Ravensburger Spieleland mit Kindern und Baby

| Lesezeit ca. vier Minuten

Das Ravensburger Spieleland wurde mir schon oft empfohlen. Jetzt konnte ich mich selbst von den Qualitäten des Freizeitparks überzeugen.

    Offenlegung:
    Das Ravensburger Spieleland hat uns eingeladen. [mehr dazu]
    Ich bin übrigens Marc, begeisterter Papa, Blogger, YouTuber, Foto- und Reisefuzzi.
    Mehr über mich findest du hier. Und hier findest du meine aktuelle Fotoausrüstung.

    Du hast Fragen, Anregungen...?
    Schreib mir: marc@reisezoom.com

    Auf diesen Tag freuten sich die Kinder seit Wochen. Endlich ist es soweit und wir stehen am Eingang des Ravensburger Spielelands in Meckenbeuren. Einziges Problem, der Große hat Hüftschnupfen. (Das gibt es wirklich, dabei tut die Hüfte weh und soll geschont werden.) Deshalb leihen wir uns einen Bollerwagen, um der geforderten Schonung zumindest teilweise gerecht zu werden.
    Kostet nur 5€ und gibt es direkt hinter dem Eingang.

    Unser Besuch im Ravensburger Spieleland als Video

    Bitte auf das Bild klicken. Das Video startet dann direkt bei YouTube.

    Unsere YouTube-Kanäle:

    Erwartungen übertroffen

    Wegen des Hüftschnupfens waren wir nicht ganz so flott unterwegs. Außerdem machte mir das Spieleland durch seine Größe einen Strich durch die Rechnung. Tatsächlich hatte ich mir den Park viel kleiner vorgestellt, aber er ist wirklich groß und da in der Mitte ein See liegt, sind die Wege zwischen den einzelnen Bereichen unter Umständen etwas länger.
    Zwei Tage für den Park einzuplanen schadet definitiv nicht! Den Parkplan findest du hier.

    Gut finde ich, dass es Bereiche gibt, um Produkte von Ravensburger auszuprobieren. So puzzelten wir z.B. ein komplettes Brandenburger Tor in 3D und bauten eine GravityTrax Kugelbahn.

    3D-Puzzelspaß im Spieleland

    Schade finde ich hingegen, dass die Fahrgeschäfte im Park nicht unbedingt etwas mit Ravensburger zu tun haben. Es gibt zwar ein „Verrücktes Labyrinth“ in groß oder das Nilpferd in der Wasserbahn in Anlehnung an das Spiel “Nilpferd in der Achterbahn” aber warum man im 4D-Action-Kino über den Mond fliegt, statt durch Ravensburger Spiele verstehe ich nicht.
    Spaß macht es natürlich trotzdem.

    Auch die Thematisierung ist nur minimal, so wirkt das Spieleland eher wie ein großer Spielplatz mit vielen Extras. Ich hätte mir gewünscht, dass es mehr bekannte Spiele in groß gibt oder dass man zumindest etwas wiedererkennt. In der Brioworld könnte z.b. ein Bummelzug fahren, das den klassischen Holzzügen nachempfunden ist. Genauso passen dort wunderbar die Bäume der Eisenbahn hin, nur in groß natürlich.
    Sowas hatte ich erwartet, aber das gibt es leider nicht.

    Ultimativ gut finde ich dafür den Mitmachcharakter der Attraktionen und das sage ich, obwohl wir den Parkbereich ”Mittmachland” gar nicht geschafft haben!
    Dafür durften wir in der Brioworld richtig Baggern, lernten in den Genius-Wissens-Pavillons etwas über moderne Motoren und durften beim Moon Racer selbst das Steuer in die Hand nehmen.

    Baggern auf der Baustelle in der Brio-World. Was für ein Spaß!

    Shoppen im Spieleland

    Ich sagte es eben schon. Du kannst vieles ausprobieren und natürlich auch kaufen!
    Während unseres Besuchs warben die Shops mit fetten Rabatten um Kunden. Bist du dann aber im Shop und guckst du dir die Preise an, stellt sich schnell Ernüchterung ein. Ist auch nicht günstiger.
    Mit einer Ausnahme!
    Im Parkbereich “Grüne Oase” findest du gegenüber des großen Spielplatzes “Wilder Hühnerstall” (klingt übrigens tatsächlich so, wie es heißt) einen Shop mit 2. Wahl-Produkten.
    Die Rabatte dort lohnen sich wirklich! Und wenn wir ehrlich sind, einmal gespielt, dann sieht das Spiel eh nach “2. Wahl” aus. 😀

    Mein Fazit: Eher was für Kinder

    Das Ravensburger Spieleland ist ein Freizeitpark für Kinder und nichts für Adrenalinjunkies. Ohne Kinder würde ich nicht hinfahren, mit Kindern kann ich den Park aber wärmstens empfehlen.

    Perfekt für Kinder!

    Hm, obwohl? Meine Frau meinte, dass sie in den Bereich mit den Puzzeln jeden Tag gehen könnte. 🙂

    Mir persönlich hat das Baggern am besten gefallen, der Rest der Familie stimmt dagegen einstimmig für die Metro in der Brioworld (neben dem Puzzelspaß). Das ist eine Art Sommerrodelbahn ohne Berg und macht wirklich Spaß.
    Wahrscheinlich ist es auch das Fahrgeschäft, mit der höchsten Geschwindigkeit im Park … du siehst also, wo die Interessen in meiner Familie liegen. 😀

    Auch nicht langsam ist die rasante Rutsche bei der Wasserpolizei (auch in der Brio World)

    Also nochmals: Das Ravensburger Spieleland ist nicht vergleichbar mit Parks wie Europapark oder auch dem Legoland. Es ist weniger thematisiert und voll und ganz auf Kinder ausgelegt.

    Von daher gibt es von mir eine klare Empfehlung für einen Besuch mit Kindern.
    Ohne eher nicht.

    Tipp: Baby Switch

    Noch ein Tipp zum Schluss. Wir besuchten das Spieleland mit insgesamt drei Kindern. 7 und 4 Jahre alt und der Kleinste war nur 6 Monate alt.
    Deshalb mussten wir uns bei den Fahrgeschäften abwechseln.
    Um nicht zweimal anstehen zu müssen, sagst du einfach einem Mitarbeiter am Fahrgeschäft Bescheid, dass dein Partner mit dem Baby wartet.
    Bist du dann durch, könnt ihr direkt wechseln, ohne dass dein Partner ein zweites Mal anstehen muss.

    Warst du schon im Ravensburger Spieleland? Wie hat es dir gefallen?
    Offenlegung:
    Das Ravensburger Spieleland hat uns eingeladen. Wir haben Freikarten für die ganze Familie erhalten. Anfahrt, Unterkunft und Bollerwagen wurden von uns selbst bezahlt.