Idar-Oberstein: Die Edelsteinregion bei Regen [Mit Kind und Kamera]

Dass sich in Idar-Oberstein alles um Edelsteine dreht, war mir bewusst. Mir war jedoch nicht bewusst, dass es so krass ist!
In der Stadt reiht sich ein Großhandel, ein Geschäft, eine Schleiferei usw. an die andere. Auch die deutsche Diamant- und Edelsteinbörse steht in der Stadt.

Unser Besuch lohnte sich allein schon, um zu sehen, dass sich dort wirklich alles um Edelsteine dreht.

Wir besuchten die Edelsteinregion Anfang Februar – voll außerhalb der Saison.

Vieles war geschlossen, aber das Deutsche Edelsteinmuseeum erwachte einen Tag vor unserer Ankunft aus dem Winterschlaf und so steuerten wir dieses direkt an.

Als Familie zahlten wir 15€ und 2€ für die Fotoerlaubnis. Die Fotoerlaubnis kannst du dir schenken, ich fand das Museum nicht sonderlich fotogen. Generell war es nicht so spannend, was sicherlich daran liegt, dass mich Edelsteine und Schmuck nicht interessieren.

Den Kindern hat es dafür umso besser gefallen. Direkt am Eingang bekamen sie einen kleinen Edelstein geschenkt und als das Geglitzern und Funkeln losging, sprangen sie aufgeregt durch die Räume. Aufgelockert wird die Ausstellung durch Modelle, die die Verarbeitung der Steine zeigen.

Anfahrt:
Hauptstraße 118, 55743 Idar-Oberstein
Parken kannst du kurz dahinter auf der rechten Seite, gegenüber der Börse.

Öffnungszeiten:
10:00 – 17:00 Uhr, im Sommer länger; im Januar 2 Wochen geschlossen.

Web: edelsteinmuseum.de

Unser nächster Halt führte uns in die Edelstein-Erlebniswelt. Wie der Name schon sagt, läufst du dabei durch verschiedene Themengebiete, die mehr oder weniger etwas mit Edelsteinen zu tun haben.
Der Eintritt beträgt 4,50€ pro Erwachsenen, Kinder bis 6 sind frei. Kaufst du im Anschluss im Fabrikverkauf ein, bekommst du 1€ Rabatt.
Da wir ständig in großen Freizeitparks unterwegs sind, ist es schwer, uns zu beeindrucken. Die Erlebniswelt ist ganz nett und bei Regen kannst du dir die auch anschauen. Bei schönem Wetter würde ich nicht hingehen.

Anfahrt:
Nahestraße 42
55743 Idar-Oberstein

Öffnungszeiten:
ganzjährig Montag – Freitag 9 – 18 Uhr, Samstag 10 – 18 Uhr im Sommer auch an Sonn – und Feiertagen

Web: goldgottlieb.de

Weiter ging es entlang der deutschen Edelsteinstraße nach Asbacherhütte. Dort steht die alten Edelsteinschleiferei von Ernstotto Biehl.

Da ich nicht wusste, was mich erwartet, faszinierte mich der Anblick um so mehr, als ich durch die Tür der Schleiferei trat.

Der Hammer!

Gehst du durch die Tür, begibst du dich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit der Edelsteinregion. Die ganze Familie war total beeindruckt von all den Gerätschaften, die sich, angetrieben durch ein großes Wasserrad, drehten.
Herr Biehl erzählte über die Schleiferei und verschiedene Steine. Das war so toll, dass auch die Kinder gespannt den Erzählungen lauschten und jeden präsentierten Stein genau untersuchten.

Der Besuch der Schleiferei war das Highlight des Tages. Das kann ich empfehlen!

Anfahrt:
An der Deutschen Edelsteinstraße
55758 Asbacherhütte

Öffnungszeiten:
täglich von 9:00 – 17:30 Uhr. Mittwoch geschlossen

Web: alte-edelsteinschleiferei.de

Die Edelsteinregion rund um Idar-Oberstein: Mein Fazit

Vom Besuch der Schleiferei bin ich immer noch total geflashed, das war einfach toll. Das Museum und die Erlebniswelt kannst du dir angucken, musst du aber nicht.
Unterm Strich ist die ganze Region wirklich sehenswert. Die krasse Fokussierung auf Edelsteine ist einmalig in Deutschland und fühlt sich irgendwie fehl am Platze an. Für mich kommen Edelstein aus allen Ecken der Welt, aber nicht ist Deutschland!

Spätestens ab April haben alle Sehenswürdigkeiten geöffnet, dann ist ein Besuch in der Region besonders empfehlenswert. Ich bin aber zufrieden mit dem, was wir bei unserem Ausflug gesehen haben.


Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

13 Kommentare zu “Idar-Oberstein: Die Edelsteinregion bei Regen [Mit Kind und Kamera]

  1. Bee

    Die Schleiferei erinnert mich irgendwie an den Wilden Westen, ist ein absoluter Hammer, da stimme ich dir zu. In Idar Oberstein war ich noch nie, aber dafür in Antwerpen, wo sich alles um Diamanten dreht. Das ist da ähnlich angelegt, auch ein kleines Museum. Fasziniert hat mich die Diamantenbörse, alles spielt sich dort in einem gesicherten Carre ab, spannend zu beobachten. Wo ich das gerade so schreibe, da fahre ich nochmal hin 🙂

    Übrigens habe ich die Zwischenringe gekauft, werde ich am Wochenende mal antesten.

    1. Marc Autor des Beitrags

      Ja, die Schleiferei ist echt eine Erfahrung! In Antwerpen war ich noch nie, ich bin nur mal vorbeigefahren und der Verkehr dort war ziemlich chaotisch … aber gut zu wissen, dann setze ich die Stadt doch auf meine Todo-Liste 🙂

      Auf die Ergebnisse mit den Zwischenringen bin ich schon gespannt, nicht wundern, wie nah du plötzlich an Objekte ran kannst 😀

      1. Bee

        Ich finde Antwerpen als Stadt auch nicht uncool, nette Restaurants. Die Diamantenbörse ist ein kleiner Mikrokosmos, mich hats beeindruckt.

        Vielleicht starte ich heute Abend mal ein Aufeinander-Schrauben der Ringe, ich bin ja schon gespannt 🙂

  2. Markus

    Museen sind gerade bei schlechtem Wetter eine ideale Beschäftigung für die Familie. Leider haben wir mittlerweile so gut wie alle Museen in der Region Stuttgart durch. Und da gibt es reichlich 😉 Wobei einem die Kids ja auch nicht böse sind, wenn man ein Museum ein zweites Mal ansteuert! Deine Eindrücke sind mal wieder richtig klasse geworden 😉

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hi Markus, vielen Dank!
      Ich bin eigentlich nicht so der Typ für Museen … aber wie man sieht, den Kindern macht es wirklich Spaß. Regen ist trotzdem dooooof! 🙂

      Viele Grüße,
      Marc

    1. Marc Autor des Beitrags

      Deutschland ist groß und hat echt viel zu bieten. Ich bin selbst immer wieder erstaunt. Trotzdem könnte mal wieder die Sonne scheinen 😀

  3. Mario

    Hi, netter Bericht zu Idar-Oberstein. Kleiner Tipp für all diejenigen, die mal in die Kante der Republik kommen und für die so ein Edelsteinmuseum nicht das passende ist: ebenfalls im Nahetal gelegen befindet sich der Schmittenstollen. Ein Besucherbergwerk, das den Quecksilberabbau dokumentiert. Das könnte vielleicht ein wenig spannender sein und gerade auch bei schlechtem Wetter eine ordentliche Anlaufstation bieten. 😉
    Viele Grüße,
    Mario

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hi Mario,

      super Tipp, da muss ich unbedingt hin! Allerdings hat der Schmittstollen leider auch nur über den Sommer auf. Es ist echt nicht so einfach, wenn man außerhalb der Saison unterwegs sein will um Geld zu sparen 🙂

      Viele Grüße,
      Marc

  4. Mario

    Servus,
    da hast du tatsächlich recht. Das Kriterium „sparen, da außerhalb der Saison“ hatte ich glatt übersehen. 😉
    Beste Grüße,
    Mario

    1. Marc Autor des Beitrags

      Ist nicht nur sparen, ist auch sonst angenehmer, weil man nirgends anstehen muss (klar, wenn alles zu ist! :)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für deinen Kommentar! Klickst du auf den "Kommentar abschicken"-Button, erlaubst du mir, die von dir eingegeben Daten mit dem aktuellen Datum + Uhrzeit zu speichern. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

3456789101112131415