Fotografieren im Sommer – Tipps für Motive und worauf du achten musst [Fototipp 57]

| Lesezeit ca. drei Minuten

Endlich Sommer! Für mich gibt es keine schönere Jahreszeit. Bei der Fotografie im Freien ist das anders. Dort kannst du zu jeder Jahreszeit tolle Bilder machen – auch im Sommer!

Fotografieren im Sommer, darauf musst du achten

Während der Sommermonate steht die Sonne lange Zeit sehr hoch. Das führt zu harten Schatten und starken Kontrasten. Gerade um die Mittagszeit, sind die Schatten fast direkt unter den einzelnen Objekten im Bild.
Ich mag das. Für mich bedeuten solche Schatten Wärme und Hitze. Darauf erkenne ich sofort die schönste Jahreszeit.

harte-schatten-im-sommer

Harte Schatten im Sommer

Solche Schatten sind nicht immer erwünscht. Bei Porträts musst du bspw. aufpassen, dass die Schlagschatten unter Augen, Nase und Kinn nicht zu heftig werden. Hier ist es besser, wenn du dein Model in den Schatten stellst.

Motive im Sommer

Der Sommer ist sicherlich die Jahreszeit mit den meisten Motiven. Die Pflanzen- und Tierwelt ist erwacht, bunt und aktiv. Die Tage sind lang und es bleibt Zeit für viele Aktivitäten. Auch nachts dreht sich die Welt weiter, laue Sommernächte sind ideal für eine Fototour!
Zudem fällt die Haupturlaubszeit in den Sommer, Bilder deines Urlaub, vom Strand, von den Bergen … wo immer du bist, dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Beispiele für Sommerfotos

Landschaft

Im Sommer ist die Vegetation hellwach. Es ist grün, die Tage sind lang und oft schön.

grüne-sommerlandschaft

Eine grüne Sommerlandschaft

sommerabend-am-see

Ein Abend am See

Sonnenuntergänge

Auch wenn es kitschig ist, ich mag Sonnenuntergänge und kann wirklich nicht genug davon bekommen. Meine spektakulärsten Sonnenuntergänge fotografierte ich alle im Sommer.

roter-sonnenuntergang-sommer

Leider sind die Tiefen etwas abgesoffen. Dieser Sonnenuntergang war trotzdem spektakulär!

sonnenuntergang-rügen

Ein Sonnenuntergang auf Rügen bzw. Ummanz

Nahaufnahmen und Makros

Egal ob Pflanzen oder Insekten, während der Sommermonate wirst du überall fündig. Fotografierst du Makros, eröffnet sich dir eine völlig neue Welt.

Nahaufnahme Schmetterling

Die faszinierende Welt der Insekten

Am Strand oder im Urlaub

Am Strand zu fotografieren ist so eine Sache. Ich versuche generell so zu fotografieren, dass Menschen, die ich nicht kenne, darauf nicht zu erkennen sind. Am Strand achte ich noch mehr darauf. Hier im Beispiel fotografierte ich einfach von hinten 🙂
Das Foto ist übrigens in Warnemünde entstanden – an meinem Lieblingsstrand!

strandaufgang-warnemünde

Strandaufgang in Warnemünde

Bonus: Die Milchstraße & Fotografieren bei Nacht

Ich sagte es oben schon, der Sommer ist ideal, um nachts zu fotografieren. Nicht nur, dass es warm ist, ein weiterer Vorteil ist auch, dass du die Milchstraße siehst. Besonders in den Monaten Juni und Juli kannst du die Milchstraße auch von Europa aus gut sehen und fotografieren.
Wie das geht, würde den Artikel sprengen. Wichtig ist, dass es dunkel ist.
Dunkel heißt in diesem Fall:

  • wenig Lichtverschmutzung
  • wenig Mondlicht

Ideal ist Neumond fernab jeder Zivilisation! 🙂

milchstrasse-westhavelland

Die Milchstraße im Sternenpark Westhavelland

Willst du mehr zum Thema Astrofotografie erfahren, empfehle ich dir diese Artikelserie von Christian auf travelography.de:

Willst du nicht so weit fahren, kannst du es trotzdem probieren. Das folgende Foto schoß ich am Stadtrand von Berlin.

Sterne fotografieren

Sterne am Stadtrand von Berlin

Zusammengefasst

Der Sommer ist ideal zum Fotografieren. Die hier gezeigten Beispiele sind nur ein kleiner Ausschnitt aus den vielfältigen Möglichkeiten, die dir der Sommer bietet.

Schnapp dir deine Kamera und ziehe los! Vielleicht verrätst du mir auch, was du im Sommer am liebsten fotografierst? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

… ach, schlechtes Wetter zählt übrigens nicht als Ausrede! 🙂

Über Fototipp

Fototipp ist eine Artikelserie, in der ich dir regelmäßig einen mehr oder weniger kleinen Tipp für bessere Bilder gebe. Die Serie basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und hilft dir dabei, Fehler zu vermeiden und deine Lernkurve zu beschleunigen. Willst du keinen Beitrag verpassen, dann abonniere meinen Newsletter oder meinen RSS-Feed..

Alle bisherigen Beiträge aus der Reihe findest du hier: Alle Fototipps!