch anschauen. Bei schönem Wetter würde ich nicht hingehen.

edelstein-erlebniswelt-idar-oberstein

Anfahrt:
Nahestraße 42
55743 Idar-Oberstein

Öffnungszeiten:
ganzjährig Montag – Freitag 9 – 18 Uhr, Samstag 10 – 18 Uhr im Sommer auch an Sonn – und Feiertagen

Web: goldgottlieb.de

Weiter ging es entlang der deutschen Edelsteinstraße nach Asbacherhütte. Dort steht die alten Edelsteinschleiferei von Ernstotto Biehl.

Da ich nicht wusste, was mich erwartet, faszinierte mich der Anblick um so mehr, als ich durch die Tür der Schleiferei trat.

Der Hammer!

Gehst du durch die Tür, begibst du dich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit der Edelsteinregion. Die ganze Familie war total beeindruckt von all den Gerätschaften, die sich, angetrieben durch ein großes Wasserrad, drehten.
Herr Biehl erzählte über die Schleiferei und verschiedene Steine. Das war so toll, dass auch die Kinder gespannt den Erzählungen lauschten und jeden präsentierten Stein genau untersuchten.

Der Besuch der Schleiferei war das Highlight des Tages. Das kann ich empfehlen!

alte-edelsteinschleife-biehl-2

alte-edelsteinschleife-biehl-1

Anfahrt:
An der Deutschen Edelsteinstraße
55758 Asbacherhütte

Öffnungszeiten:
täglich von 9:00 – 17:30 Uhr. Mittwoch geschlossen

Web: alte-edelsteinschleiferei.de

Die Edelsteinregion rund um Idar-Oberstein: Mein Fazit

Vom Besuch der Schleiferei bin ich immer noch total geflashed, das war einfach toll. Das Museum und die Erlebniswelt kannst du dir angucken, musst du aber nicht.
Unterm Strich ist die ganze Region wirklich sehenswert. Die krasse Fokussierung auf Edelsteine ist einmalig in Deutschland und fühlt sich irgendwie fehl am Platze an. Für mich kommen Edelstein aus allen Ecken der Welt, aber nicht ist Deutschland!

Spätestens ab April haben alle Sehenswürdigkeiten geöffnet, dann ist ein Besuch in der Region besonders empfehlenswert. Ich bin aber zufrieden mit dem, was wir bei unserem Ausflug gesehen haben.