Fototipp 34: Den Weißabgleich bei der Nachbearbeitung einstellen (Lightroom)

In meinen vorhergehenden Tipps habe ich dir gezeigt, was der Weißabgleich ist und wie du ihn direkt in deiner Kamera einstellst.
Heute zeige ich dir, wie du den Weißabgleich mit Lightroom einstellst. Das ist ganz einfach.

Den Weißabgleich in Lightroom einstellen

In Lightroom gibt es 2 Stellen, an denen du den Weißabgleich einstellen kannst.

Modul: Bibliothek

In der Bibliothek kannst du auf der rechten Seite im Bereich »Ad-hoc-Entwicklung« zwischen verschiedenen Weißabgleich-Vorgaben wählen.

Modul: Entwickeln

Im Entwickeln-Modus, hast du auf der rechten Seite im Bereich »Grundeinstellungen« die komplette Kontrolle über die Farbtemperatur.

Die Vorgaben

Fotografierst du im RAW-Format, bietet dir Adobe Lightroom ähnliche Vorgaben, wie deine Kamera:

  • Tageslicht
  • Bewölkt
  • Schatten
  • Wolframlampenlicht
  • Leuchtstoffröhrenlicht
  • Blitz

Du kannst den Weißabgleich auch so lassen, wie er von der Kamera gesetzt wurde (»Wie Aufnahme«) oder einen automatischen Weißabgleich durchführen lassen (»Automatisch«).

Weißabgleich-Vorgaben von Lightroom im Vergleich

 

Achtung bei JPEG:
Bearbeitest du ein JPEG-Bild, gibt es die Vorgaben nicht.

Der benutzerdefinierte Weißabgleich

Zusätzlich zu den Vorgaben, kannst du mit den Reglern »Temperatur« und »Tönung« selbst Hand anlegen, um die Farbtemperatur zu bestimmen.

Probiere es aus, damit kannst du abgefahrene Effekte erzielen.

Achtung bei JPEG:
Bei RAW kannst du konkrete Kelvin-Werte einstellen. Das geht bei JPEG nicht.

Tipp:

Filter und der Korrekturpinsel haben auch Einstellung für die Farbtemperatur.

Die Pipette

Mit der Pipette kannst du eine graue Stelle im Bild als Referenz auswählen. Ideal ist hierbei der Einsatz einer Graukarte.

Was stellst du ein?

Wie du den Weißabgleich einstellst, ist dir überlassen. Experimentiere mit den Einstellungen. Erlaubt ist was dir gefällt!

In der Regel probiere ich zuerst »Automatisch«, dann klicke ich die Voreinstellungen durch oder nutze die Pipette als Einstieg.
Manuell kann ich schließlich immer nachjustieren.

Über Fototipp

Fototipp ist eine Artikelserie, in der ich dir regelmäßig einen mehr oder weniger kleinen Tipp für bessere Bilder gebe. Die Serie basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und hilft dir dabei, Fehler zu vermeiden und deine Lernkurve zu beschleunigen. Willst du keinen Beitrag verpassen, dann abonniere meinen Newsletter oder meinen RSS-Feed..

Alle bisherigen Beiträge aus der Reihe findest du hier: Alle Fototipps!

Na dann… gehe raus und habe Spaß!

Marc

PS: Nächste Wochen reden wir über die Graukarte.


Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

Ein Kommentar zu “Fototipp 34: Den Weißabgleich bei der Nachbearbeitung einstellen (Lightroom)

  1. Pingback: Fotografieren im Herbst - Tipps für Motive & Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.