Canon RF 85mm F2 MACRO IS STM – im Test: Rundum gelungen!

| Lesezeit ca. vier Minuten

Das Canon RF 85mm F2 MACRO IS STM gefällt mir so gut, dass ich diesen Beitrag kurz und schmerzlos machen könnten: Absolute Empfehlung! Aber das wäre dann doch zu einfach.

Ja, das 85er F2 hat was. Es ist ein Objektiv, bei dem Canon fast alles richtig gemacht hat. Vielleicht sogar alles. Im Verhältnis zum akzeptablen Preis kann nämlich gar nicht gemeckert werden.

Zum Preis kommen noch geringe Abmessungen, ein geringes Gewicht und gestochen scharfe Bilder mit schönem Bokeh. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

Meine Videos über das Canon RF 85mm F2 MACRO IS STM

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier findest du meinen Blogpost über die RF Festbrennweiten.

Und hier gibt es eine Übersicht über alle Canon RF Objektive.

Rabattaktion bei Foto Mundus

Foto Mundus ist mein bevorzugter Händler für Fotoausrüstung.

Bestellst du bei Foto Munds, bekommst du mit dem Gutscheincode "marcarzt10", 10€ Rabatt.

Mindestbestellwert: 50€ / einmalig einlösbar je Kunde / gültig bis 31.07.2024 / begrenzte Anzahl von Gutscheinen

Schärfe | Verzeichnung | Vignette

Zuerst siehst du das Raw, wie es aus der Kamera kommt:

Und das ist jetzt das JPEG, wie es aus der Kamera kommt:

Bei Offenblende (f/2.0) ist die Vignette schon heftig, lässt sich aber problemlos korrigieren und ist bei F2.8 deutlich weniger ausgeprägt. Verzeichnungen gibt es hingegen kaum und auch die Schärfe ist bei Offenblende schon super.

Das ist die Ecke links oben in der 100% Ansicht. Passt doch, oder? In der Mitte ist es noch schärfer.

Ausstattung

Typisch Canon kommt das RF 85 F2 ohne Streulichtlende oder sonstiges Zubehör.
Das Objektiv hat 2 Drehringe. Einer, um den Fokus zu verstellen, wenn du manuell fokussierst und den anderen kannst du in den Einstellungen deiner EOS R-Kamera belegen.

Hinter den Drehringen findest du 3 Schalter:

  1. Fokuslimiter
    Hier kannst du wählen zwischen:
  • Der vollen Fokusdistanz von nah bis fern.
  • Dem Nahbereich von 35 cm – 50 cm.
  • Dem Fernbereich, was alles über 50 cm entspricht.
  • AF / MF – Umschalter
  • Bildstabilisator Ein / Aus
    Canon gibt für den Bildstabilisator 5 Blendenstufen an. Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen, hatte aber nie Probleme mit meiner EOS R8 (ohne IBIS) auch Fotos mit 1/10 Sek. oder manchmal sogar 1/4 Sek. scharf zu kriegen.

Autofokus

Ohne Frage, der Autofokus des RF 85 F2 ist gut. Aber irgendwie ist es trotzdem der einzige Aufreger, den ich bei diesem Objektiv hatte. Von Nah zu fern, von fern auf nah … nein, das ist nicht die Stärke des Objektivs, sodass der Schalter, um den Fokus zu begrenzen, definitiv seine Berechtigung hat.

Daran gewöhnst du dich aber schnell und wenn dort alles richtig eingestellt ist, stellt das Objektiv zügig scharf. Das geschieht so schnell, dass in den allermeisten Situationen der Fokus sitzt. Außer bei Action.

Wahrscheinlich wäre mir das gar nicht aufgefallen, wenn wir nicht zufällig während meines Testzeitraums mit dem Objektiv einen kleinen Welpen bekommen hätten. Einen Großpudel namens Humboldt. Dieser kleine Flitzer ist so schnell, dass das RF85 manchmal nicht mehr mitkam.

Test-Fotos

Canon EOS R8 + RF85mm – 1/320 Sek. – f/2.0 – ISO 6400

Canon EOS R8 + RF85mm – 1/125 Sek. – f/2.0 – ISO 200

Canon EOS R8 + RF85mm – 1/2000 Sek. – f/2.0 – ISO 2000

Canon EOS R8 + RF85mm – 1/2500 Sek. – f/2.0 – ISO 400

Canon EOS R8 + RF85mm – 1/1600 Sek. – f/2.0 – ISO 100

Canon EOS R8 + RF85mm – 1/250 Sek. – f/25 – ISO 8000

Makro

Das Objektiv hat einen Abbildungsmaßstab von 1:2. Damit lässt sich definitiv etwas anfangen, zumal Fotos so scharf sind, dass du im Nachhinein noch schneiden kannst.

Ja, das „Macro“ im Namen ist also durchaus berechtigt und wenn du nur hin und wieder Makros schießt, reicht das RF85 F2 aus.

Das Original:

Canon EOS R8 + RF85mm – 1/250 Sek. – f/9.0 – ISO 8000

Und beschnitten:

Fazit

Das Objektiv begeistert!
Und zwar bei weitem nicht nur für Porträts, wie ich anfänglich dachte. Nein, das RF85 F2 STM ist vor allem dank seiner geringen Naheinstellgrenze universell einsetzbar.

Von mir gibt es eine uneingeschränkte Empfehlung!

Wer hier schreibt:

Hallo! Ich bin übrigens Marc!

Ich bin begeisterter Papa, Blogger, YouTuber, Foto- und Reisefuzzi.

Mehr über mich findest du hier. Und hier findest du meine aktuelle Fotoausrüstung.

Du hast Fragen, Anregungen...?
Schreib mir: marc@reisezoom.com

Folge mir auf YouTube | Instagram | komoot