PR & Media | Neu hier? | Über mich

Fototipp 36: Experimentiere mit dem Weißabgleich

Im letzten Fototipp zeigte ich dir, wie du mit einer Graukarte den korrekten Weißabgleich findest. In vielen Situationen führt ein »falscher« Weißabgleich jedoch zu stimmungsvolleren Bildern.

In der analogen Fotografie kannst du mit der Wahl des Films oder mit Hilfe von Farbfiltern die Farbtemperatur bestimmen. Digital ist alles einfacher, da können wir bei der Nachbearbeitung beliebig an den Farbreglern drehen.

Mein Tipp:

Fotografiere im RAW-Format. Damit hast du mehr Spielraum bei der Nachbearbeitung!

Beispiel: Die Stimmung und der Weißabgleich

Im ersten Bild habe ich in Lightroom die Vorgabe »Schatten« benutzt. Der Mähdrescher fährt bei mir an einem heißen Tag in der Mittagshitze. Was meinst du?

Weißabgleich-Vorgabe: Schatten

Weißabgleich-Vorgabe: Schatten

Änderst du den Weißabgleich, änderst du die Stimmung. Vielleicht sogar die Tageszeit.

Die Weißabgleichs-Vorgabe änderte ich beim nächsten Bild auf »Leutstoffröhrenlicht«. Wann könnte das sein? Ich würde sagen früh am Morgen oder Abends. Außerdem sieht es nicht nach brütender Hitze aus, wie im 1. Bild.

Weißabgleich-Vorgabe: Leuchtstoffröhrenlicht

Weißabgleich-Vorgabe: Leuchtstoffröhrenlicht

Im Titel des Beitrags steht »experimentiere«. Genau das habe ich beim folgenden Bild gemacht. In Lightroom habe ich die Regler »Temp.« und »Tönung« nach ganz links geschoben.
Das Ergebnis sieht ein bisschen giftig aus. Zu viel gedüngt? Zu viel Dreck in der Luft?

Experimente mit der Farbtemperatur

Experimente mit der Farbtemperatur

Verschiedene Farbtemperaturen im Bild

In Adobe Lightroom kannst du den Weißabgleich für Teile des Bildes anders einstellen. Dabei helfen dir Radialfiltern, Verlaufsfiltern und der Korrekturpinsel.

Zuerst das Bild ohne Filter:

Sonnenuntergang ohne Verlausfiltern

Sonnenuntergang ohne Verlausfiltern

Jetzt habe ich 2 Verlaufsfilter über den blauen Teil des Himmels gelegt. Blautüne und Magenta verstärkt und die Belichtung etwas zurückgefahren. Es sieht jetzt so aus, als würde von oben die Nacht hereinbrechen.
Zusätzlich dazu legte ich einen Radialfilter über die Wolken und die Sonne, um das Orange zu verstärken.

Sonnenuntergang mit Verlausfiltern

Sonnenuntergang mit Verlausfiltern

Auch hier gilt:

Experimentiere!

Die Fotos wurden übrigens alle mit der Canon G3x aufgenommen. (Bei Amazon.de*)

Über Fototipp

Fototipp ist eine Artikelserie, in der ich dir 2x im Monat einen mehr oder weniger kleinen Tipp für bessere Bilder gebe. Die Serie basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und hilft dir dabei, Fehler zu vermeiden und deine Lernkurve zu beschleunigen. Willst du keinen Beitrag verpassen, dann abonniere meinen Newsletter, folge mir bei Facebook, Twitter, G+ oder via RSS.

Alle bisherigen Beiträge aus der Reihe findest du hier: Alle Fototipps!

Na dann… gehe raus und habe Spaß!

Marc

PS: Nächste Woche geht es um Sonnenuntergänge.


Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reisezoom.com
×