PR & Media | Neu hier? | Über mich

Fernreisen? Pha! Meine Liebeserklärung an Europa

Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht irgendwelche Reisen im Kopf plane. Ich habe so viele Ideen und es gibt so viele Dinge und Gegenden, die ich sehen will, dass ich all das niemals schaffen werde.

Bis vor ein paar Wochen war ich mir sicher, dass wir in den nächsten 3 oder 4 Jahren zu einer Weltreise starten werden. Das stand fest! Aber dann kam ich auf die Idee der partiellen Weltreise.
Die ganze Zeit am Stück zu reisen, das ist für uns vielleicht gar nichts. Ich merke das bei mir selbst. Auch wenn ich gerne unterwegs bin, zu Hause am Schreibtisch bin ich produktiver als sonst wo. Und das macht mir Spaß!
Genau so geht es meiner Frau. Sie ist Lehrerin und freut sich nach 6 Wochen Sommerferien tatsächlich wieder auf die Schule. (Und dann wieder auf die Ferien! :))

Meine Idee einer partiellen Weltreise

6 Wochen Ferien am Stück hat sonst keiner. Warum also die Zeit nicht nutzen und 5 Wochen nach Thailand fliegen oder Vietnam oder Kenia oder Bolivien oder weiß der Geier wohin! Jedes Jahr eine andere Tour, wie auf einer Weltreise, nur eben in kleinen Stücken.
Das war meine Idee, die hörte sich gut an – mein Plan stand fest und ich wollte im Familienkreis verkünden: »Wir machen eine partielle Weltreise und fangen dieses Jahr mit Thailand an!«

Aber weißt du was?

Als ich versuchte, mir unsere Sommerferien in Thailand vorzustellen, merkte ich, dass ich das gar nicht will.
Vielleicht liegt es daran, dass ich noch nie in Thailand war, vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich ganz andere Dinge viel lieber will.

Felsenstadt in Tschechien

Thailand? Falsch: Die Felsenstadt in Tschechien [Sony RX100 III – ISO 100- 8.8 mm – f/4.0 – 1/160 Sek.]

Ich will mir die Eisriesenwelt in Werfen angucken, ich will den Königsee sehen, das Salzkammergut, ich will zu den Plitvicer Seen, nach Verona, zu den Picos de Europa, in die Camargue, ins Phantasialand und und und … was muss ich nach Thailand, wenn ich noch nie auf der Zugspitze war?

Was muss ich nach Bolivien, wenn ich noch nie im Elbsandsteingebirge war?

Ja, was muss ich nach Neuseeland, wenn ich noch nie bei den Picos de Europa im Norden Spaniens war?
Ich war noch nicht auf Hiddensee, noch nie auf Norderney … selbst im Hannover Zoo war ich noch nicht!

Wenn ich brainstorme, fallen mir unendlich viele Orte ein, die ich sehen will. Die meisten sind mit dem Auto zu erreichen, viele auf der Kurzstrecke mit dem Flugzeug und wirklich wenige sind richtig weit weg.

  • Schwerin
  • Görlitz
  • Wismar
  • Rhododendronpark Kromlau
  • Externsteine
  • Teufelsmauer im Harz
  • Camargue
  • Dünen bei Leba
  • Der Westen Mallorcas
  • Algarve

Das sind 10 Punkte, die mir eben beim Brainstorming eingefallen sind. Würde ich das wiederholen, wären es wahrscheinlich andere, bspw. springt mir gerade Norwegen in den Kopf. Aber Ziele auf der Langstrecke würden vermutlich trotzdem fehlen.

Versteh mich nicht falsch, Reisen ist toll, fremde Länder und fremde Kulturen kennenzulernen ist super. Aber Deutschland und Europa sind so verdammt schön und vielfältig, das will ich mir nicht entgehen lassen.

Orgues d'Ille-sur-Têt in Südfrankreich

Bryce Canyon / USA? Falsch: Orgues d’Ille-sur-Têt / Frankreich [Sony RX100 III – ISO 125- 8.8 mm – f/7.1 – 1/125 Sek.]

Meine Reisepläne für 2017

Auch 2017 werden wir durch Deutschland und Europa touren. Das schont sogar die Umwelt, spart und ist trotzdem toll!

Mein aktueller Plan sieht so aus:

  • Winterferien: Center Parcs Bispinger Heide
  • Osterferien: Hier schwanke ich noch zwischen Camargue, Côte d’Azur, Gardasee mit Verona und Venedig oder einer Freizeitparktour durch die Niederlande und Deutschland. (Vermutlich wird es die Freizeitparktour)
  • Sommerferien: Quer durch Deutschland bis in die Alpen (und vielleicht weiter an die Adria)
  • Herbstferien: Mallorca, Algarve oder Andalusien
Es Pont / Mallorca

Great Ocean Road / Australien? Falsch: Es Pont / Mallorca [Sony a65|SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/11 – 2 Sek.]

Was gegen Europa spricht

Natürlich habe ich auch Lust auf richtig fremde Länder. Hier reizt mich vor allem Asien. Dort war ich, bis auf eine Tour durch China, noch nicht.

Und ja, natürlich gibt es auch dort Sehenswürdigkeiten, Naturwunder, tolle Städte … das ist abgefahren und toll, aber der eigentliche Grund, Europa zu verlassen, liegt in der anderen Kultur.
Denn hier in Europa ist kulturell alles sehr ähnlich. Fahre ich bspw. nach Österreich, in die Schweiz, nach Dänemark oder in die Niederlande merke ich kaum Unterschiede.

Vierwaldstättersee / Schweiz

Neuseeland? Falsch: Der Vierwaldstättersee / Schweiz [Sony a65|SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/20 – 1/80 Sek.]

Wirklich andere Kulturen erleben lassen sich in Europa schwer. Das geht vielleicht im hinterletzten Winkel von Rumänien oder irgendwo hinter dem Schwarzen Meer – keine Ahnung, wo da genau die Grenze der Kontinente ist, aber das ist auch nicht so wichtig.

Ein anderer Grund, Europa für den Urlaub zu verlassen, ist das Klima. In Europa gibt es keine Tropen und keine richtigen Wüsten und auch keine Südsee. Auch das will ich (mal wieder) sehen, erleben und den Kindern zeigen.

Im Moment gefällt es mir in Europa aber saugut und es gibt ja auch noch die Kanaren … wobei die geografisch wohl eher Afrika sind. Trotzdem schön!

Teneriffa

Teneriffa … geografisch zwar Afrika, aber die Kanaren sind trotzdem schön! [Sony a65|SAL18135 – ISO 100 – 18 mm – f/4.5 – 1/1000 Sek.]

Wie siehst du das?

Ein paar Lesetipps zu Deutschland und Europa

Da ich ständig andere Blogs lese, bin ich natürlich schon über den einen oder anderen Artikel zu den von mir erwähnten Zielen gestolpert.
Ein paar fallen mir direkt ein, die will ich dir natürlich nicht vorenthalten.


Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

31 Kommentare zu “Fernreisen? Pha! Meine Liebeserklärung an Europa

  1. Hubert

    Moin!

    Ich gebe Dir sowas von recht! Auch wenn mich Asien sehr reizt. Wenn ich Den Tafelberg und Eisberge noch sehen will. Doch schon in Deutschland gibt es noch so viel ungesehenes. Und erst in Europa…

    Mach also wie geplant, wir machen es dieses Jahr genauso, auch wenn es im November nur noch politisch Europa ist 😂

    1. Marc Autor des Beitrags

      So ist das!

      Nur noch politisch Europa? Da gibt es viel … selbst Tahiti ist glaub EU … da bin ich ja gespannt! 🙂

      Viele Grüße
      Marc

    1. Horst

      Servus Christian!

      Keine Foto-Locations in meiner Umgebung? Tststs ;).

      Sehr empfehlenswert: Der Schafberg am Wolfgangsee – das Panorama zeigt folgende WebCam: https://schafberg.panomax.com/ (im Winter hin- und wieder eingeschneit, einfach einen Tag später probieren oder im Archiv der 360 Grad Panorama Kamera stöbern).

      Super auch der Schoberstein am Attersee, ein absolutes Muss Hallstatt mit dem Hallstättersee. Auf dem Weg evtl. den Dachstein rauf zu den Five Fingers. Geniale Plattform mit Blick über den Hallstättersee. Infos findest du hier: http://www.dachstein-salzkammergut.com/sommer/oberirdisch/5fingers/

      Have fun
      Horst

    2. Marc Autor des Beitrags

      Hi Christian,

      ja, die Karte hatte ich schon gesehen, das ist eine gute Idee. Sollte ich vielleicht auch mal machen, einfach nur, um das Zeug aus dem Kopf zu bekommen! 🙂

      Viele Grüße
      Marc

  2. Horst

    Servus Marc!

    Ganz deiner Meinung – Europa ist spitze! Für mich ist Norwegen auf Platz eins, bereits 7x besucht und es wird wieder einmal höchste Zeit!

    Gleich danach kommt mein Heimatland – das Ösiland. Da ganz vorne mit dabei Tirol, gefolgt von Salzburg bzw. dem Salzkammergut. Das Salzburger Land ist meine Heimat und so findest du in meinem Blog „Wanderungen im Salzburger Land“ ganz bestimmt den ein oder anderen Tipp.

    Ah ja – und der von dir erwähnte Königssee im benachbarten Berchtesgadener Land ist wirklich auch sehr empfehlenswert, in der Hochsaison aber dafür auch gnadenlos überlaufen. Trotzdem absolut eine Reise wert!

    Have fun
    Horst

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hallo Horst,

      dein Heimatland soll in meiner Sommertour einen großen Platz einnehmen und wie ich sehe hast du auf deiner Seit ein paar sehr gute Tipps für mich. Gerade das Salzkammergut, Hallstadt usw. will ich mir angucken. Da freu ich mich schon drauf.

      Viele Grüße
      Marc

  3. Oli

    Diese Überlegungen kann ich gut nachvollziehen. Ein wichtiger Grund für die Ferne sind auch die Kosten. Als ich in Genua war, hat mich der Parkplatz alleine fast das Doppelte dessen gekostet, was ich pro Tag in Indien ausgab. Da bei den meisten die finanziellen Resourcen beschränkt sind, reist man anders. Durch Island bin ich letzten Herbst richtig gehetzt. Hätte ich mir das leisten können, hätte ich die gleiche Route statt in einer Woche in einem Monat gemacht. Aber bei kürzeren Reisen ist das natürlich etwas anderes.

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hi Oli,

      richtig, aber bei mir ist es genau umgekehrt. Wir sind halt als Familie mit 2 Kindern unterwegs. Da muss ich die Kosten für den Flug mit 4 multiplizieren. Für die Summe, die da dann herauskommt, kann ich lange in Genua parken.

      Und bei „nur“ 5 Wochen wie bei meiner Idee holt man das kaum wieder rein, das ist in der Tat ein Punkt für eine richtige Weltreise … irgendwas ist halt immer! 🙂

      Viele Grüße
      Marc

  4. Tanja

    Hallo Marc,

    und welchen deutschen Wochenendtrip machen wir in diesem Jahr gemeinsam?

    Die Bingen-Tour schreit nach einer Wiederholung und spätestens da, habe ich auch gemerkt wie schön Deutschland zu bereisen ist.

    Die Algarve steht übrigens auf meiner Bucket Liste auch ganz weit oben. Es muss herrlich schön da sein.

    Danke für die Verlinkung!

    Alles Liebe
    Tanja

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hi Tanja,

      schlag was vor, ich bin recht flexibel. Vielleicht irgendwas auf der Donau, das ist ein Fluss, den ich bisher total vernachlässigt habe.

      Bite und viele Grüße
      Marc

  5. Sabine

    Lieber Marc,
    dein Text bringt unser Stimmungsbild auf den Punkt: plötzliche innige Europa-Liebe! Nachdem mit vier Kindern jahrelang Fernreisen außerhalb unseres Horizonts waren, ist gerade jetzt das Bedürfnis danach fast wie weggeblasen. Es kommt bestimmt auch wieder. Aber momentan habe ich so gar keine Lust, Reisen für das ganze Jahr und alle Schulferien vorzuplanen. Wer weiß denn, wie die Welt in einem halben Jahr aussieht und vor allem, worauf man dann noch Bock hat? Dieses Jahr geht es einfach mit Auto und/oder Fahrrad los oder auch nicht, wie früher. Es gibt noch so viel zu entdecken in unserer alten Welt…
    Viele Grüße von Sabine

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hallo Sabine,

      ja, das tatsächlich feste Vorausplanen ist bei mir wahrscheinlich auch so ein Punkt, der mich zu Europa tendieren lässt.
      Eine Fewo findet man immer und dann mit dem eigenen Auto fahren ist mit Kindern halt auch super entspannt. Fliegen geht wirklich kaum spontan, wenn man auf die Ferien angewiesen ist … ich gucke jetzt bspw. schon nach Flügen für den Herbst … total irre!

      Viele Grüße
      Marc

    1. Marc Autor des Beitrags

      Wow coole Touren, die muss ich mir genauer angucken! 🙂

      Und dann auch noch Hochdorf als Startpunkt beim Keltenmuseum … aus Eberdingen habe ich schon massig Erdbeeren gegessen oder mir in der Quelle den Bauch vollgestopft 🙂

      Die Welt ist klein.

      Viele Grüße
      Marc

  6. Markus

    Sehr coole Bilder, ehrlich! Und eine Liebeserklärung an Europa!! Ich war noch nicht wirklich oft außerhalb von Europa, aber die USA wären schon noch ein Traum. Ansonsten kann ich mit Europa auch ganz wunderbar leben. Selbst in Deutschland gibt es genug wunderschöne Ecken 😉

    1. Marc Autor des Beitrags

      Danke.
      Klar, die USA ist auch toll ohne Frage (war ich auch schon). Ich würde gern nach Key West runter fahren, über die Seven Mile Bridge … aber in Europa gibt’s auch geile Brücken zu denen ich noch will: Viaduc de Millau oder die Öresundbrücke.

      Ach, die Welt ist einfach zu groß!

      Viele Grüße
      Marc

  7. Hartmut

    Lieber Marc!
    Uns geht es ähnlich, auch wenn die Ferne lockt, finden wir, dass es auch einfach viel Schönes und Umwerfendes in Europa zu sehen und erleben gibt. Und aufs Fluegen verzichte ich auch gerne.
    Ein wenig Exotik kannst du z.B. ganz bei uns im hohen Norden Europas erleben, auch wenn es dir da zu kalt ist…
    Und für Wüste musst du gar nicht so weit, wie wir gerade in Marokko erleben durften. Ist zwar nicht mehr Europa, aber auch nicht weiter als die Kanaren!
    LG aus Schweden
    Hartmut
    PS: Bei Neuseeland wird’s dann aber schwierig für mich… da will ich unbedingt wieder hin!!

    1. Marc Autor des Beitrags

      Richtig, ganz Nordafrika ist ja Mittelstrecke. Wüste lässt sich also problemlos erreichen und da hat man zum Teil sogar noch größere kulturelle Unterschiede als bei uns.
      Fehlen nur noch die Tropen …
      Aber du hast ja recht, vorher muss ich zu euch in den Norden kommen! 🙂

      Viele Grüße
      Marc

  8. Jonas

    Hey Marc,
    wenn man das so ließt sollten wir vielleicht doch ein Reisetagbuch für Europa entwickeln – da fragen tatsächlich immer mehr Leute nach.
    Einerseits finde deinen Hinweis des „ökologischer“ weil näher dran Reisens gut aber dem gegenüber steht aber auch der „Reiz der Fremde“, den man ja nur bedingt in der Nähe findet.
    Ein top Artikel zur Reise-Inspiration und Gedankenanstoß zugleich – Danke!

    1. Marc Autor des Beitrags

      Das solltet ihr definitiv!
      Das mit dem „Fremden“ – also der anderen Kultur, sage ich ja auch. Irgendwas ist halt immer 🙂

      Viele Grüße
      Marc

  9. Antje

    In diesem Zwiespalt stecke ich auch andauernd 😀
    Wenn es in den Süden gehen soll, kann ich den Königssee empfehlen. Der ist wirklich hübsch und der Obersee dahinter gefühlt das häufigste deutsche Motiv auf Instagram 😀
    Mein Herz verloren habe ich aber am Eibsee. Der Königssee erinnert eher an Norwegen, der Eibsee an Kanada.
    Ich bin gespannt, welche Pläne du letztlich umsetzt.
    Viele Grüße

    1. Marc Autor des Beitrags

      Oha, den Eibsee hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm… danke für den Tipp!
      Es geht ziemlich sicher in die Richtung Salzburg … da findest sich dann einiges, aber warten wir es mal ab. Jetzt muss ich erst noch Ostern in trockene Tücher packen, dann kommt die Planung für die Sommerferien.

      Viele Grüße
      Marc

  10. Nina

    Hi Marc, tausend Dank für diesen tollen Artikel! Ich hab ihn nun bestimmt schon 10 oder 15 mal gelesen, weil er mir so aus der Seele spricht. Wir sind auch Europa-Reisende aus tiefstem Herzen und haben noch lange, lange nicht so viel gesehen, dass wir sagen, wir kennen Europa durch und durch.
    Ich bin sehr gespannt, wie sich eure Reisepläne für dieses Jahr entwickeln! Alles Gute! LG, Nina

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hallo Nina,

      danke für deinen tollen Kommentar. Freut mich, wenn der Beitrag bei dir so gut ankommt.
      Ich bin auch gespannt, wohin es gehen wird … 🙂

      Viele Grüße
      Marc

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hahah, ja, manchmal denkt man das tatsächlich.
      Aber da fallen mir noch ein paar andere Ecken in Deutschland ein, die auch gaaanz anders sind.
      Trotzdem ist es nicht so wie bspw. in Asien.

  11. Pingback: Blick über den Blogerrand – Was mir im Januar gefiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reisezoom.com
×