Fototipp 11: Du musst nicht immer und alles fotografieren

| Lesezeit ca. zwei Minuten

Mein heutiger Tipp ist – auf einem Blog über Fotografie – eigentlich ein Anti-Tipp!
Es stimmt aber, es gibt Gründe nicht immer und alles zu fotografieren. Warum? Das erfährst du hier.

Es wird Zeiten geben, in welchen Du ohne Kamera auf dem Feld bist. Und dann wirst Du den herrlichsten Sonnenuntergang oder die schönste Szene erleben, die Du je gesehen hast. Sei nicht bitter, weil Du es nicht aufnehmen kannst. Setze Dich, versinke hinein und genieße es!
DeGriff

Das ist eines meiner Lieblingszitate zur Fotografie. Und genau so ist es.
Auch wenn ich erst im letzten Fototipp dazu geraten habe, IMMER eine Kamera dabei zu haben, heißt das nicht, dass du alles fotografieren musst.

Es gibt Situationen im Leben, die gibt es nur einmal. Du kannst sie nur einmal erleben, nur einmal genießen. Erlebe es! Geniße es! Beschäftige dich nicht mit deiner Kamera (und hinterher bist du mit dem Ergebnis nicht zufrieden), sondern genieße den Moment.

Ein Beispiel war z.B. die Geburt meiner Tochter. Meine Frau wollte, dass ich die Kamera mitnehme. Ich wollte aber die Geburt erleben und nicht fotografieren.

Es gibt noch einen Grund, wieso du nicht fotografieren musst. Ein weiteres Zitat:

Bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder unfotogenen Motiven ist es eine Kunst, NICHT auf den Auslöser zu drücken.
Andreas Feininger

Hand aufs Herz, wie viele nichtssagende Bilder sind auf deiner Platte? Ich bin ehrlich, sau viele bei mir. Warum auch immer, es gibt Situationen, in denen wird einfach der Auslöser gedrückt. Ich habe mich schon gebessert, aber mir passiert das trotzdem noch viel zu oft. Meistens weiß ich beim Auslösen schon, dass es eh ein Foto für die Tonne wird.

Lass es! Konzentriere dich auf die guten Motive!

Die Sache mit den Lichtverhältnissen kann ich nicht ganz unterschreiben. Es stimmt, wenn das Licht 100%ig stimmt, wird das Bild besser. Wenn man – wie ich – viel mit Kindern unterwegs ist, muss man sich ab und zu auch mit weniger guten Lichtverhältnissen zufriedengeben.
Da gilt es dann das Beste herauszuholen. Zur Not steckst du mehr Zeit in die Nachbearbeitung

Über Fototipp

Fototipp ist eine Artikelserie, in der ich dir regelmäßig einen mehr oder weniger kleinen Tipp für bessere Bilder gebe. Die Serie basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und hilft dir dabei, Fehler zu vermeiden und deine Lernkurve zu beschleunigen. Willst du keinen Beitrag verpassen, dann abonniere meinen Newsletter oder meinen RSS-Feed..

Alle bisherigen Beiträge aus der Reihe findest du hier: Alle Fototipps!

Na dann… gehe raus und habe Spaß!

Marc

PS: Für nächste Woche kannst du eine Wasserwaage suchen! 🙂