Wie du bei der Wahl deines Reiseziels sparen kannst

Vor einer Reise musst du festlegen, wo es hingehen soll. Hast du dabei das Sparen im Kopf, zahlt es sich hinterher aus.

Wichtig! Bevor du weiterliest:
Wenn du etwas sehen willst, etwas erleben willst und wenn du dir das leisten kannst: mach es! Du lebst nur einmal!
Wahrscheinlich geht es dir aber wie mir und du willst so viel machen, so viel sehen, dass weder Zeit noch Geld für alles reicht. Hier kommt dieser Spartipp ins Spiel.

Wieviel ist dein Geld wert?

Du hast sicher schon das Wort Kaufkraft gehört. Das Wort beschreibt ganz gut seine Bedeutung. Wieviel kannst du von deinem Geld kaufen. Bspw. Ist eine Dose Bier in Deutschland billiger als in Dänemark. In Sachen Bier hast du mit der gleichen Summe Geld in Deutschland also eine höhere Kaufkraft, als in Dänemark – dein Geld ist mehr wert. (vgl. den Wikipedia-Artikel zu Geldwert)
Gut, eine Dose Bier ist nicht unbedingt aussagekräftig, welches Bier? Außerdem fährst du sicher nicht nur zum Biertrinken nach Dänemark. Besser wäre es einen Warenkorb zu nehmen und den zu vergleichen. So etwas gibt es, damit wird z.B. die Inflation berechnet. Aber auch hier hast du das Problem, dass du über Ländergrenzen hinweg die gleichen Produkte miteinander vergleichen musst. Das ist nicht so einfach.
Es gibt aber ein Produkt, welches auf der ganzen Welt gleich ist: der BigMac

Der BigMac – Index

Der BigMac-Index vergleicht die Preise des BigMac in verschiedenen Währungen. Dazu wird der Preis des BigMac in US-Dollar umgerechnet. So entsteht eine Liste aus der du ablesen kannst, wo der BigMac teurer ist als bei uns und wo er billiger ist. Eine aktuelle Liste findest du bei statista.com

Wie dir der BigMac – Index bei der Reiseplanung hilft

Der Index gibt dir einen ersten Anhaltspunkt für das Preisniveau in deinem Reiseland. Aktuell siehst du sofort: Schweiz und Norwegen sind teuer. Polen und Ägypten eher günstig. Willst du also mehr Urlaub für das gleiche Geld, fährst du nach Polen und nicht in die Schweiz.
Achtung: wie gesagt, es ist nur ein erster Anhaltspunkt. Kann gut sein, dass im gewünschten Reiseland speziell das Essen super teuer ist, der Rest aber günstiger. In Dänemark im Herbst ist es z.B. so. Willst du genauer wissen was du für dein Geld bekommst, musst du weitere Faktoren beachten.

Ich selbst beschäftige mich mit dem Preisniveau eines Reiseziels nur am Rande. Wir waren vor ein paar Tagen in der Schweiz, da ich wusste, dass es teuer ist, waren wir nur kurz dort.

Und du?

Hast du ein Reiseziel schon wegen der Kaufkraft deines Geldes ausgewählt?

In der Artikelserie „Günstiges Reisen“ findest du 12 Monate lang jeden ersten Mittwoch im Monat einen neuen Beitrag zum Thema „Sparen auf Reisen“.
Die Serie basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen.
Willst du keinen Beitrag verpassen, dann abonniere meinen Newsletter, folge mir bei Facebook, Twitter, G+ oder via RSS.

Na dann… gehe raus und habe Spaß!

Marc


Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.