6 Tipps, wie du beim Essen sparen kannst – Günstiges Reisen

Reisen ist nicht billig, in dieser Artikelserie zeige ich dir, wie du deine Reisekasse etwas schonen kannst. Heute gebe ich dir Tipps, wie du beim Essen sparen kannst.

Je nach gebuchter Verpflegungsart, musst du dich selbst um dein Essen kümmern. Dabei zehrt Essen oft heftig an deinem Reise-Budget, deshalb gebe ich dir hier 6 Tipps wie du auf Reisen beim Essen sparen kannst.

1. Koche selbst

Auf Reisen gilt das Selbe wie zu Hause. Selber kochen ist meistens günstiger!

2. Kaufe in Läden, in denen auch Einheimische einkaufen

Vor allem in touristischen Zentren gibt es spezielle Läden für Touris. Dort zahlst du fast immer den Touristen-Bonus! Einheimische siehst du dort kaum.
Suche dir die Geschäfte in denen auch Einheimische einkaufen, dort ist es oft viel billiger!

3. Gehe dort essen wo Einheimische essen gehen

In Restaurants in denen Einheimische essen, ist es nicht nur günstiger, sondern auch authentischer.
Ich erinnere mich da an die Markthalle in Arequipa. In der oberen Etage gab es kleine Imbisse, alles sehr sporadisch und für mich als Europäer sah das extrem nach Dünnpfiff aus.
Dort gab es komplette, authentische Menüs für fast umsonst. Touristen verirren sich dorthin sicherlich selten. Das Essen war super, es war viel zu viel und Dünnpfiff gab es auch keinen 🙂

4. Vergleiche beim Buchen

Ja nachdem gebuchter Unterkunft kannst du oft wählen zwischen

  • Selbstverpflegung
  • nur Frühstück
  • Halbpension (Frühstück + Abendessen, Getränke müssen extra bezahlt werden)
  • Vollpension (Frühstück + Mittagessen + Abendessen, Getränke müssen extra bezahlt werden)
  • Vollpension Plus (Frühstück + Mittagessen + Abendessen, bestimmte Getränke zu den Mahlzeiten sind inbegriffen)
  • All inclusive (AI) (Frühstück + Mittagessen + Abendessen, diverse Snacks zwischendurch und die meisten Getränke rund um die Uhr)

Soo, und jetzt kommts. Mal ist das Eine, mal das Andere günstiger.
Generell bin ich zwar der Meinung, dass auf das Mittagessen verzichtet werden kann, ich selbst bin eigentlich nie den ganzen Tag im Hotel oder meiner Unterkunft. Aber selbst wenn du darauf verzichtest kann sich AI trotzdem lohnen!

Als ich bspw. vor ein paar Jahren in El Gouna/Ägypten zum Kitesurfen war, gab es für 2 Wochen für nur 100€ Aufpreis AI statt nur Frühstück. Da musste ich nicht lange rechnen. Klar siehst du dann die ganzen anderen Restaurants nicht, aber es ist günstiger.

Ähnliche Rechnungen kannst du auch mit den anderen Verpflegungsarten anstellen. Als Faustregel gilt jedoch: Je mehr Personen mit von der Partie sind, desto günstiger wird die Selbstverpflegung.

5. Bringe dein Essen mit

Bei diesem Tipp kommt es natürlich darauf an wohin die Reise geht. Wir fahren jeden Herbst nach Dänemark und Dänemark ist teuer. Da wir das wissen, haben wir immer eine große Kiste voller Vorräte im Auto. Das spart gewaltig.

6. Bestelle kleinere Portionen

Ich war mir nicht so sicher, ob ich dir diesen Tipp hier verraten soll oder nicht. Klar, wenn du weniger isst, dann sparst du auch. Du sparst sogar Kalorien, nicht nur Geld.

Ich glaub es war der Sommer 2013 als mir diese Erkenntnis kam. Ich aß ein Softeis, eine große Portion selbstverständlich. Nach der Hälfte des Eises war ich voll, aber hey, ich hatte es gekauft und als Schwabe… wie heißt es so schön: „Lieber den Magen verrenkt, als dem Wirt was geschenkt!“
Also runter damit. Danach war mir schlecht, aber beim nächsten Softeis hatte ich die Erleuchtung!
Eine kleine Portion ist billiger, das Glücksgefühl ist das Selbe, vielleicht sogar ein besseres! Also, was spricht dagegen? Nichts! 😀

Diese Erkenntnis wende ich seit dem öfter an, vor allem beim Eisessen.

Hast du noch mehr Tipps, wie man bei Essen sparen kann? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

In der Artikelserie „Günstiges Reisen“ findest du 12 Monate lang jeden ersten Mittwoch im Monat einen neuen Beitrag zum Thema „Sparen auf Reisen“.
Die Serie basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen.
Willst du keinen Beitrag verpassen, dann abonniere meinen Newsletter, folge mir bei Facebook, Twitter, G+ oder via RSS.

Ich wünsche viel Spaß beim Sparen,

Marc


Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

2 Kommentare zu “6 Tipps, wie du beim Essen sparen kannst – Günstiges Reisen

  1. Franzi

    Das sind wirklich ein paar tolle Anregungen! Ich würde auch jedem empfehlen, dort essen zu gehen, wo die Einheimischen hingehen. Dort ist es nicht nur günstiger sondern es schmeckt in neun von zehn Fällen auch viel besser. Und man lernt natürlich die „richtige“ Landesküche kennen. Zum selbst kochen bin ich leider immer viel zu faul 🙂 LG Franzi

    1. Marc

      hi Franzi, danke!
      Und stimmt, das Essen schmeckt meistens wirklich sehr gut, wenn man dort essen geht wo die Einheimischen essen.
      Noch ein Vorteil, man kriegt auch mal etwas neues vor die Nase gesetzt! 🙂

      Grüße, Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für deinen Kommentar! Klickst du auf den "Kommentar abschicken"-Button, erlaubst du mir, die von dir eingegeben Daten mit dem aktuellen Datum + Uhrzeit zu speichern. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.