Mit dem Auto nach Mallorca? Blöde Idee!

Ich bin total im Roadtrip-Fieber. Das geht sogar so weit, dass ich letztens auf die Schnapsidee gekommen bin, mit dem Auto bis nach Mallorca zu fahren. Aber ganz ehrlich, das ist wirklich eine blöde Idee! (Es war auch nur eine Idee, ich hab’s nicht gemacht.)

Warum?

Ganz einfach: Es ist teurer als mit dem Flieger!

Lass mich dazu etwas ausholen.
Ich drücke mich momentan vor der Planung für die Sommer- und Osterferien. Da haben einfach alle frei und Menschenmassen sind nicht unbedingt mein Ding.

Die Brandenburger Herbstferien sind mir viel lieber. Mit 2 Wochen haben sie eine angenehme Länge und Mitte Oktober sind sie auch nicht mehr in der Hauptsaison. Zudem ist unsere Tochter dann 2 Jahre alt, was vieles bei der Buchung von Flügen vereinfacht.
Trotzdem hatte ich ursprünglich die Idee, mit dem Auto nach Mallorca zu fahren – weil’s cool ist! Das macht sonst niemand.

Aber ganz ehrlich, es macht niemand, weil niemand so blöd ist!

… oder weil es nicht so cool ist!

Nach Mallorca – ohne Auto und Flieger

Ich muss zugeben, dass es Leute gibt, die eine Fahrt im Auto locker toppen.
Ein Kumpel von mir fuhr mit einem alten Kahn rüber, Klaus Siepmann ist in 70 Tage gelaufen und Winfried Langer mit dem Trecker gefahren.

Leider fehlt mir bei Booten das Know-how, beim Laufen die Zeit und einen Trecker besitze ich auch nicht.

Die Trecker-Aktion gibt es als NDR-Reportage auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=Rwec5sJQEb8

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3

Fazit 1: Mit dem Auto nach Mallorca ist gar nicht soo cool!

Kosten: Spirt, Fähre und Co.

Zurück zu meiner Schnapsidee …

Brauchbare Fähren fahren nur ab Barcelona. Von Zuhause nach Barcelona sind es rund 1900km x 2 (ich muss auch wieder zurück) macht 3800km. Das sind locker 4 bis 5 Tankfüllungen + Autobahnmaut in Frankreich und Spanien.

Und dann bin ich immer noch nicht auf Mallorca!

Die Fahrerei wäre dabei noch der günstige Teil, die Fähre zieht richtig rein! 500€ müsste ich dafür mindestens rechnen.

Sagte ich rechnen? Ach was, ich muss gar nicht rechnen: Spirt, Maut, Fähre und Übernachtungen … Mit 2 kleinen Kindern würde ich diese Strecke sowieso nicht am Stück fahren.  So cool es auch klingt, mit dem Auto nach Malle ist utopisch und teuer.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir werden fliegen!

Die Preise sind zwar unverschämt, aber günstiger als mit dem Auto ist es allemal. Und schneller!

Fazit 2: Flieger schlägt Auto!

Früh buchen lohnt sicht!

Eigentlich bin ich eher der spontane Typ und buche meine Reisen kurz vorher. Aber wie heißt es so schön? Man lernt aus seinen Fehlern! 🙂

Die Idee »Mallorca« hatten wir schon für die letzten Herbstferien – allerdings 4 Wochen vor Ferienbeginn

Da bin ich doch direkt froh, dass ich dieses Jahr so früh dran bin.

Fazit 3: Frühes Buchen lohnt sich tatsächlich.

Warum schon wieder Mallorca?

Auch, wenn ich hin und wieder etwas über Mallorca schreibe, ich war tatsächlich erst einmal dort! Vor 3 Jahren!
Die ganze Familie verliebte sich aber sofort in die Insel.

Zudem ist die Insel so groß, dass wir noch mehrere Wochen brauchen werden, um sie halbwegs zu erkunden. Ich will mich hier aber nicht wiederholen, meine 9 Gründe für Mallorca schrieb ich schon an anderer Stelle auf.

In Sachen Preis/Leistung ist Mallorca einfach unschlagbar. Grandiose Landschaft (tolle Fotomotive), abwechslungsreich, warm und ideal für Kinder.

Gerade im Herbst kommen noch weitere Gründe dazu:

  • Mir fehlen noch 2 Höhlen-Besuche – ideal für schlechtes Wetter.
  • Ich will unbedingt mit dem Zug von Palma nach Soller fahren – auch das geht bei schlechtem Wetter.
  • Ein letztes Mal Sonne tanken, bevor der November zuschlägt.
  • Das Wasser ist mit 18° – 22° auch Ende Oktober noch wärmer als die Ostsee im Sommer!
  • Es ist nicht so voll wie im Sommer.

So sieht es im Herbst hoffentlich nicht aus!

Fallen dir mehr Gründe ein? Her damit!
Auch wenn mir klar ist, dass es günstiger ist, nach Mallorca zu fliegen als mit dem Auto zu fahren. So richtig überwinden kann ich mich noch nicht.

Warst du schon auf Mallorca? Wie bist du hingekommen?

PS: Ich hatte übrigens noch die Idee, nach Genua zu fahren, dann mit der Fähre nach Barcelona und von dort nach Mallorca … das kannst du aber auch vergessen …


Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

8 Kommentare zu “Mit dem Auto nach Mallorca? Blöde Idee!

  1. Bee

    Hallo Marc,

    wir sind auch momentan in der Planung für die kommenden Urlaube, wir haben noch nicht wirklich was gefunden. Nicht so einfach, finde ich…

    Auf Mallorca war ich noch nie, überhaupt war ich noch nie in Spanien. Was glaube ich daran liegt, dass ich (wie du) Menschenmassen nicht so haben kann. und ich mag es auch nicht im Ausland auf viele Deutsche zu treffen. Mein Bruder war mit seiner Familie schon häufig auf Mallorca und ist immer sehr begeistert.

    Mich würde so ein Roadtrip auch sehr reizen, aber Nachtfahrten sind bei uns nicht mehr drin, seit wir eine Kollision mit einem Reh hatten. Meine Tochter hat da jetzt große Angst. Wir werden sehen, wohin es uns verschlägt 🙂

    Liebe Grüße, Bee

    1. Marc Autor des Beitrags

      Ok, ohne Nachtfahrten funktioniert sowas nicht. Auf unseren Roadtrips machen wir die meiste Strecke immer Nachts. Erst vorgestern wieder 400km bei Nacht durchgezogen 🙂

      Mir persönlich gefällt Spanien besser als Italien. Aber stimmt schon, wenn du im Sommer an den Stränden Spaniens bist, kommst du nicht drumherum auf Deutsche zu treffen. Ich weiß aber nicht, wie das im Norden ist. San Sebastian steht bei mir z.B. auch schon lange auf der Todo-Liste.

      Liebe Grüße,
      Marc

  2. Hartmut

    Mallorca ist spitze! Wir waren schon ein paar mal dort (meine Schwester wohnt dort), das letzte mal jetzt im Herbst Ende Oktober. Tolles Wetter, kaum noch Touris, uns gefällt es am besten im Westteil der Insel, aber eigentlich gibt es ja überall schöne Ecken! Allerdings würde ich auch nicht mit dem Auto runterfahren. Unsere Verwandtschaft hat das schon gezwungenermaßen gemacht. Klar machbar, aber danach bist du völlig platt, wenn man nicht sehr, sehr viel Zeit hat.

    LG
    Hartmut

    1. Marc Autor des Beitrags

      Bei solch einer Tour sollte schon auch der Weg das Ziel sein. Einfach nur die Strecke durchbolzen kann ich mit meinen kleinen Passagieren eh vergessen.
      Aber ökonomisch macht es einfach keinen Sinn… außer (wie du schon sagt,) wenn man viel viel Zeit hat.

      Naja… man muss ja noch Ziele haben 😀

  3. jenny

    Danke fürs Vorrechnen! Ich hatte tatsächlich auch schon mal über dieses Projekt nachgedacht. Ist hiermit abgelegt 😉

    Und wegen Malle: schaut euch nach einer Finca um, es gibt nichts besseres 🙂
    Ach, ich würde auch gern direkt wieder hin…

    LG Jenny

    1. Marc Autor des Beitrags

      Echt? Haha, gibt tatsächlich noch andere, die so irre sind 🙂
      Ich würde es trotzdem gerne machen!!!

  4. Markus

    Mallorca kann so schön sein. Leider bin ich bisher noch nicht in den Genuss gekommen mal ein weniger überlaufenes Fleckchen dort zu finden. Schade eigentlich, denn man hört nur gutes. Mit dem Auto wärs mir aber auch zu heftig. Dann lieber die 60Min plus ein bisschen in den Flieger sitzen 😉 So als 4 Wochen Roadtrip wärs aber sicher trotzdem spannend mit dem Auto!

    1. Marc Autor des Beitrags

      Ich knoble immer noch daran herum 🙂
      Aber wir werden trotzdem fliegen. Ich glaube 4 Wochen sind auch ganz schön knapp. Wir hatten ja eine Tour nach Andalusien geplant (die wegen Krankheit platzte). Da hatte ich mit 6 Wochen+ gerechnet. Das ist schon alles sau weit und einfach nur fahren ohne was zu sehen und erleben ist ja auch kacke.