Neuerungen auf Reisezoom: Statusbericht aus dem Maschinenraum

In den letzten Tagen hat sich Einiges auf dem Blog getan, Logo, https und RSS-Feed waren dabei die größten Baustellen.

Das neue Logo

Eigentlich wollte ich nur Visitenkarten haben. Scheinbar braucht man das, wenn man als Reiseblogger auf die ITB geht.
Mir erschließt sich zwar nicht so ganz, was ein Stück Papier im Jahr 2016 für einen Nutzen haben soll … aber das ist eine andere Geschichte.

Die Visitenkarten führten dann direkt zu einem neuen Logo – auch nicht schlecht 🙂

Wie es dazu kam:
Erstellen von Vektorgrafiken gehört nicht zu meinen Stärken, aber wozu sind Freunde da?
Also fragte ich meinen Kumpel Quatze, ob er mir Visitenkarten erstellen kann. Konnte er. Ein Vorschlag hatte eine Europakarte mit coolen Icons drauf. Die Icons fand ich so cool, dass ich ein Logo damit wollte. Auch das erstellte Quatze.

Hier die Vorlage für die Visitenkarte. Aus der Europakarte ist eine Weltkarte geworden, die Icons sind geblieben.

Wie gefällt dir die Visitenkarte und das Logo?

HTTPS: Reisezoom.com ist ab jetzt SSL-verschlüsselt

Muss man Daten unverschlüsselt übertragen, wenn es auch verschlüsselt geht?
Ich bin mir da nicht so sicher. Eigentlich bin ich der Meinung, dass die Seiten meines Blogs tatsächlich unverschlüsselt über die Datenautobahn brettern dürfen.

Google meint, dass es besser ist, wenn alles verschlüsselt wird. Die werden’s wissen!
Deshalb wird Reisezoom.com ab jetzt SSL verschlüsselt übertragen.

Sicher ist sicher!

Ich nutze übrigens ein freies Zertifikat von StartSSL und hangelte mich anhand dieser Anleitung durch das Wirrwarr.
Alternativ kannst du auch ein Zertifikat von letsencrypt.org nutzen, dass hat z.B. Thomas von reisen-fotografie.de gemacht.
Ich habe das mit der Generierung des Zertifikats unter Windows aber nicht gebacken gekriegt. 🙂

Gekürzter RSS-Feed

Ich könnte im Kreis kotzen! Nutzt du RSS-Feeds? Nein? Dann kann dir das egal sein.
Ich nutze RSS intensiv und hasse gekürzte RSS-Feeds und trotzdem bekommst du von mir ab jetzt nur noch einen Teaser geliefert.
Warum?
Weil es Arschlöcher gibt!

Ja sorry, anders kann ich das nicht sagen. Es gibt Menschen, die klauen Inhalte von Blogs, platzieren diese auf ihren eigenen Seiten, pflastern Werbung drumrum und lachen sich ins Fäustchen.

Arschlöcher halt!

Und genau diesen Menschen macht man es leicht, die Inhalte zu klauen, wenn der RSS-Feed die vollständigen Beiträge ausliefert. Ich will aber nicht, dass meine Artikel geklaut werden, schließlich steckt viel Zeit darin, das sind meine Babys, also sollen diese auch auf meinem Blog bleiben!

Ich habe mir diesen Schritt lange überlegt, da sich in letzter Zeit aber Meldungen über geklaute Inhalte gehäuft haben, habe ich mich dazu entschlossen.

Ich hoffe, das geht in Ordnung!

Und was gibt es bei dir Neues?


Konnte ich dir helfen und du willst mich unterstützen? Dann spendiere mir doch einfach einen Kaffee! Vielen Dank!

Bist du zum ersten Mal auf meinem Blog? Hier erkläre ich dir, worum es bei Reisezoom.com geht.
Gefallen dir meine Fotos? Hier stelle ich dir meine aktuelle Fotoausrüstung vor.

Abonniere meinen Newsletter und meinen RSS-Feed, damit du auf dem Laufenden bleibst.

7 Kommentare zu “Neuerungen auf Reisezoom: Statusbericht aus dem Maschinenraum

  1. Thomas

    Moin,

    das Logo und die Visitenkarte finde ich richtig Klasse. Vor allem die Seite mit den Icons auf der Weltkarte – eine tolle Idee.

    StartSSL werde ich mal auf einer meiner anderen Seiten ausprobieren. Das liest sich ja wirklich einfach, und es ist ein Jahr gültig. Da gehe ich am Wochenende mal ran. Danke noch fürs Verlinken!

    Ich persönlich finde gekürzte Feeds nicht schlecht, sie stören mich nicht. Ich klicke im RSS-Reader eh auf den Artikel und lese ihn im Ursprungsblog. Dann stimmt auch alles an der Optik. Ich selber liefere meine Artikel dort komplett aus, an die Diebstahlnummer habe ich dabei noch nicht gedacht. Da gehe ich mal in mich…

    LG Thomas

    1. Marc Autor des Beitrags

      Ich lese tatsächlich meistens den RSS-Feed und klicke nur dann auf den Beitrag, wenn das Netz schnell genug ist und ich kommentieren will.
      Aber immer mehr Blogs liefern ihn gekürzt aus … und wie du siehst, kann ich das sogar verstehen.

      Ja, das mit dem Zertifikat über StartSSL war wirklich total einfach, ich brauchte auch den All-inkl-Support nicht. Und nur 1x im Jahr erneuern hat ja auch was 🙂
      Einziger Nachteil, StatSSL kennt deinen Privaten Key. Aber das ist mir egal … darum geht es in den Kommentaren der Anleitung!

      Viele Grüße,
      Marc

      1. Thomas

        Moin Marc,

        ich habe gestern meine 2. Seite – die mit dem Reisebüro – mit StartSSL umgestellt. Das ist ja einfach! Mal schauen, wenn in drei Monaten beim Ablauf des anderen Zertifikates der Automatismus bei All-Inkl nicht vorhanden ist, werde ich den Reiseblog wohl auf Start-SSL umstellen. Dann hat man wenigstens für 1 Jahr Ruhe.

        LG Thomas

  2. Bee

    Hallo Marc,

    das neue Logo war mir schon aufgefallen. Das gefällt mir wirklich sehr gut. Eine schöne Kombi von Reisen und Fotografie.

    Ist dir das schon passiert mit den geklauten Inhalten? Ich kenne eine Bloggerin, der das passiert ist, sie hat Anzeige erstattet, was wohl nichts bringen wird. Aber die Quelle dieses Übels liegt im RSS-Feed? Sehr interessant.

    Viel Spaß mit den neuen, echt schön gestalteten Visitenkarten.

    Liebe Grüße, Bee

    1. Marc Autor des Beitrags

      Hi Bee,

      freut mich, dass dir das Logo gefällt. Mir gefällt es auch! 😀

      Es gibt verschiedene Arten den Content zu klauen und wenn das einer tatsächlich will, macht er es, egal wieviele Steine man ihm in den Weg legt.

      Meine Seite wurde einmal geklont. Das lag nicht am RSS-Feed, sowas läuft über ein Skript auf dem Klonserver, der sich in Echtzeit die aktuellen Inhalte zieht und einzelne Wörter und Links ersetzt. Die Lösung dieses Problems ist recht einfach: IP des Servers in der htaccess blocken.

      Es gibt aber auch Seiten die den RSS-Feed abgreifen und diesen als echte Kopie bei sich haben. Du kannst die IP zwar auch sperren, dann werden immerhin die Bilder nicht mehr angezeigt, aber der Text bleibt drauf.

      Ich kann nicht 100%ig sagen, ob mir das schon passiert ist. Der Kloner ist ja daran interessiert, dass der Geschädigte es nicht mitkriegt. Ich kenne aber einige, denen es passiert ist.

      Hier mal als Einstieg ein aktuelles Beispiel: htt p:// lila fi ne.com/manitoulin-island-kanadas-dunkle-geschichte/
      (die Leerzeichen musst du entfernen, ich will nicht, dass das ein echter Link wird)

      Hier das Original: http://www.reiseratte.de/2015/12/manitoulin-island-kanadas-dunkle-geschichte/

      Ist doch kacke, oder?